mpeg-Filme umwandeln

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sissifan, 13. Juli 2003.

  1. sissifan

    sissifan New Member

    Gibt es ein Programm, um einen mpeg-Film so umzuwandeln, daß man ihn hinterher auf dem DVD-Player ansehen kann?
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Mit VCD Builder kannst du MPEGs sogar mit einem Menü (Standbild im Format JPEG nach eigener Wahl, am besten mit aussagekräftigem Text) ausstatten und in eine (S)VCD verwandeln. Voraussetzung: Toast Titanium, um die fertigen IMGs abschließend auch zu brennen.
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    oder ffmpegX :)
     
  4. sissifan

    sissifan New Member

    Hab ich ausprobiert, danke. Hab nur ein Problem dabei: die .img-Dateien lassen sich nicht aktivieren.
     
  5. sissifan

    sissifan New Member

    Hatte ich auch schon runtergeladen, bin aber irgendwie nicht damit klargekommen. :-(
     
  6. Apfelkrautsalami

    Apfelkrautsalami New Member

    Du musst auch gar nix aktivieren. Wenn der VCD Builder fertig ist öffnet sich Toast automatisch. Nur noch CD rein und gut.
     
  7. sissifan

    sissifan New Member

    Da hat sich bei mir nix geöffnet.
    Wenn ich Toast dann so aktiviere und unter Sonstige die Image-Datei auswähle und versuche, das Ergebnis dort auszuwählen oder reinzuziehen, dann verabschiedet sich Toast regelmäßig.
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Halte Dich am besten an macmercy's Lehrgang:
    http://www.vevelt.de/iMac/dvd2svcd/index.html
    Einfach den Teil, wo es ums DVD rippen geht, überspringen und mit ffmpegX einsteigen.

    Beachte dabei: Der MPEG-Film muss meist transcodiert werden, denn die Höhe und Breite sowie die Bildwiederholfrequenz müssen SVCD- bzw. VCD-Richtlinien einhalten, sonst verweigern viele Player eine solche CD. ffmpegX kümmert sich aber um solche Dinge, wenn das entsprechende Profil in QuickPreset ausgewählt wird. Transcodieren bedeutet aber in jedem Fall auch einen Verlust an Qualität.

    Am wenigsten Qualitätsverlust hast Du, wenn Du den Film mit hoher Bitrate mit ffmpegX als DVD umrechnest - vorausgesetzt, Du hast einen (externen) DVD-Brenner.

    Gruss
    Andreas
     
  9. sissifan

    sissifan New Member

    Alles klar, dann werd ich mal auf dieser Seite stöbern.
    Danke für den Tipp.
     
  10. sissifan

    sissifan New Member

    Gibt es ein Programm, um einen mpeg-Film so umzuwandeln, daß man ihn hinterher auf dem DVD-Player ansehen kann?
     
  11. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Mit VCD Builder kannst du MPEGs sogar mit einem Menü (Standbild im Format JPEG nach eigener Wahl, am besten mit aussagekräftigem Text) ausstatten und in eine (S)VCD verwandeln. Voraussetzung: Toast Titanium, um die fertigen IMGs abschließend auch zu brennen.
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666

    oder ffmpegX :)
     
  13. sissifan

    sissifan New Member

    Hab ich ausprobiert, danke. Hab nur ein Problem dabei: die .img-Dateien lassen sich nicht aktivieren.
     
  14. sissifan

    sissifan New Member

    Hatte ich auch schon runtergeladen, bin aber irgendwie nicht damit klargekommen. :-(
     
  15. Apfelkrautsalami

    Apfelkrautsalami New Member

    Du musst auch gar nix aktivieren. Wenn der VCD Builder fertig ist öffnet sich Toast automatisch. Nur noch CD rein und gut.
     
  16. sissifan

    sissifan New Member

    Da hat sich bei mir nix geöffnet.
    Wenn ich Toast dann so aktiviere und unter Sonstige die Image-Datei auswähle und versuche, das Ergebnis dort auszuwählen oder reinzuziehen, dann verabschiedet sich Toast regelmäßig.
     
  17. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Halte Dich am besten an macmercy's Lehrgang:
    http://www.vevelt.de/iMac/dvd2svcd/index.html
    Einfach den Teil, wo es ums DVD rippen geht, überspringen und mit ffmpegX einsteigen.

    Beachte dabei: Der MPEG-Film muss meist transcodiert werden, denn die Höhe und Breite sowie die Bildwiederholfrequenz müssen SVCD- bzw. VCD-Richtlinien einhalten, sonst verweigern viele Player eine solche CD. ffmpegX kümmert sich aber um solche Dinge, wenn das entsprechende Profil in QuickPreset ausgewählt wird. Transcodieren bedeutet aber in jedem Fall auch einen Verlust an Qualität.

    Am wenigsten Qualitätsverlust hast Du, wenn Du den Film mit hoher Bitrate mit ffmpegX als DVD umrechnest - vorausgesetzt, Du hast einen (externen) DVD-Brenner.

    Gruss
    Andreas
     
  18. sissifan

    sissifan New Member

    Alles klar, dann werd ich mal auf dieser Seite stöbern.
    Danke für den Tipp.
     
  19. sissifan

    sissifan New Member

    Gibt es ein Programm, um einen mpeg-Film so umzuwandeln, daß man ihn hinterher auf dem DVD-Player ansehen kann?
     
  20. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Mit VCD Builder kannst du MPEGs sogar mit einem Menü (Standbild im Format JPEG nach eigener Wahl, am besten mit aussagekräftigem Text) ausstatten und in eine (S)VCD verwandeln. Voraussetzung: Toast Titanium, um die fertigen IMGs abschließend auch zu brennen.
     

Diese Seite empfehlen