mpeg-filme zusammenfügen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sorbitt, 9. August 2004.

  1. sorbitt

    sorbitt New Member

    wie kann ich am einfachsten mpeg-filme (MPEG1 muxed) zusammenfügen? wenn ich dies per copy and paste (unter qtplayer 4.1.2) tue, denn stoppt der film beim abspielen immer an der schittstelle und läuft ncht flüssig durch.
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

  3. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    mpeg is doch streaming oder?^^ wenn bitrate/grösse etc gleich sind, *müsste* doch auch folgendes gehen
    Code:
    cat film1.mpg film2.mpg film3.mpg > filmalle.mpg
    (alternativ mitm TextEdit per copy&paste alle aneinanderhängen :party: )

    würd mich mal interessieren, obs geht....
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Und immer, wenns ums zusammensetzen von MPEG geht, wird mpgtx empfohlen - ok, sogar ich selber habe das frühre getan. Funktioniert auf den ersten Blick auch.

    Aber eben nur auf den ersten. Denn mpgtx schert sich nicht um die Timecode-Information im MPEG-File. Das bedeutet, dass der zusammengesetzte Film den gleichen Timecode mehrfach enthält - so oft, wie er aus Einzeldateien besteht. mpgtx klebt wirklich nur ganz wüst zusammen. Und damit kommt z.B. DVD Studio Pro überhaupt nicht zurecht - und einige Player eben auch nicht.

    Korrekt macht das meines Wissens nur "MPEG Append". Nur leider kostet diese kleine Software, die obendrein ein traurig-lausiges GUI hat, unverschämte US$50.

    Ist aber wirklich die einzige Software, die MPEG-Dateien korrekt zusammensetzt.

    Gruss
    Andreas
     
  5. sorbitt

    sorbitt New Member

    vielen dank, werd mal alles ausprobiern
     
  6. faustino18

    faustino18 New Member

    mpeg2works bei versiontracker!

    Ist meine erste Wahl und versagt so gut wie nie.

    Patrick
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Aber achtung bei Muxed-MPEGs: MPEGAppend berücksichtigt nur Video, Audio müsstest Du vorher demultiplexen und separat zusammenhängen.

    Aber vielleicht geht es einfacher mit MPEG2Works, wie faustino18 vorschlägt. Keine Ahnung, ob der MPEGs sauber zusammenfügt. Habe ich noch nie ausprobiert. Ist zudem ebenfalls keine Freeware.

    Weitere Möglichkeit ist ffmpegX: Auch der hat eine "Join"-Funktion eingebaut. Aber auch hier ist mir nicht bekannt, ob der die Timecodes anpasst.

    Gruss
    Andreas
     
  8. sorbitt

    sorbitt New Member

    hier meine erfahrungen:
    mpgtx machts, aber zt sind die übergänge am schnitt "würfelig"

    MPEG Append hab ich nur als classic-version gefunden (x-version muss man erst symbolisch kaufen) und die stürzt immer ab

    mpeg2works: treffer. funktionierte gut, bisher nix nachteiliges festgestellt (@ faustino)

    tHX
     
  9. faustino18

    faustino18 New Member

    Genau. Manchmal will man ja was machen, ohne die Meisterprüfung im Video/Audio-Bereich abgelegt zu haben. Dafür ist mpeg2works genau das Richtige.

    Patrick
     

Diese Seite empfehlen