MPEGs schneiden (auch im OSX Forum)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sj0133, 2. Mai 2002.

  1. sj0133

    sj0133 New Member

    Hallo

    Ich habe eine Digitalkamera mit der man auch sensationelle 15sec lange Filme aufnehmen kann. Diese werden dann im MPEG1 Format gespeichert. Jetzt würde ich gerne aus den ganzen mini-clips einen abendfüllenden 3-4 min Clip machen. Leider verweigert sowohl imovie als auch Premiere6 dabei jede Mitarbeit, weil sie die MPEG Filme gar nicht öffnen bzw. importieren wollen.

    Bei Versiontracker habe ich dafür keine Software gefunden,, das einzige was ich gesehen habe ist ein Tool mit dem man die MPEGs in MOVs umwandeln kann, dann denke ich dass imovie mitmachen würde. Aber eigentlich brauche ich den stress nicht, denn ich kann die MPEGs ja wunderbar abspielen.

    Gibt es keinen einfacheren Weg?

    Schöne Mai-Grüsse!
     
  2. thd

    thd New Member

    man kann mit nem alten quicktime player die mpegs in dv streams umwandeln und dann in imovie bearbeiten (oder was du sonst hast) ich weiß jedoch nicht ob der alte quicktime player das format versteht, es hat aber bei mir immer mit mpegs geklappt.

    such einfach mal im netz oder einer ausm forum schickts dir zu, ich habe ihn zurzeit nicht....

    thd
     
  3. sj0133

    sj0133 New Member

    danke, aber ich suche ja eigentlich was, wie man es ohne vorher alles zu konvertieren aneinanderhängen kann. Ich will ja eigentlich auch gar nicht schneiden sondern nur ein langes statt vieler kurzer mpegs. Irgendein Tool dafür...

    Meine ich hätte mal sowas gelesen, aber finde es nirgends mehr. Tools um aus einem langen mehrere Kurze zu machen gibt es ohne Ende.
     
  4. friedrich

    friedrich New Member

    QuickTime Pro von Apple kann das - ein MPEG öffnen, ein anderes aufs Fenster ziehen, sichern, fertig.
     
  5. fry

    fry New Member

    Ganz simpel in Quicktime pro:

    Unten den gewünschten Bereich markieren (die zwei kleinen fähnchen) und dann einfach paste und copy wie in jedem anderen Programm.

    Du mußt halt daran denken, den jeweils nächsten clip in einem neuen Fenster aufzumachen.

    Und so kopierst du einfach Film für Film (oder nur Bereiche), und fügst sie in den neuen ein.
     
  6. Maccer

    Maccer Gast

    hi.

    Ich habe es auch nicht fertig gebracht mpgs mit Adobe Premiere zu importieren, frage mich wieso...

    zieh die mpegs mal auf das premiere-icon, so hat es bei mir geklappt.

    Grüsse
     
  7. sj0133

    sj0133 New Member

    Hallo

    Ich habe eine Digitalkamera mit der man auch sensationelle 15sec lange Filme aufnehmen kann. Diese werden dann im MPEG1 Format gespeichert. Jetzt würde ich gerne aus den ganzen mini-clips einen abendfüllenden 3-4 min Clip machen. Leider verweigert sowohl imovie als auch Premiere6 dabei jede Mitarbeit, weil sie die MPEG Filme gar nicht öffnen bzw. importieren wollen.

    Bei Versiontracker habe ich dafür keine Software gefunden,, das einzige was ich gesehen habe ist ein Tool mit dem man die MPEGs in MOVs umwandeln kann, dann denke ich dass imovie mitmachen würde. Aber eigentlich brauche ich den stress nicht, denn ich kann die MPEGs ja wunderbar abspielen.

    Gibt es keinen einfacheren Weg?

    Schöne Mai-Grüsse!
     
  8. thd

    thd New Member

    man kann mit nem alten quicktime player die mpegs in dv streams umwandeln und dann in imovie bearbeiten (oder was du sonst hast) ich weiß jedoch nicht ob der alte quicktime player das format versteht, es hat aber bei mir immer mit mpegs geklappt.

    such einfach mal im netz oder einer ausm forum schickts dir zu, ich habe ihn zurzeit nicht....

    thd
     
  9. sj0133

    sj0133 New Member

    danke, aber ich suche ja eigentlich was, wie man es ohne vorher alles zu konvertieren aneinanderhängen kann. Ich will ja eigentlich auch gar nicht schneiden sondern nur ein langes statt vieler kurzer mpegs. Irgendein Tool dafür...

    Meine ich hätte mal sowas gelesen, aber finde es nirgends mehr. Tools um aus einem langen mehrere Kurze zu machen gibt es ohne Ende.
     
  10. friedrich

    friedrich New Member

    QuickTime Pro von Apple kann das - ein MPEG öffnen, ein anderes aufs Fenster ziehen, sichern, fertig.
     
  11. fry

    fry New Member

    Ganz simpel in Quicktime pro:

    Unten den gewünschten Bereich markieren (die zwei kleinen fähnchen) und dann einfach paste und copy wie in jedem anderen Programm.

    Du mußt halt daran denken, den jeweils nächsten clip in einem neuen Fenster aufzumachen.

    Und so kopierst du einfach Film für Film (oder nur Bereiche), und fügst sie in den neuen ein.
     
  12. Maccer

    Maccer Gast

    hi.

    Ich habe es auch nicht fertig gebracht mpgs mit Adobe Premiere zu importieren, frage mich wieso...

    zieh die mpegs mal auf das premiere-icon, so hat es bei mir geklappt.

    Grüsse
     

Diese Seite empfehlen