Mpeg2-Encoding mit Toast 6

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Raphi, 1. Oktober 2003.

  1. Raphi

    Raphi New Member

    Nachdem ich mit Toast 5 (ehrlich gekauft und registriert ;) ) sehr zufrieden bin, überlege ich mir, Toast 6 anzuschaffen.

    Wie ist eigentlich die Qualität des Toast 6-mpeg2-Encoders zu bewerten, z.B. im Vergleich zu ffmpgX oder Compressor? Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht?

    Danke.
    Raphi
     
  2. Raphi

    Raphi New Member

    Hat denn noch niemand mit Toast 6 DVDs oder SVCDs encodiert und kann etwas zur Qualität sagen?
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    nee, ich glaube wer sowas macht der hat auch die geeigneten Tools dafür und sich darin eingearbeitet. Ob professionell oder for free Lösungen. Ich würde nicht auf die Idee kommen mein Brennprogramm MPEG encoden zu lassen. Nicht wenn es Lösungen gibt die vom Ergebniss her mehr als zufriedenstellend sind. Ich erstelle auch keine websiten mit word ... selbst wenn word das kann :)

    NUR wegen dieser Funktion würde ich Toast 6 auch nicht kaufen. Es sei denn du willkst nur mal ein paar Schnipsel die von einer digicam stammen oder mal 10 Minuten Partyvideo der letzten Familienfeier auf DVD brennen.
    Für alles was darüber hinaus geht sollte man vielleicht doch Sachen nehmen die dafür geeigneter sind.

    Aber ich wäre auch neugierig auf den ersten "real" test ... also los, experimentierfreudige vor :)
     
  4. artvandeley

    artvandeley New Member

    Ja Moment, bitte nicht ganz so streng.

    Das Ganze halte ich auch für ein Nice-to-have, aber im Aufbau und Funktionsweise (leider wie man hört auch in der Qualität) ähnelt die neue Toast-Funktion iDVD.Gut eben für Leute die
    1)kein IDVD haben
    2)keinen internen Brenner besitzen
    3)keine Riesenansprüche haben und in Nullkommanix ohne Gefrickel und sofort eine eigene DVD von ihren Aufnahmen haben wollen.

    Is´ doch O.K.

    Grüße

    art

    Nachtrag: Hab schon Deine Änderung gesehen. Dann vergiss das Ganze :rolleyes:
     
  5. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    du vergleichst compressor mit ffmpgx? oh boy. compressor ist der momentan beste software am markt und das sowohl am mac als auch pc. nur die mpeg2 encoder die in hollywood benutzt werden sind noch etwas besser, kosten ja auch mehere 10.000 dollar ;)

    toast 6 mpeg2 muß ich noch testen, denke aber das die qualität nicht so gut sein wird. für den einfachen gebrauch wird es aber ausreichend sein.
     
  6. Raphi

    Raphi New Member

    Es gab ja vor kurzem mal diverse Tests (in ct und Macwelt glaube ich) bezüglich der Qualität der Software-mpeg2 Encoder.

    BitVice und cleaner waren die besten Mac-mpeg2-encoder - lagen aber weit abgeschlagen hinter dem PC-Software-Encoder TMPG (oder so ähnlich heißt er).

    Da war Compressor (oder auch Toast 6) allerdings noch nicht auf dem Markt.

    Gibt es schon unabhängige Tests, in denen Compressor, Toast6 einbezogen sind?
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    ffmpegX ist kein MPEG encoder. Es verwendet nur einen unix decoder mit einer gui. Der encoder der von ffmpegX verwendet wird heisst mpeg2enc und noch vor ein paar Wochen wurde auch mpeg2enc eine hervorragende Qualität bescheinigt. Von bitvice gerademal noch so getoppt aber weit VOR dem QuickTime MPEG2 Encoder. Und wenn man (Apple selbst) seinen QT Encoder mit anderen High End Lösungen am Markt verglichen hat und dabei "schon" gegen mpeg2enc den kürzeren zog, warum soll man da jetzt nicht compressor mit mpeg2enc vergleichen?

    Ich bin mir für meinen Teil nicht so sicher ob compressor tatsächlich der beste Encoder am Markt unterhalb der zichtausend Euro Hollywood Grenze ist. Auch wenn Apple das sagt. :)
    Auf einen direkten Vergleich käme es erstmal an und ich glaube auch da würde mpeg2enc nicht so schlecht abschneiden.
     
  8. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    das sagt nicht nur apple, sondern da sind sich auch die profis einig das compressor der momentan beste software encoder für mpeg2 ist. wer einen pc zuverfügung hat, sollte sich unbeding tmpgenc anschauen. das programm ist nur einen tick schlechter als kompressor, bietet dafür aber features wie svcd, vcd in topqualität und noch mehr. das beste aber ist der preis von gerademal $50.

    zu mpeg2enc kann ich nur soviel sagen: gegen compressor kein chance!!! wurde von mir durch eigene test bestätigt.
     
  9. ittmnc

    ittmnc New Member

    Eine Frage, ist es möglich, mit Kompressor eine vob. Datei in einen SVCD Film zu wandeln, so wie es mit ffmpex ja problemlos geht?
    Wahrscheinlich nicht, oder?
     
  10. Peter Ziegler

    Peter Ziegler New Member

    Ich gebe zu, dass ich noch auf der Suche nach der perfekten Lösung für kodieren und brennen bin, aber nachdem ich letztes Mal gefragt worden bin, warum ich denn mit ffmpegx anstatt SVCD nicht gleich DVD (=TS Ordner mit VOB drin) herstelle und dann einige mehr oder weniger intelligente Antworten gab, möchte ich nun gerne noch hören, wieso man/frau VOB in SVCD umwandeln bzw. überhaupt SVCD verwenden soll (woran ich neuerdings zu zweifeln beginne)

    Und dann noch ne Zusatzfrage: wo holt man sich den Kompressor, der so super ist / sein soll?
     
  11. kawi

    kawi Revolution 666

    Es gibt Leute die haben KEINEN DVD Brenner. Und genau für die ist SVCD sinnvoll, sie können einen Film mit anständiger Qualität normale CD-Rs brennen und diese sogar an handelsüblichen DVD Playern am Fernseher abspielen. :)


    Ist im Lieferumfang von DVD Studio Pro 2 oder Final Cut Pro 4
     
  12. Peter Ziegler

    Peter Ziegler New Member

    jetzt ist es mir klar.
    das erste habe ich (ausserhalb Formac/Pioneer DVD RW A 105)
    das zweite eben nicht.......
     
  13. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    kannst du dir z.b. im apple store kaufen

    final cut pro 4

    dvd studio pro 2

    oder bei einen anderen händler deines vertrauens.
     
  14. kawi

    kawi Revolution 666

    Also ich würde weder 1.158,84 EUR noch 578,84 EUR ausgeben wenn ich nur mal ein paar Files encodieren will und ffmpegX mit mpeg2enc das für meine Ansprüche ausreichend auch tut. Selbst bitvice ist da doch preiswerter oder?
    Da muss man schonmal Nutzen und Kosten ins Verhältniss setzen. Das man die Programme kaufen KANN stand ja nicht zur Frage.
     
  15. ittmnc

    ittmnc New Member

    Ich kann Kawi nur zustimmen!!:D
     
  16. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    da haste allerdings recht. nur für ein bissle encoden sollte man sich eines der beiden apps nicht kaufen. compressor ist ja quasi ein zustaztool, was dem fcp und/oder dvdsp user nur hilfstellend zur seite steht. für den gelegentlichen gebrauch reicht ffmpegx vollkommen aus. bitvice ist kurzum gesagt müll, da nicht gerade topqualität zum teuren preis.
     
  17. Raphi

    Raphi New Member

    Nachdem ich mit Toast 5 (ehrlich gekauft und registriert ;) ) sehr zufrieden bin, überlege ich mir, Toast 6 anzuschaffen.

    Wie ist eigentlich die Qualität des Toast 6-mpeg2-Encoders zu bewerten, z.B. im Vergleich zu ffmpgX oder Compressor? Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht?

    Danke.
    Raphi
     
  18. Raphi

    Raphi New Member

    Hat denn noch niemand mit Toast 6 DVDs oder SVCDs encodiert und kann etwas zur Qualität sagen?
     
  19. kawi

    kawi Revolution 666

    nee, ich glaube wer sowas macht der hat auch die geeigneten Tools dafür und sich darin eingearbeitet. Ob professionell oder for free Lösungen. Ich würde nicht auf die Idee kommen mein Brennprogramm MPEG encoden zu lassen. Nicht wenn es Lösungen gibt die vom Ergebniss her mehr als zufriedenstellend sind. Ich erstelle auch keine websiten mit word ... selbst wenn word das kann :)

    NUR wegen dieser Funktion würde ich Toast 6 auch nicht kaufen. Es sei denn du willkst nur mal ein paar Schnipsel die von einer digicam stammen oder mal 10 Minuten Partyvideo der letzten Familienfeier auf DVD brennen.
    Für alles was darüber hinaus geht sollte man vielleicht doch Sachen nehmen die dafür geeigneter sind.

    Aber ich wäre auch neugierig auf den ersten "real" test ... also los, experimentierfreudige vor :)
     
  20. artvandeley

    artvandeley New Member

    Ja Moment, bitte nicht ganz so streng.

    Das Ganze halte ich auch für ein Nice-to-have, aber im Aufbau und Funktionsweise (leider wie man hört auch in der Qualität) ähnelt die neue Toast-Funktion iDVD.Gut eben für Leute die
    1)kein IDVD haben
    2)keinen internen Brenner besitzen
    3)keine Riesenansprüche haben und in Nullkommanix ohne Gefrickel und sofort eine eigene DVD von ihren Aufnahmen haben wollen.

    Is´ doch O.K.

    Grüße

    art

    Nachtrag: Hab schon Deine Änderung gesehen. Dann vergiss das Ganze :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen