mp3 brennen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ondori, 28. November 2000.

  1. ondori

    ondori New Member

    Hallo macmenschen,
    habe mir einen DVD-Player gekauft, der auch mp3s lesen kann.
    Nun wollte ich mp3s von meiner Festplatte per toast brennen. Brenne ich die mp3s als audio format, wandelt toast sie in wavs (so heisst das doch, oder?) um. Brenne ich sie als Dateien und Ordner, kann der Player (Thomson) sie nicht lesen, sondern sagt, er könne die "Video CD" nicht lesen.

    Jemand ne Idee? Ich hoffe doch!

    cu, Max ;-)
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hallo

    Die CD muss im ISO 9660-Format gebrannt werden. Toast wandelt die MP3-Dateien nur dann in AIFF (nicht WAV) um, wenn Du die CD als Audio-CD brennst.

    Gruss
    Andreas
     
  3. macosx

    macosx New Member

    s auf eine CD brennen. Also hast du Toast 4.1, wähllst du das Format Audio-CD klickst auf Audio..., drückst auf "Neue CD" und ziehst deine Mp3's ins Fenster.

    Gruss macosx
     
  4. ondori

    ondori New Member

    hallo andreas,

    danke für den Hilfeversuch, leider bin ich aber immer noch nicht weiter.

    ich verwende toast4.1. Dateien & Ordner, Audio-CD und Volume-Kopie sehe ich da als Formate, aber was ist ISO 9660-Format?

    Da toast unter Format Audio-CD die mp3s immer in AIFFs(!) umwandelt, brenne ich sie als Dateien & Ordner, da sie so als mp3s erhalten bleiben. Habe es auch schon mit neuen Dateinamen versucht (Track01.MP3,etc.). Nutzt aber nichts. Der DVD-Player lädt die CD und erkennt diese dann als VideoCD und es passiert herzlich wenig. :-(

    für weitere tips wäre ich sehr dankbar, da auf der thomson homepage rein gar nichts in puncto support läuft.

    gruss max
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s Toast-Fenster ziehst (Drag-und-Drop), schaltet Toast das Format immer wieder ins falsche Audio-Format um und konvertiert die MP3's ins AIFF-Format. Das ist eine Schwäche von Toast, die Verwirrung stiften kann.

    Gruss
    Andreas
     
  6. ondori

    ondori New Member

    hallo andreas,

    habe mich gerade nochmal im Programm toast auf die suche nach dem ISO 9660 - Format gemacht. Bin aber nicht fündig geworden.

    Darum habe ich mir im netz das update auf toast 4.1.2 runtergeladen. Auch hier kein ISO 9660 - Format.

    Allerdings habe ich in der dort enthaltenen pdf-Datei den Hinweis gefunden, das das ISO 9660 - Format nur in der toast deluxe Version, nicht aber in toast 4.1, verfügbar ist.

    Kann es sein, das Du toast deluxe verwendest?

    gruss max ;-)
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hallo Max

    Ja tatsächlich, ich verwende Toast Deluxe. Das darf aber doch nicht wahr sein!!! Toast-Nicht-Deluxe ohne ISO9660???? Dann kannst Du ja gar keine DOS/Windows-CD's brennen? Das ist aber schon eine ziemlich krasse Einschränkung, finde ich.

    Nun, da ist guter Rat nun wirklich teuer, bzw. so teuer wie die Deluxe-Version? Ganz schön mies von Adaptec, und vermutlich kühl kalkuliert, wenn man an die boomende MP3-Thematik denkt. So werden die User ja gezwungen, Toast Deluxe zu kaufen.

    Sorry für das Missverständnis, aber das wusste ich nicht.

    Gruss
    Andreas
     
  8. ondori

    ondori New Member

    hallo andreas,

    kein problem, wenigstens habe ich jetzt dank unsers dialogs klarheit.

    werde wohl in den "sauren Apfel" beissen und mir die deluxe version zu weihnachten gönnen. muss einfach sein, wenn ich die mp3 - funktion des players nutzen will. Wie habe ich so schön in einem anderen beitrag im forum gelesen, es war schon immer etwas teurer einen besonderen geschmack zu haben. Hier bestätigt sich das wieder einmal.

    dank dir nochmal,

    max
     
  9. Heiko

    Heiko New Member

    Was du beschreibst, scheint nicht gefragt zu sein:
    Die MP3's sollen NICHT ins Audioformat konvertiert werden, sondern direkt als MP3 im ISO-Format geschrieben werden, da das Ausgabegeräte MP3 DIREKT lesen kann...

    Ältere Toast-Versionen (z.B. 3.8.1 USB), die im Bundle erhältlich waren, können übrigens ISO schreiben, ob der Brenner schon unterstützt wird, ist allserdings fraglich.
     
  10. ondori

    ondori New Member

    hallo leute, andreas?

    es ist so weit, ich habe die deluxe version von toast installiert.

    im manual des DVD-players steht man soll die mp3s in 2 ebenen auf die CD brennen, damit sie gelesen werden können. also habe ich immer die mp3s eines genres in einen ordner, bzw. ein verzeichnis gepackt.

    format, hatten wir ja geklärt, nehme ich ISO 9660. dann gibt es bei toast ja noch die optionen. da nehme ich als format CD-ROM. und was für namen? ISO 9660 Level 1, MS-DOS Namen erlauben, Macintosh Namen erlauben oder Joliet (MS-DOS + Windows) ? Apple-Erweiterungen verwenden?

    Habe schon so einiges probiert, aber der player will einfach nicht, die sau! Hiiiiilfe!

    gruss max
     
  11. diablo

    diablo New Member

    hi

    hab zwar wenig erfahrung da ich keinen dvd-player habe

    aber ich kann das gar nicht glauben das bei dem dvd player nichts in der anleitung steht was er denn für ein format gerne haben möchte.

    da du sowieso schon so viele cd´s verschossen hast
    würde ich auf jeden fall mal das multitrack cd-rom xa propieren oder das disk-image propieren

    oder am besten noch mal die anleitung lesen
    da steht bestimmt drin ob er ein iso format verlangt oder etwas anderes

    bye
     
  12. eggmac

    eggmac New Member

    ...habe gehört manche DVD-Player mögen nur Mp3 auf CDRWs, weil die der DVD ähnlich sind.
    Gruss eggmac
     
  13. ondori

    ondori New Member

    Hallo und Danke,

    in der anleitung des players steht einfach nur: brennen sie die mp3s mit ihrem pc in 2 ebenen auf die CD.

    das war´s, tolle anleitung.

    vielleicht liegt´s nur daran, das ich keinen pc habe.

    gruss max
     
  14. ondori

    ondori New Member

    gut, danke,

    probier ich das auch noch aus,

    gruss max
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s "flach" auf die "oberste Ebene" brennen, also ohne Unterverzeichnisse.

    Ob die CD funktioniert, solltest Du übrigens an einem Windows-PC leicht überprüfen können: Wenn der nämlich die MP3's sauber auflistet und sie (mit einem MP3-Decoder) abspielen kann, sehe ich eigentlich keinen Grund, warum dies Dein MP3-Player nicht tun sollte.

    Ein Stand-Alone-Player ist hardwaremässig nämlich auch nichts anderes als ein ATAPI-CDROM und ein abgespeckter PC inklusive MP3-Decoder. Ich habe schon von Geräten gelesen, bei denen man neben dem CD-Laufwerk auch noch eine IDE-Harddisk einbauen kann, womit man dann hunderte Stunden Non-Stop-Musik abspielen kann.

    Gruss
    Andreas
     
  16. ondori

    ondori New Member

    Hey ho andreas,

    da bist Du ja wieder, Urlaub?

    habe die mp3s auf einem PC tatsächlich schon laufen lassen, nachdem ich sie auf meinem mac gebrannt habe. übrigens auch mit mac namen und apple erweiterungen. mein dvd player konnte sie aber beide nicht lesen.

    hatte sie allerdings wie schon beschrieben in zwei ebenen gebrannt.
    das werde ich beim nächsten mal wohl mal unterlassen und sie ohne zusätzliche verzeichnisse brennen.

    cu max
     
  17. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s auf einem PC ja auch nicht einfach so automatisch abgespielt.
    Ein MP3-Player hingegen könnte die Anwesenheit von unerwarteten Dateien und Verzeichnisse verwirren. Das hängt davon ab, wie intelligent bzw. tolerant die Firmware Deines Players ist.
    Ich habe übringes langsam den Eindruck, dass Dein DVD-Player irgendwie neben der Norm liegt. Das ISO9660-Format ist nun wirklich das einfachste und ursprünglichste, das es überhaupt gibt. Es war meines Wissens das erste Format für die Datenspeicherung auf CD.
    Wie reagiert Dein Player eigentlich auf Deine selbstgebrannten CD's? Erkennt er die CD oder wirft er sie gleich wieder aus?

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen