mpeg1 zusammenfügen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sj0133, 2. Mai 2002.

  1. sj0133

    sj0133 New Member

    Hallo

    Ich habe eine Digitalkamera mit der man auch sensationelle 15sec lange Filme aufnehmen kann. Diese werden dann im MPEG1 Format gespeichert. Jetzt würde ich gerne aus den ganzen mini-clips einen abendfüllenden 3-4 min Clip machen. Leider verweigert sowohl imovie als auch Premiere6 dabei jede Mitarbeit, weil sie die MPEG Filme gar nicht öffnen bzw. importieren wollen.

    Bei Versiontracker habe ich dafür keine Software gefunden,, das einzige was ich gesehen habe ist ein Tool mit dem man die MPEGs in MOVs umwandeln kann, dann denke ich dass imovie mitmachen würde. Aber eigentlich brauche ich den stress nicht, denn ich kann die MPEGs ja wunderbar abspielen.

    Gibt es keinen einfacheren Weg?

    Schöne Mai-Grüsse!
     
  2. charly68

    charly68 Gast

  3. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    www.arcsoft.com
    Das Programm heißt Videoimpression - war bei meiner Kamera dabei - macht Titel und Überblendungen und Musik hinzufügen und und und....
     
  4. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    soweit ich weiss, zeichnet MPEG doch aus, das es streaming ist. also müsste man doch (mit nem texteditor oder per terminal*) die filme einfach aneinanderkopieren können. hast zwar keine effekte aber wer brauch sowas schon =)
    probier mal aus, würd mich interessieren

    * cat film1 film2 > film3
     
  5. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo sj0133,
    Also ich würde es auch mit QuickTime machen. Sofern Du die Filme damit aufbringst, kannst Du sie auch kopieren und einsetzen. Das braucht aber vermutlich die Pro-Version????
    Gruss Hans
     
  6. sj0133

    sj0133 New Member

    Ich hab zwar das Tedrminal noch aufbekommen, aber schon auf der Suche nach dem richtigen Ordner habe ich gemerkt, dass man Unix vielleicht doch den Leuten überlassen sollte, die sich damit auskennen. Ich mache es jetzt mit Quicktime. Trotzdem Danke!
     
  7. sj0133

    sj0133 New Member

    Hallo

    Ich habe eine Digitalkamera mit der man auch sensationelle 15sec lange Filme aufnehmen kann. Diese werden dann im MPEG1 Format gespeichert. Jetzt würde ich gerne aus den ganzen mini-clips einen abendfüllenden 3-4 min Clip machen. Leider verweigert sowohl imovie als auch Premiere6 dabei jede Mitarbeit, weil sie die MPEG Filme gar nicht öffnen bzw. importieren wollen.

    Bei Versiontracker habe ich dafür keine Software gefunden,, das einzige was ich gesehen habe ist ein Tool mit dem man die MPEGs in MOVs umwandeln kann, dann denke ich dass imovie mitmachen würde. Aber eigentlich brauche ich den stress nicht, denn ich kann die MPEGs ja wunderbar abspielen.

    Gibt es keinen einfacheren Weg?

    Schöne Mai-Grüsse!
     
  8. charly68

    charly68 Gast

  9. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    www.arcsoft.com
    Das Programm heißt Videoimpression - war bei meiner Kamera dabei - macht Titel und Überblendungen und Musik hinzufügen und und und....
     
  10. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    soweit ich weiss, zeichnet MPEG doch aus, das es streaming ist. also müsste man doch (mit nem texteditor oder per terminal*) die filme einfach aneinanderkopieren können. hast zwar keine effekte aber wer brauch sowas schon =)
    probier mal aus, würd mich interessieren

    * cat film1 film2 > film3
     
  11. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo sj0133,
    Also ich würde es auch mit QuickTime machen. Sofern Du die Filme damit aufbringst, kannst Du sie auch kopieren und einsetzen. Das braucht aber vermutlich die Pro-Version????
    Gruss Hans
     
  12. sj0133

    sj0133 New Member

    Ich hab zwar das Tedrminal noch aufbekommen, aber schon auf der Suche nach dem richtigen Ordner habe ich gemerkt, dass man Unix vielleicht doch den Leuten überlassen sollte, die sich damit auskennen. Ich mache es jetzt mit Quicktime. Trotzdem Danke!
     

Diese Seite empfehlen