MPEG Streamclip - 1.5 ist da !

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Alvysinger, 1. November 2005.

  1. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/24055

    MOV, DV, AVI, MP4 files can be played, edited and exported
    full screen playback with zoom
    compatible with Toast 7 and DVD Studio Pro 4
    new MPEG-4 exporter with H.264
    frame rate setting and frame blending
    4:3/16:9 selection for DV
    built-in "Save as AVI" feature
    compatible with the DreamBox 7020
    added French and German localizations
     
  2. sandretto

    sandretto Gast

    Wau!

    Wollte übrigens vor ein paar Monaten eine Spende machen, habe auf italienisch denen eine Mail geschrieben, doch die wollen kein Geld haben! Jetzt auch mit MOV-Unterstützung, einfach nur geil.
     
  3. apoc7

    apoc7 New Member

    Ohne dieses Tool währe die Dreambox nicht ganz so viel wert. Es ist einfach nur geil, aufgenommene Filme zu schneiden, ohne sie vorher auf die Mac-Platte zu kopieren.
     
  4. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Auch, angenommen man wollte seinem Sohn eine gekürzte Fassung von Star Wars Episode III zurechtschneiden wollen, würde das mit diesem Programm hervorragend klappen - wenn man durch den Kopierschutz natürlich nicht daran gehindert wäre.
     
  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Sehr cool!!! Danke für den Link!!! :)
     
  6. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Ich hätte 2 Fragen zu mpeg Streamclip (mittlerweile gibt es ja die Version 1.5.1):

    a) gibt es eine Möglichkeit, bei den Abarbeitungslisten und Umwandlung in DV-Material die Audiospur einzustellen (standardmäßig wird offensichtlich immer die erste Tonspur - in diesem Fall englisch - genommen; ich hätte aber gern den deutschen Ton in der DV-Datei gehabt)?

    b) funktioniert bei euch der Direktexport in .h264 (bei mir kommt da kein ordentliches Ergebnis raus; hier funktioniert nur der Umweg über den Export als DV-Material und dann Umwandlung auf .h264 in Quicktime Pro; dasselbe Problem habe ich übrigens auch beim Direktexport nach .h264 aus EyeTV. Müsste hier nicht grundsätzlich das gleiche Ergebnis rauskommen bei gleichen Einstellungen)?

    Ansonsten ist Streamclip ja wirklich ein geniales Stück Software!

    Danke für feedback und Gruß,
    adrianlanglauf
     
  7. sandretto

    sandretto Gast

    a)Ja das geht, im Fenster von MPEG-Streamclip hast du unten Links die Video und Audio-PID Einstellungen (Packet Identifier). Wenn mehrere Audiospuren vorhanden sind, kannst du da die passende auswählen, und es wird mit dieser Spur exportiert!

    b)Sieht das Ergebnis beschissen aus, oder geht es gar nicht? Hast du die neusten Versionen drauf? Besteht das Problem mit allen Filmen, oder nur bei einigen? Beim encodieren sollte man immer Pixelwerte einstellen die durch 8 (besser 16) teilbar sind. Also zum Beispiel 384:272, 768:576, 320:240, 400:288, 640:480, 720:480 usw. Das gilt auch für das Beschneiden, vor allem für bereits komprimierte Filme. Da diese Filme je nach Codec mit 8er oder 16er Pixelblöcken rechnen, und man daher mit diesen Werten auf der sicheren Seite ist. Das gilt jedoch nicht für Capture-Codecs wie ComponentVideo, MotionJPEG oder FotoJPEG, da diese Codecs sogenannte "nicht destruktive" Codecs sind, und andere Komprimier-Algorithmen einsetzen.
     

Diese Seite empfehlen