MP3s reparieren?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von slownick, 8. März 2007.

  1. slownick

    slownick New Member

    Gibt es ein Programm mit dem man MP3s auch wirklich von kleinen Knacksern befreien kann. Habe da ein so einen auf einem Live-Stück aus dem Netz, das bereitet natürlich noch mehr Probleme als eine Studioaufnahme. Also Amadeus II ist dabei schon in die Knie genagen und hat es leider nicht geschafft, jibbet was anderes?
     
  2. Magadag

    Magadag Member

    Da gibts einige.

    Spark
    Peak
    Sound Studio
    Logic
    Pro Tools

    Letztere sind ganze Studioumgebungen, aber die können das, unter anderem, natürlich auch. Oder meinst Du kostenlose? Wahrscheinlich nicht, da Amadeus ja auch nicht kostenlos ist.

    Die werden von oben nach unten übrigens immer teurer
     
  3. slownick

    slownick New Member

    Gracias, aber was einfacheres, so wie Amadeus jibbet da nicht? Die beschriebenen Programme sind ja eher professionelle Audio-Editor. Ich möchte lediglich zuverlässig repaieren, das ganze soll auch unkompliziert gehen.
     
  4. arte

    arte New Member

    Mir fällt da noch Audacity ein. Je nach Menge der Knackser kann es dann natürlich durchaus in Arbeit ausarten.
     
  5. juenger_gutenberg

    juenger_gutenberg Active Member

    Allerdings! Ich hab das einmal probiert und ganz schnell wieder aufgegeben.
    Gehts denn mit Amadeus automatisch? Ich hab da noch nix gefunden.
     
  6. arte

    arte New Member

    Hm, hat nicht Toast irgendwo in seinem Beiwerk seit geraumer Zeit eine solche Entstör-Funktion, um beispielsweise altes Vinyl beim Digitalisieren zu entknistern? Ich selber habe es nicht, meine aber mal davon gehört bzw. gelesen zu haben. Daher weiß ich auch nicht, wie weit es für diese Zwecke tauglich ist.
     
  7. Magadag

    Magadag Member

    Das kann gut sein. Ich habe auch nicht das neueste, aber beim 6er Toast
    ist zumindest dieses SpinDoctor dabei, das automatisch die Pausen in
    den Stücken erkennt. Funktioniert mal mehr und mal weniger gut, da
    er Breaks auch als Pausen definiert. Kann man aber grob mit arbeiten.
     

Diese Seite empfehlen