MP3s verlustfrei umwandeln!?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von slownick, 12. Juli 2005.

  1. slownick

    slownick New Member

    Hi, kann es sein das man mit "Amadeus II" Mp3s verlustfrei umwandeln kann? Ich hatte da in letzter zeit ein paar komische MP3s, die zwar in iTunes abgespielt werden, aber wo keine Bitrate angezeigt wird und auch keine Cover geändert werden können, da sie als Quicktime Filmdatei erkannt werden. Sehr seltsam, alsow enn jemand weiß was das für ne Art ist, bitte. Also wie auch immer in Amadeus kann man sie ja als Rohdatei wieder herstellen, denke mal sowas wie entpacken? Und dann habe ich sie einfach wieder in der gleichen Bitrate abgespeichert (habe die Bitrate über Audion rausgefunden, der kann den IDTag voll auslesen und zeigt auch das Cover an). habe ich dann im Endefffekt auch die gleiche Ursprungsqualität, oder geht das so nicht wie ich mir das gedacht habe???
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    >Also wie auch immer in Amadeus kann man sie ja als Rohdatei wieder herstellen

    falsch gedacht. Woher willst du denn wissen, welches das Ursprungsformat dieser mp3´s war? Und Amadeus stelle ich mir nicht so "schlau" vor, dass es das Format erkennen könnte. Wie soll das auch gehen?
    Gesetzt den Fall, es gibt gar keine Upsrungsdateiformate, sondern die mp3 waren von vornherein schon solche (aufgenommener Internet-Radiostream z.B.)? Oder sie stammen aus einer mpeg/mov-Datei?
    Mp3´s lassen sich auch nicht auspacken
     
  3. teorema67

    teorema67 New Member

    Bei jeder Konversion kann die Qualität nur schlechter, nie besser werden. Nahezu ohne Qualitätseinbusse ist nur möglich, wenn du ein Zielformat mit höherer Bit Rate wählst.
     
  4. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    ...Und das ganze wieder als Audio-CD (AIFF) brennst.

    Gruss
     
  5. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die einzige Lösung mit quasi keiner weiteren Verschlechterung wäre in Apple Lossless oder Unkomprimiert zu wandeln. Das belegt viel Platz.

    Wenn Du wieder mp3 wählst, dann mit Datenrate ab 256kBit. Da entsteht in jedem Fall eine Qualitätsminderung. AAC und ander Verlustbehaftete Codecs sind ähnlich.


    Die Frage ist nur immer ob man das hört. Jeder hört anders, die meisten Leute merken es nicht und leben gut damit.

    Eine zu hohe Datenrate kann niemals schaden, außer das sie etwas mehr Speicherplatz belegt. Eine zu geringe Datenrate mindert den Audiospaß auf Dauer, das ist irreversibel. Sofern man es hört, wie gesagt.
     
  6. slownick

    slownick New Member

    Hm Schade, also in Amadeus als Rohdatei exportieren, bringt also nix, oder ist das dann so was wir AIFF oder Loseless. Und hatte schon mal jeamnd solche komischen MP3s, die dann also Quciktime Filmdatei in iTunes angezeigt werden?
     
  7. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Das einzige Bearbeitung, die du an mp3 verlustfrei vornehmen kannst, ist Schneiden oder bei gleicher konstanten Rate auch Zusammenfügen, u.U. auch die Lautstärke ändern. Allerdings kann das meines Wissens nur MP3 Trimmer, andere Audioeditoren importieren das mp3 nämlich mittels QuickTime oder Plugin, so dass du dann eigentlich rohe Audiodaten bearbeitest (de facto AIFF/WAVE), die du danach erneut zu mp3 kodieren musst, also mit einem weiteren Verlust...
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    MP3, AAC und viele andere Codecs komprimieren die Musik immer verlustbehaftet! Jeder Vorgang verschlechtert das Original, auch dann wenn die neue Datenrate höher ist, nur eben weniger stark.

    Auch das dekomprimieren auf Lossless oder AIFF macht den ersten Komprimiervorgang keines Wegs ungeschehen, allerdings wird bei diesem Vorgang die Qualität nicht schlechter, aber auch nicht besser!
     
  9. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Genauer gesagt: Jeder Kodiervorgang. Siehe oben.
    Es ist wie bei JPEG, jedes Speichern vermindert die Bildqualität und fügt neue "Artefakte" hinzu. Dennoch kannst du JPEGs auch verlustfrei bearbeiten, nämlich rotieren, wobei die bestehenden Pixel einfach neu angeordnet werden. (Triff nicht zu bei iPhoto-Rotation! Aber es geht mit GraphicConverter oder mit PhotoToolCM Plugin.)
     
  10. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Allerdings ist dem Ganzen hinzuzufügen, wenn wir uns schon zu Prinzipienreitern aufschwingen, dass es auch mp3 Codierer gibt, die erkennen können, ob eine lineare Datei (AIFF, WAV, SDII) vorher schon mal komprimiert war, und daraufhin dann ihren Kodiervorgang so optimieren, dass der weitere Qualitätsverlust nicht ins Gewicht fällt. (Test durch Toningenieure bei uns im Haus: 10x nach mp3 und zurück ist damit vertretbar.)
     
  11. slownick

    slownick New Member

    @sternkrabbe: von welchen Programmen redest dud enn hier?
    Und allgemein hat den noch nie jemand eine solche Datei gehabt, die in iTunes als Quicktime Filmdatei angezeigt wird, aber dennoch MP3 is. Evtl kann man die ja noch "retten" so dass sie wieder richtig angezeigt werden und auch die Bitrate erkennbar is, denn Audion kann sie ja auch richtig auslesen!
     
  12. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Ist das nicht ein Bug seit iTunes 4.8?
    (Ich habe alle meine Rechner ohnehin auf iTunes 4.7.1 zurückbuchstabiert...)

    Es könnte mit der Programmzuordnung und mit den Type/Creator Metadata (falls vorhanden) der Datei zu tun haben. Du musst dir die Datei mit einem entsprechenden Programm anschauen: XRay, Super Get Info, File Buddy oder so. Oder mit FileInfo CMM, damit kannst du die Type/Creator Codes dann auch bequem löschen.

    Ich erinnere mich vage, dass ich mit einigen MP3s irgendwelche Probleme hatte (weiss nicht mehr was es war), die als Creator "TVOD" zugeordnet hatten, d.h. QuickTime. Nachdem ich die Metadata löschte, gings wieder so, wie ich wollte (worum auch immer es damals ging...).

    Ansonsten verweise ich wieder auf MP3 Trimmer (Link siehe oben), damit kannst du MP3s reparieren, d.h. sie von allen non-audio Daten befreien. Ohne sie neu zu kodieren, selbstverständlich!
     
  13. slownick

    slownick New Member

    Oh Danke, dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin. Type&Crator checken, ja das wars. Jetzt werden sie auch richtig erkannt und alles angezeigt. Wunderbar!
     
  14. teorema67

    teorema67 New Member

    Wirklich? Ich meine, QT kann MP3 einfach lesen, ohne weitere Konversion. :confused:
     
  15. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Äh, ja, klar. Die meisten Audioprogramme, die MP3 abspielen, benutzen ja QT dafür. Kannst du aber mit QT (Pro) ein MP3 schneiden und es wieder als MP3 speichern? Soweit ich weiss, nicht.
     

Diese Seite empfehlen