mpg in mpeg2 (für SVCD) mit ffmpegX???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Balrock, 21. Mai 2003.

  1. Balrock

    Balrock New Member

    Hallo,
    ich hab da einige .mpg filme auf meinem MAC. Die möchte ich jetzt mithilfe von ffmpegX in mpeg2 Dateien für eine SVCD rippen.
    Was muß ich unter den einzelnen reitern einstellen? Ich habe mir die Anleitung von macmercy ausgedruckt. Da ich ja nur einzelne .mpg-Dateien rippen möchte (die sehr kurz sind) bin ich nicht sicher welche Einstellungen ich hierfür verwenden muß.
    Hat einer ne Idee?
    Gruß Balrock
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Genau das, was in macmercy's Lehrgang unter DVD->SVCD angegeben ist.
    Du kannst nun die Bitrate erhöhen, damit die Qualität beim Transcodieren (nicht rippen, wie Du sagst) nicht allzusehr leidet. Kommt halt darauf an, wie hoch die Bitrate beim Originalfilm ist und wieviele Minuten Film Du insgesamt auf die SVCD packen willst. Da kommst Du um einige Experimente nicht herum.

    Gruss
    Andreas
     
  3. Balrock

    Balrock New Member

    Ok, es giibt ja unter video die option chunks muß ich da 1 auswählen?
    Die Bitrate sollte nicht über 2500 sein oder?

    Ich muß also keine weiteren Einstellungen machen?

    NACHTRAG:

    Ich habe insgesamt 18 unterschiedlich lange Filme die ich auf eine SVCD brennen möchte. Die Filme sollen einzeln über ein Menü abrufbar sein (erstellt mit VCD Builder)
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Bei den Chunks gab es mal mit bestimmten Versionen von ffmpegX Probleme, wenn diese auf "1" gesetzt werden. Ich kann nun nicht sagen, ob das Problem in der aktuellste Version von ffmpegX behoben wurde. Einfach ausprobieren. 1 wäre in Deinem Fall schon richtig, aber nicht bei Video, das ist nur der Bitrate-Calculator, sondern in Options.

    Die Bitrate für SVCD's kann jeden beliebigen Wert annehmen, sofern Dein DVD-Player das unterstützt. Standard ist 2400, aber SVCD ist eh kein echter Standard sondern eine japanische Notlösung für Leute, die DVD's auf CD's bringen wollten ;)

    Die Kunst besteht in Deinem Fall darin, die Bitrate genau so gross zu wählen, dass die 18 Filme auf eine CD passen. Lass mal einen Film durchrechnen und interpoliere das Resultat unter Berücksichtigung der Gesamtgrösse aller 18 Filme. Die Bitrate, die Du dabei erhälst, würde ich um 10% senken, damit es in jedem Fall passt.

    Gruss
    Andreas
     
  5. kissinsven

    kissinsven New Member

    Hi zusammen,
    ich weiss dieses thema ist schon sooooo oft behandelt worden. Aber helft mir trotzdem bitte weiter.
    Folgendes. habe nen avi - file den ich auf svcd /vcd gebrannt haben möchte.
    bisher habe ich immer avi-ray nen mov gerippt. dann aus quicktime nen vcd mpg.
    aber ab und an gibs nen error. und das immer häufiger. kennt ihr ne andere / bessere variante?
    please help
    thx
    sven
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Nicht AviRay verwenden, sondern AviToMov. Das findest Du zwar nicht mehr bei VT, aber wenn Du Google bemühst, wirst Du sicher fündig. Im Notfall sende ich es Dir per E-Mail zu.

    Das AVI kann auch einen DivX oder 3ivX-Movie enthalten. In diesem Fall müssen die entsprechenden Decoder-Plugins für QuickTime installiert sein (http://www.divx.com).

    Den AVI nicht mir QT sondern mit ffmpegX und macmercy's Lehrgang bearbeiten (http://www.vevelt.de/iMac/index.html).

    Gruss
    Andreas
     
  7. kissinsven

    kissinsven New Member

    Das wäre total nett, wenn du es mir per mail rüberbeamen könntest.
    meine addy ist kissinsven@yahoo.de

    thx a lot

    sven
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Kommt irgendwann am Wochenende (habe es hier im Geschäft nicht)

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen