Mountain Lion: Aufräumen durch Neuinstallation

Dieses Thema im Forum "OS X Mountain Lion" wurde erstellt von Huck222, 9. April 2014.

  1. Huck222

    Huck222 Gast

    Mir erschließt sich nicht, an welcher Stelle die Daten-Partition ins Spiel kommt. Wieso nicht den benutzerordner migrieren? Man braucht doch sowieso alle Bilder, Dokumente, Musik etc.
    Was mich dann sehr wundert ist die Migration von Einstellungen und sogar "andere Dateien", denn damit hat man doch allen "Müll" der sich mit den jähen ansammelt, mitgenommen. Oder?
    Übrigens, kann man Programme auch einfach manuell vom Backup rueberkopieren, ohne den Mig.Assi? Ist das einer Installation ebenbürtig?
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Auf einer Standard-Installation eines Mac mit MacOs 10.7 - 10.9 sind normalerweise drei Partitionen eingerichtet: Die EFI-Partition, die Wiederherstell-Partition und die Daten-Partition, auf der sich das System, die Programme und die Benutzerdaten befinden. EFI- und Wiederherstell-Partition sind nicht sichtbar und können daher auch nicht gelöscht werden. Löschen/formatieren zum neu installieren kannst du also nur die Daten-Partition.
    Die Benutzer kann man nach der System-Installation migrieren. Den Rest sollte man sich verkneifen, denn sonst hat man wieder den gleichen Zustand vor vor der Neu-Installation. Dann kann man sich das gleich sparen.
    Bei Mac-Programmen gibt es zweierlei Versionen: Die einen sind Pakete, in denen sämtliche zum Programm gehörenden Contents enthalten sind. Diese Programme können ganz einfach durch ziehen in den Programme-Ordner installiert werden. Andere Programme benötigen dagegen einen Installer, weil sie Erweiterungen (Kernel-Extensions) in den Systembereich schreiben. Diese Programme kann man natürlich nicht durch einfaches Verschieben installieren. Man muss sie entweder neu installieren und dazu den mitgelieferten Installer verwenden oder man macht das mit dem Migrations-Assistenten. Dummerweise hat man mit dem Mig-Ass nur die Option alle Programme oder keines zu installieren. Übrigens gibt es auch Programme, die nach der Installation mit dem Mig-Ass nicht laufen, warum auch immer. Speziell die Adobe-Programme zeichnen sich dadurch aus. Die muss man dann halt neu von der mitgelieferten Programm-CD/DVD installieren.

    MACaerer
     
  3. Huck22

    Huck22 New Member

    Vielen dank macarer!
    Erkennt man Programme die einen instalier brauchen daran dass es Ordner sind?

    Programme: Was hältst davon, ich migriere sie und lösche danach die überflüssigen wieder. Naja es sind auch viele adobe, mal sehen was die tun. Aber zB indesign,lightroom... habe ich sehr viele Einstellungen, Plugins etc, das will ich nicht manuell wieder tun müssen. Hoffe diese Einstellungen stecken nicht in den laut MigAssi "Systemeinstellungen"?? Hoffe sie mit Programm-Migration zu übertragen?

    Bei mir gehts um eine neue SSD, also Upgrade von SnowLeo auf MountainLion , und dann datenmigration. Wollte einerseits cleaninstall um Müll loszuwerden, andererseits nicht so viel Hickhack, bin kein Experte. Die unterschiedlichsten Tipps dazu sind geeignet mich wahnsinnig zu machen, aber du klingst sehr vernüftig =).

    Übrigens install und mig erfolgt auf der per USB angeschlossener SSD, spricht was dagegen? Wollte sie erst einbauen wenn alles funzt. Nach dem erstversuch Migration komplett, fehlten Dokumente, Bilder, Musik.....gngngn Apple care Dame sagte der MigAssi kann nicht von interner auf externe migrieren, aber das glaub ich nicht, denn er bietet die interne Platte als Quelle ja an.
    Vielen Dank für deine Zeit
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage nicht ganz. Bei Programmen, die zum installieren einen Installer benötigen, muss selbstverständlich ein Installer mitgeliefert werden. Wie soll man sie sonst auf den Mac bringen.
    Wenn du eine cleane Installation vornehmen willst würde ich folgendermaßen vorgehen:
    -Starten in die Wiederherstell-Partition mit der Tasten-Kombi CMD + R
    -Mit den angebotenen Dienstprogrammen die Daten-Partition löschen und eine System-Neuinstalltion vornehmen. Beim Installieren muss ein Benutzerkonto mit Admin-Rechten eingerichtet werden. Das muss einen anderen Namen haben als die bisherigen Benutzer-Konten
    -Nach der Istallation den Migrations-Assitenten starten mit folgenden Einstellungen:
    Benutzer
    Programme
    System- und Netzwerkeinstellungen
    Die Option "Sonstige Dateien und Verzeichnisse" sollte nicht gewählt werden, da sonst der alte Schrott aus den system-Librarys übernommen wird.
    Mit diesen Einstellungen werden keine alten System-Daten übernommen, außer den Benutzer-Librarys, aber darin sind in der Regel keine kritischen Daten, die das System einbremsen könnten.
    -Nach der Migration kannst du den neu angelegten Benutzer wieder löschen. Abschließend bleibt nur noch die Programme zu testen und die nicht funktionierenden neu zu installieren.

    MACaerer
     
    Dieter O. gefällt das.
  5. Huck22

    Huck22 New Member

    ok, ich sehe halt im Ordner "Programme" so gut wie keine *.installer. Aber uninstaller in manchen Programmordnern. Werden die installer nicht gelöscht nach entpacken+installation?
    Ich meinte jedenfalls diesen Unterschied im Ordner "Programme": Manche Programme sind nur ne Datei .app, andere (die meisten Adobe) sind Ordner. Ich dachte das würde auch den Unterschied machen zwischen "einfach kopierbar" (Dateien) und "musst installieren" (Ordner).
    Jedenfalls hatte ich ML per bootbarem USB-Stick auf die formatierte SSD installiert, nen temporären migrations-benutzer angelegt und den alten Benutzerordner migriert, sieht soweit gut aus.

    zB die Apple Care-Dame riet davon ab, die Systemeinstellungen mit zu migrieren. Tja, ich Ahnungsloser muss nun filtern wer mehr Ahnung hat =). Echt krass wie die Meinungen völlig auseinandergehen, ich dachte die Probleme wären eindeutig. Der eine kopiert nur manuell per Finder was er wirklich braucht, um bloß keine Altlasten zu verschleppen - der andere sagt, schon ein OSX-Upgrade entmüllt automatisch das meiste. Und wie in dem Artikel oben beschrieben vorzugehen, per Spotlight meine Dateien zu suchen finde ich nun völlig haarsträubend!! Allein meine text/tabellen-Dokumente liegen doch in hundert verschiedenen Ordnern, daher never ever.

    Jedenfalls wollte ich (die goldene Mitte suchend) erst nur ausgewählte Programme manuell kopieren, aber klingt laut dir wie eine schlechte Idee. Also werd ich wohl mit deinem Segen alles außer den ominösen "sonstigen Dateien" migrieren, dann einige Programme löschen.

    Eins der Probleme: Adressbook Sync mit iphone (lokal, nicht cloud) funktioniert nicht mehr (obwohl SyncDienste zurückgesetzt etc), und das Problem habe ich wohl mitgenommen. Lokaler sync spinnt und CPU jagt den Lüfter hoch... und ich will die option local sync statt icloud. Schaut aus als hätte ich dies sync-Problem mit dem Benutzerordner migriert, wird mich noch beschäftigen fürchte ich...und sowas wäre ich gern losgeworden bei der tour.
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Bei den Systemeinstellungen werden die Einstellungen übernommen, die du mit den entsprechenden Kontrollfeldern vorgenommen hast. Die zugehörigen Einstelldateien (Proporty-lists) befinden sich teilweise in den Benutzer-Librarys und teilweise in den System-Librarys. Die Plist-Dateien sind in der Regel nur kleine Textdateien, die außer für die zugehörigen Programme keinen Einfluss haben. Wenn du, wie empfohlen, die Option "Sonstige Dateien und Verzeichnisse" deaktivierst werden logischerweise letztere eh nicht nicht übernommen. Wenn du diese Einstellungen bei der Migration nicht übernimmst musst du halt vor allem deine Netzwerkeinstellungen (WLAN, Internet, Mail) neu vornehmen. Das ist ein bisschen mühevoll.

    MACaerer
     
  7. Huck22

    Huck22 New Member

    danke MACaerer
    wobei, ich habe bislang nur den Benutzerordner migriert - und die erwähnten Einstallungen WLAN, mail, wurden übernommen. Müssen also in der Benutzer-Library enthalten sein, nicht in den Systemeinstellungen. Überhaupt scheinen die meisten Probleme im Benutzerordner zu schlummern...
    Nochmal gefragt zu den installern. Sind die im Programmordner ersichtlich, oder nur VOR der installation der jeweiligen Programme? Ich sehe so gut wie keine. zB Photoshop 5 hat keine install.app, aber Photoshop 6 hat eine...
    danke
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Nein, das ist so nicht richtig. Die System-Einstellungen sind nichts anderes kleine Progrämmchen, quasi Benutzer-Oberflächen zu den in UNIX vorhandenen System-Tools. Die vorgenommenen Einstellungen müssen allerdings gespeichert werden und das passiert in den erwähnten Property-lists. Je nachdem ob die System-Einstellungen benutzer-übergreifend sind oder nicht legen die plists in der Benutzer-Library oder einer der beiden System-Librarys.
    Wenn ein System Probleme hat liegt das in den allerseltensten Fällen in den Benutzerlibrary sondern in den System-Librarys. Sonst dürften die Probleme nicht mehr existieren, wenn du dich mit einem anderen Benutzerkomnto ammeldest. Meistens sind die Ursachen zusätzlich installierte Kernel-Extensions. Gerätetreiber oder Fragmente von nicht sauber deinstallierten Programmen.
    Wenn ein Programm einen Installer benötigt, dann befindet der sich entweder auf dem Datenträger, mit dem das Programm geliefert wurde oder in der Imagedatei, mit der du das Programm aus dem Web geladen hast. An dem fertig installierten Programm kannst du das in der Regel nicht erkennen.
    Der Installer ist auch nichts anderes als ein Programm das folgendes macht:
    Es hebt den Schreibschutz der System- und Programmverzeichnisse auf, schreibt die erforderlichen Dateien an die richtige Stelle, stellt den Schreibschutz (hoffentlich) wieder her und beendet sich dann. Oft wird auch eine Liste der installierten Dateien erstellt. Wichtig ist, dass man per Installer eingerichtete Programme auch mit einem Deinstaller entfernt und sie nicht einfach in den Papierkorb schiebt.

    MACaerer
     
  9. Huck22

    Huck22 New Member

    Ah schöne klare Worte , danke =)
    okay, wobei bei den wenigsten meiner prog. uninstaller sind. Wenn dann liegt alles in einem Ordner, daher kam auch meine Frage ob ein Ordner schon ein Hinweis über den "Installiercharakter" des Programms ist. Wobei längst nicht in allen Ordnern auch ein Uninstaller ist.

    Ich vermute viele deiner erwähnten "Fragmente" auf meinem System. Lassen die sich mit nem tool detektieren? Ich wüsste nicht wie ich visuell unnötige Kernel-extensions etc. erkennen soll=). Was hältst du von tools wie Mackeeper, clean your Mac etc.? Können die was? Denn caches, mailanhänge etc. kann ich auch selber manuell löschen. Aber http://macpaw.com klingt recht vernünftig. ?

    Der erwähnte Adressbook sync hat mich nun den ganzen Tag beschäftigt, samt Apple care etc. Kontakte werden per USB einfach nicht synced, CPU geht auf 100% und bleibt auch da. System muss irgendwo schwer beschädigt sein, denn ich habe selbst den 28-Punkte-Plan (klick auf "Probleme beim Synchronisieren von Kontakten und Kontaktgruppen") durchlaufen, keine Änderung. Auch unter anderem Benutzer nicht. Hast du nen Verdacht an welcher Stelle das Problem liegen könnte? (Habe dann mal icloud angeschmissen, dann waren plötzlich alle Kontakte 2-4x vorhanden...)
     
  10. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Man liest und hört zwar häufig von der Wundertüte "MacCleaner", der angeblich alle Fragmente beseitigen soll. Ich persönlich halte von diesem Tool rein gar nichts, bzw. finde es sogar gefährlich, warum: Nun grundsätzlich muss ein Cleaner die Dateien erstmal identifizieren, die er beseitigen soll. Dazu hat er mehrere Möglichkeiten, nämlich den Namen der Datei, die Extension oder den Inhalt des Datei-Headers. Dabei geht er nach einem mehr oder weniger starren Algorithmus vor. Die Gefahr, dass er dabei falsche Dateien erwischt und damit das System schrottet ist ziemlich groß.
    Fazit: Hände weg von solchen Tools. Um ein per Installer eingerichtetes Programm zu deinstallieren gibt es nur eine wirklich wirksame Methode, nämlich den mitgelieferten Deinstaller zu verwenden. Nur der weiß wirklich wo welche Dateien installiert wurden und kann sie vollständig entsorgen.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen