mpeg, VCDGear, QuickTime usw... Verzerrung am TV

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sissifan, 27. Juli 2003.

  1. sissifan

    sissifan New Member

    Hab mir verschiedene kurze mpeg-Spots runtergeladen, die ohne Probleme unter QuickTime laufen. Möchte diese Spots jetzt auf CD brennen, um sie im DVD-Player über TV ansehen zu können.
    Deswegen hab ich sie mit VCDGear "toast-fähig" gemacht und auf CD gebrannt, was ebenfalls problemlos ging.

    Und nun mein Problem: Die CD läßt sich auch im DVD-Player abspielen und die Spots laufen, aber die Spots nehmen nur die Hälfte des TV-Bildes ein, d. h., die Spots sind in die Länge gezogen, laufen auf der linken Bildschirm-Seite und ab der Mitte ist die rechte Seite des Bildschirms schwarz.

    Wie bekomme ich die Spots ganz auf den Bildschirm - ohne
    Verzerrung?


    Wenn ich z . B. einen avi-Spot in mpeg umwandle und dann mit Toast brenne, hab ich das Problem nicht. Der ganze TV-Bildschirm ist mit dem Spot ausgefüllt.
     
  2. bnative

    bnative New Member

    Wieso erstellst du die VCD nicht direkt mit Toast?
     
  3. sissifan

    sissifan New Member

    Weil sich manche mpeg-Dateien da nicht reinziehen lassen. Aber selbst wenn ich ne mpeg-Datei hab, die sich nach Toast ziehen läßt, so hab ich das gleiche Problem damit (halber Bildschirm, verzerrter Clip).

    PS: Bist Du vielleicht iMovie-Spezialist? Dann könntest Du mir evtl. bei meiner Frage unten helfen.
     
  4. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Nimm VCD Builder, mit dem gehts.

    Gruss
    Kalle
     
  5. sissifan

    sissifan New Member

    Auch damit hab ich nur die Hälfte des Bildschirms. Hab schon alles ausprobiert. :-(((
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    was passiert wenn du es mit ffmpegX als svcd muxt ?
    Damit hab ich bisher noch keine Probs gehabt
     
  7. sissifan

    sissifan New Member

    ffmpegx ist mir zu kompliziert. Weiß zwar, wie man´s installiert, aber da sind dann so viele Punkte, wo ich nicht mehr weiß, was ich wofür nehmen soll.
     
  8. bnative

    bnative New Member

    Welche Einstellungen in Toast nimmst du vor?
     
  9. sissifan

    sissifan New Member

    Hab meine Dateien in Sonstiges - Video-CD reingezogen und gebrannt.
    Wie gesagt, funktioniert ja auch, bis daß ich dann am TV den Film nur auf der einen Hälfte des Bildschirms hab und er nach oben verzerrt ist.
     
  10. bnative

    bnative New Member

    Was für Einstellungen wählst du bei "Toast Video CD Optionen" -> Format:/Bild:/Modus:

    P.S: Der Tipp von kawi ist bestimmt eine gute Sache. FFmpeg hat komfortable "Quick Presets", ausserdem ist die Qualität wahrscheinlich besser.
     
  11. sissifan

    sissifan New Member

    >> Was für Einstellungen wählst du bei "Toast Video CD Optionen" -> Format:/Bild:/Modus: <<

    Jetzt lach mich nicht aus, aber ich hab da nirgends was, wo ich das Einstellen kann.
     
  12. bnative

    bnative New Member

    Ziehst du jeweils ein fertiges VCD-Image in Toast rein?
     
  13. sissifan

    sissifan New Member

    Ja, hab ich auch schon probiert. Aber bitte - wo sind die Einstellungen, die Du angesprochen hast?
    Vielleicht fehlt mir ja irgend ein Plug-in bei Toast oder was weiß ich!?
     
  14. bnative

    bnative New Member

    Wenn ich eine Datei (z.B. Test.mov) in das Toast-VCD-Fenster ziehe, erscheint sofort ein Fenster "Toast Video CD Optionen".
     
  15. sissifan

    sissifan New Member

    Da stimmt dann irgendwas nicht bei mir auf dem Mac. Da kommt bei mir nämlich nichts.
     
  16. bnative

    bnative New Member

    Hat dein Thread "iMovie und Ton ???" mit den Spots zu tun?
     
  17. sissifan

    sissifan New Member

    Ja. Das wäre meine zweite Variante gewesen.
    Wenn ich in iMovie meine mpeg-Datei reinziehe und hinterher brenne, dann bekomm ich den Clip ganz auf den Bildschirm.
    Aber alles ohne Ton.
     
  18. bnative

    bnative New Member

    Ziehst du in Toast eine fertig encodierte MPEG1-Datei (VCD-Format) in das Fenster?

    Die ursprünglichen Spots sind ja wahrscheinlich nicht in diesem Format, mit welchem App. nimmst du das Encoding vor?
     
  19. sissifan

    sissifan New Member

    Also, ich hab mir mehrere mpeg-Clips heruntergeladen. Die hab ich u. a. mit VCD Builder bearbeitet und dann gleich gebrannt.
    Andere mpeg´s, die sich nicht in Toast ziehen ließen, hab ich mit VCDGear "toast-fähig" gemacht. Wenn ich die im Nachhinein in den VCD Builder ziehe, kommt gar nix, auch nicht das Brenn-Symbol.
    Die lassen sich aber genauso über Toast brennen. Und das Ergebnis ist das gleiche, wie bei denen über VCD Builder: die Clips nehmen den linken Bildschirmrand ein und verzerren nach oben - die rechte Bildschirm-Seite bleibt schwarz; schaut aus, wie geschnitten.

    Wenn ich diese mpeg´s in iMovie reinziehe, dann bekomm ich aber ein ganzes Fernsehbild - nur leider ohne Ton.

    Ich hab dann auch mal probiert, avi-Clips umzuwandeln in mov und hab die dann mit Hilfe von Toast in mpeg umgewandelt und gebrannt. Da verzerrt sich nix.

    Wenn´s natürlich ein Programm gäbe, wo ich meine mpeg´s irgendwie in avi´s umwandeln könnte, dann wäre das die letzte Variante zum Ausprobieren.
     
  20. bnative

    bnative New Member

    Warum ich auf dem "Toast Video CD Optionen"-Fenster herumreite:

    Bei der Einstellung "Bild:" hat man die Wahl zw. Anpassen, Abschneiden oder Ausfüllen. Könnte evt. eine richtige Bilddarstellung gewährleisten. Dieses Fenster gehört jedoch zum Encodierungs-Prozess (irgendein Format -> mpeg1), den du nicht in Toast vornimmst, resp. nicht kannst, da die Files nicht akzeptiert werden. Scheiss Spiel!

    Mein Tipp: Höre auf kawi und erstelle eine SVCD mit FFmpeg. Wird bestimmt zum wohlverdienten Erfolg führen.

    Nachtrag: Auf keinen Fall mehrfach Umkodieren, da bleibt am Schluss keine Qualität mehr übrig. Am besten "Spots -> Mpeg2 (SVCD-Format).
     

Diese Seite empfehlen