morgen müssen wir alle

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von p.i.t., 1. November 2004.

  1. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    unsere gebete, guten gedanken, schwingungen, vibes und energien nach westen über den atlantik schicken! Möge dieses volk dort nicht den grössten fehler seit menschengedenken machen und den dabbeljau wiederwählen!!
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich war heute schon!

    :klimper:
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Was erhoffst du dir von einem Präsidenten Kerry?

    - den sofortigen Rückzug aus dem Irak?
    - eine neue Liebe für Europa?
    - die Lösung des Nahost-Konflikts?

    Alles das wird Kerry nicht "liefern". Auch er weiß um die Rolle der USA als Supermacht, an der er nicht rütteln lassen wird. Daneben bietet Kerry nach allem, was ich weiß, kein Kontrastprogramm zu Bush, sondern höchstens einen gemäßigteren Tonfall. Und falls er doch "mehr" bietet, dann zu Lasten vor allem Europas, von dem ein stärkeres Engagement gefordert werden wird. Gerade und besonders im Irak.

    Ob da Beten auch hilft?
     
  4. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    vielleicht, Versuch macht kluch! :embar:
     
  5. RaMa

    RaMa New Member

    sicher die beste gelegenheit für try and error.
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Vielleicht wird er keine Lösungen liefern. Aber zumindest bin ich mir sicher, dass er weniger Schaden anrichten wird, als diese Kapitalmarionette Bush. Heil-iburton!
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Das ganze Leben funktioniert so. Oder hast du eine Gebrauchsanweisung gefunden und hältst und diese verborgen?
     
  8. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    natürlich ist kerry kein supermann. aber ich erhoffe mir in erster linie mehr geradlinigkeit, ehrlichkeit, rückgrat und ein gutes stück mehr intelligenz, als was wir vom jetztigen hampelmann erfahren durften.
    oder wie es eine radioreporterin in den usa gemeint hat: wenn duffy duck gegen bush antreten würde, dann müsste man duffy duck wählen. nur damit bush weg ist.
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Amerika - du hast es besser!

    Zumindest, was die Klugheit von Radioreporterinnen betrifft. :bart:
     
  10. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Natürlich weiß man nicht, wofür Kerry letztendlich steht. Aber wenn man so von dem Präsidenten beschissen wurde, wie es die Amerikaner wurden, kann man ihn natürlich nicht wiederwählen.

    Die Parole sollte also nicht heißen: Für Kerry, sondern: Gegen Bush!
     
  11. maccie

    maccie New Member

    Nun bleibt mal auf dem Teppich, Kerry ist wahrlich kein Supermann (-demokrat), Bush nicht der Teufel. Aber Unterschiede gibt es schon und die sind meiner Meinung nach so gravierend, dass ein Sieg Kerrys für die Welt (?) besser wäre als eine Wiederwahl von Bush.
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Was ist daran "natürlich"?
    Wer hindert ihn daran, das zu sagen, was er vorhat?
     
  13. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    maclumixus hat auch Recht damit, dass uns mit größter Wahrscheinlichkeit Kerry eine ordentliche Rechnung auf den Tisch legen würde und wir diese viel schlechter ablehnen könnten als bei Bush. An Bundeswehr im Irak glaube ich aber nun wirklich nicht, kosten wird uns das Irak-Abenteuer trotzdem noch einiges.
     
  14. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Vergiss das „natürlich“, das war auf seinen schwammigen Wahlkampf bezogen.
     
  15. maiden

    maiden Lever duat us slav

    fordern kann er was er will. Man muß es nicht erfüllen. Aber auch ich verspreche mir nicht viel. Kein US-Präsident kommt an jenen vorbei, die ihm die Macht ermöglichen. Und mittlerweile bin ich der Überzeugung, daß es einer Katastrophe bedarf um hinterher auf den rechten Weg zu finden. Insofern sollte man vielleicht sogar wünschen, daß alles nur noch schlimmer wird.
     
  16. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Das weiß auch Kerry, dass ein militärisches Engagement der Deutschen im Irak Schröders Kopf kosten würde. Hingegen lässt sich das deutsche Engagement in anderen Weltgegenden von hier bis zum Hindukusch fordern - besonders dann, wenn auch noch ein Platz in der ersten Reihe des Weltsicherheitsrates gefordert wird.

    Fazit: ich fürchte, einige der hiesigen Kerry-Herbeisehner werden wahrscheinlich in ein paar Monaten anders denken.
     
  17. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Gut, maclumixus will über Kerry reden. Gegenfrage: was wäre schlecht daran, wenn er Präsident würde?
     
  18. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Ah, die Antwort kam schon vor meiner Frage.

    :embar:
     
  19. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich will nicht über Kerry reden, sondern ein wenig Wasser in den Wein der Anti-Bushies tröpfeln.

    Die Gegenfrage könnte ich dir dann beantworten, wenn ich wüsste, für wen oder was Kerry steht. Und dass ich das nicht weiß, macht mir ein "ungutes" Gefühl. "Demokrat" als Wahlkampfprogramm reicht mir nicht aus.
     
  20. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Jaja, ständiger Sitz im Weltsicherheitsrat und einen auf staatsmännisch machen, das erscheint mir auch etwas übertrieben. Und umsonst gibt es das natürlich auch nicht.

    Aber trotzdem vertraue ich da noch unserer Regierung, sei es die aktuelle oder eine bayerisch-mecklenburgisch geführte, dass sie das schon hinbekommen.

    Den größten Schaden dagegen erwarte ich, wenn es weitere vier Jahre Bush in den USA gibt.
     

Diese Seite empfehlen