mov in MPEG-2 umwandeln

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von juekem, 21. Dezember 2008.

  1. juekem

    juekem New Member

    Hallo,

    kennt einer von euch ein Tool mit dem man Mov in MPEG-2 Dateien umwandeln kann.

    Vielleicht ist das hilfreich, ich bin stolzer Besitzer des AppleMPEG2Codec.component, obwohl ich zugeben muss das ich seit dem Kauf den wahren nutzen dieses component, noch nicht ergründen konnte :(
     
  2. edwin

    edwin New Member

    http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=691739

    http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=691774

    Vielleicht helfen Dir diese Links und Aussagen erst mal weiter.
     
  3. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Die Quicktime MPEG 2 Komponente lässt dich MPEG 2 Filme nur abspielen.
    Dahin codieren kannst du nicht.
    Vielleicht mit Toast eine DVD aus dem Quicktime mov erstellen?
     
  4. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    kenn da leider nur eine PC Lösung
    Super 23 heißt das Programm
     
  5. juekem

    juekem New Member

  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Mit MPEG Streamclip ist es leider nicht möglich eine .mov- oder .dv-Datei in einen mpeg2-Stream zu wandeln. Streamclip tut nichts anderes, als auf die QickTime-Engine zuzugreifen und was QickTime nicht kann, kann auch Streamclip nicht. Die mpeg2-Erweiterung für QuickTime ist nur ein Decodierer und kein Codierer, daher kann man zwar mpeg2-Streams abspielen, aber nicht erzeugen. Man braucht einen mpeg2-Codierer, wie er z.B. in iDVD oder besser Toast enthalten ist. Auch mit dem VLC ist das (wenn auch umständlich) möglich.
    Meine Vorgehensweise:
    Ich erzeuge aus den .movs mittels Toast ein DVD-Image. Aus den codierten .vobs in dem Image lassen sich mittels MPEG Streamclip ein zusammenhängender mpeg-Stream erzeugen.

    MACaerer
     
  7. fotodoro

    fotodoro New Member

    hi

    ich benutze dazu den compressor vom im final cut.

    herzlich
    doro
     
  8. juekem

    juekem New Member

    Ist zwar ein bisschen aufwendig, funktioniert aber gut :)
     
  9. shorafix

    shorafix New Member

    Mit Apples Compressor geht das. Allerdings wird der nur mit final cut studio ausgeliefert. Wozu soll das aber gut sein? Entweder man möchte eine DVD produzieren (iDVD, Toast, DVD Studio Pro,....) oder man nutzt besser gleich MPEG4/H.264. Die Qualität ist für den Hausgebrauch auch auf Mac, PC, AppleTV, iPhone eh viel besser.
     
  10. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Mpeg4 ist zweifellos eine gute Alternative zu mpeg2. Bei gleicher Qualität wie bei mpeg2 ist es nur rund 1/3 so groß. Aber das hilft halt nix, wenn man eine Video-DVD brennen will, die auch auf einem Standalone-Player läuft. Die Daten auf einer Video-DVD sind nun mal mpeg2-codiert.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen