mpc - aiff

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von macrolf, 19. Mai 2005.

  1. macrolf

    macrolf New Member

    Hallo, früher gab's hier mal einen Eintrag über mpc, fink und mpc2aiff. Merkwürdig, aber die Suche findet ihn für mich nicht mehr.
    Versucht hab ich das, was da angeben war. Ich bin aber immer mit dem Terminal gescheitert, weil ich irgendwann mit den Pfaden/Unterpfaden nicht weiter kam.
    Es ließ mir aber keine Ruhe, die mpc-Dateien doch noch irgendwie mit dem Mac auf die Scheibe zu brennen. Jetzt hab ich eine Methode gefunden, die aber relativ lahm und außerdem auch noch luxuriös ist. Im weiten, weiten Web habe ich Ixist gefunden:
    http://www.caddr.com/xist/
    Damit kann man auf dem Mac problemlos mpc-Dateien abspielen. Der Luxus besteht dann darin, dass man beim Abspielen mit einem zweiten Mac aufnehmen kann.
    Nun weiß ich aber, dass man hier im Forum immer mit einer überraschenden und auch preiswerteren Lösung rechnen kann als einen zweiten Mac einzusetzen. Weiß da jemand etwas?
    Gute Nacht erst einmal
    Rolf
     
  2. macmercy

    macmercy New Member

  3. macrolf

    macrolf New Member

    Danke, Macmercy, für den Tipp mit mpc2aiff.
    Aber genau da komm ich ja nicht weiter. Deswegen habe ich ja in meinem ersten Beitrag notiert:
    "Versucht hab ich das, was da angeben war. Ich bin aber immer mit dem Terminal gescheitert, weil ich irgendwann mit den Pfaden/Unterpfaden nicht weiter kam." Oder einfacher ausgedrückt: Ich krieg "mpc2aiff nich am Laufen." Weiter als bis zum Fink-Terminal komme ich nicht. Ich bekomme dort die Befehlszeile nicht eingetragen, um mpc2aiff zu öffnen. Und die geöffnete "mpc2aiff"-Datei sieht ja auf Bildern ganz anders aus als dieser Terminal, in den man - so glaube ich - Unix-Befehle(?) eingeben muss. Wenn ich die mpc2aiff-Datei so anklicke, passiert rein gar nichts. Deswegen habe ich ja meine Eingangsfrage hier placiert.
    Gruß
    Rolf
     
  4. macmercy

    macmercy New Member

    Fink? Du brauchst kein Fink dazu...

    Einfach das Programm starten und die .pcm Datei in das Fenster ziehen - und auf 'Konvertieren' klicken. Siehe Screenshot:
     

    Anhänge:

  5. macmercy

    macmercy New Member

    Alternativ kannst Du auch dieses Programm nutzen:

    AIFFfromPCM

    Screenshot:
     

    Anhänge:

  6. macrolf

    macrolf New Member

    Ich muss jetzt hartnäckig bleiben, sonst hätte ich meinen ersten Beitrag zu mpc hier nicht schreiben müssen.
    Ich habe MacOSX10.3.x jetzt seit eineinhalb Jahren. Und mpc2aiff lief bei mir unter keinem Betriebssystem (Wie man anklickt, weiß ich ja). Da passiert mit dem Anklicken echt nichts. Das Programm kann ich mir sooft und woher auch immer herunterladen. Deswegen habe ich dann Versuche mit Fink und Musepack gemacht. Krieg ich nicht hin.
    Dein letzter Tipp, geschätzter Macmercy, (Aiff from pcm) klappt auch nicht. Das Programm läuft, aber mein Laienverdacht sagt, dass mpc und pcm vielleicht nicht das gleiche Format sind!? Auf jeden Fall bleiben die mpc-Dateien unter Aiff from pcm in diesem ärgerlichen Blaß-Grau, das sich nicht aktivieren lässt.
    Also noch einmal von vorn. Wie kriege ich mpc2aiff ans Laufen, wenn's bei mir nicht läuft?
    Gruß
    Rolf
    (Damit die eine Datei, die unbedingt konvertiert werden will, nun endlich nach so langer Zeit auch ihren Willen bekommt.)
     
  7. macmercy

    macmercy New Member

    Also, hier läuft mpc2aiff ohne Probleme... Ich mache Dir einen Vorschlag:

    Stell doch irgendwo im Web mal Deine .mpc Datei als Download zur Verfügung - wenn sie nicht zu groß ist und der Inhalt auch für fremde Ohren bestimmt ist. Dann schaue ich mir das mal an.

    Wenn die Software bei Dir grundsätzlich nicht funktioniert, fehlt vielleicht eine wichtige Komponente in Deinem System. Quicktime Pro hast Du? Das BSD-Subsystem ist auch installiert? Hast Du Leerstellen oder Sonderzeichen in den Pfaden zu der Datei?

    Ansonsten könnte die Datei natürlich auch defekt sein - oder es handelt sich gar nicht um .mpc (je nach dem, wo Du sie her hast - PC-User hängen manchmal eine Endung dran und glauben, damit sei es jetzt eine xyz-Datei).

    Die Anleitung kennst Du ja? http://homepage.mac.com/julifos/soft/mpc2aiff/
     
  8. macrolf

    macrolf New Member

    Zunächst mal: Guten Tag und Danke, Macmercy, für die Privatnachhilfe an dieser Stelle.
    Ich meine schon, dass es sich um mpc-Dateien handelt, denn nichts spielt sie ab außer zwei Windowsprogrammen und dem schon erwähnten Xist für den Mac, die nur mpc-Dateien abspielen. QucktimePro ist auf dem Rechner. Diese BSD-Unterstützung kenne ich leider nicht. Allerdings habe ich im Verlauf der Beschäftigung mit "Fink" und "Musepack" (nur um mpc2aiff ans Laufen zu bekommen) eine Datei "BSDSDK.pkg" sozusagen um "mpc2aiff" herum mehrfach abgelagert um mpc2aiff nicht entwischen zu lassen. Haut aber nicht hin. Und in der Anleitung, die ich mir habe ausdrucken lassen, steht ja auch nur "drop your mpc-files into...". Das ist sicher einfach, wenn - ja wenn - sich das Programm öffnen ließe. (Gehen Sie zurück auf Los. Gehen Sie direkt dorthin...)
    Gruß
    Rolf
     
  9. macmercy

    macmercy New Member

    Das klingt nicht gut...

    Das BSD-Subsystem wird installiert, wenn man den Panther oder Tiger installiert. Es sei denn, man hat bei den Optionen der Installation aus Unkenntnis darauf verzichtet. Dann hat man später Probleme bei diversen Programmen. Diese können dann nicht auf die Libraries zugreifen.

    Mach mal Folgendes:
    Schnapp Dir Deine aktuelle System-CD oder DVD und bügel das BSD-Subsystem nachträglich drüber. Nur in den Optionen das BSD auswählen. Dann Neustart - und testen.
     
  10. macrolf

    macrolf New Member

    Hallo, Macmercy,
    als gelehriger Mac-Schüler (ich habe deinen Namen ja schon auf etlichen anderen Forumsseiten mit konstruktiven Beiträgen wahrgenommen) habe ich die Installation von BSD noch mal vorgenommen. Ging übrigens nicht einzeln, Betriebssystem-Software wollte unbedingt mit installiert werden. Dann den Rest aus dem Netz usw. Alles läuft noch bzw. wieder, auch die Programme, bei denen nach 10.3.9 nicht alles so glatt lief (Java + Patches). Nur - du ahnst es - mp2aiff rührt sich nicht. Das ist im Prinzip keinen Freitagnachmittag wert, - aber ich bin dann auch so ein Typ, der's (leider) nicht lassen kann, rumzupfriemeln. Außerdem ist's nur eine gute Handvoll Dateien (Alle ein bißchen länger. Jazz: Weather Report). Gibt's neben der halben Lösung (Aufnahme mit einem zweiten Mac) vielleicht noch so eine halbe Lösung: ein Audio-Programm, dass das aufnimmt, was gerade auf dem Mac an Ton abläuft? Ist sicher unbefriedigend, wenn man weiß, dass es ein Programm gibt, dass mpc konvertieren kann. Aber letzten Endes: Es gibt wichtigere Dinge im Leben, als unbedingt mpc2aiff auch auf meinem Rechner (g4,1,25Mh) zum Laufen zu bringen. War mal ein Versuch. (Aber man möchte ja immer wissen, warum's bei allen läuft, nur bei einem selbst nicht.)
    Danke für dein "Ohr".
    Gruß
    Rolf
     
  11. macmercy

    macmercy New Member

    Jetzt bin ich mit meinem Latein zu mpc2aiff am Ende...

    Natürlich gibt es eine Möglichkeit, den abspielenden Ton wieder als .aif oder .wav oder .mp3 gleich bei der Aufnahme zu 'grabben'. Mit...

    Audio Hijack Pro

    ...ist am komfortabelsten. Wenn Du mehr zu dem Thema wissen willst, schreib mir eine eMail. Den Thread zu mpc2aiff können wir hier beenden. Es sei denn, jemand weiß, warum das Programm bei Dir nicht läuft.
     
  12. macrolf

    macrolf New Member

    Nachdem <mpc2aiff> monatelang auf keinen Öffnungsbefehl reagiert hat, läuft dieses Programm nun doch. Und das, nachdem zuvor <Xist> und <Audiohijack> auf meinem Rechner gewerkelt haben. Zusammenhänge sehe ich keine, aber das Resultat ist mitteilenswert. Vielleicht macht ja jemand die gleiche Erfahrung. Vielleicht gibt's ja sogar einen Mac-Freak, der das versteht und erklären kann.
    Das war's zu diesem Thema.
     
  13. Waldemar

    Waldemar New Member

    ich habe gerade mpc2aiff getestet und es läuft problemlos

    danke für die info
     

Diese Seite empfehlen