Müntefaseling...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von macixus, 6. August 2002.

  1. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Man darf zum Frühstück keine Zeitung lesen - schon ist der restliche Tag versaut...

    Es ist Wahlkrieg und die SPD hätte gern eine "Kriegswahl" (statt eine über Arbeitsplätze, Bildung, Sozialsystem). Anders kann ich mir das Gefasel von Müntefering nicht erklären. Von was ich rede?

    Wahlkampfstart der SPD in Hannover und Doris hat Geburtstag. So weit, so ergreifend. Dann unser Herr Bundeskanzler, der sein Volk beruhigt "Mit uns kein Krieg gegen Irak." Sehr beruhigend, selbst wenn da gar kein Krieg ist.

    Und dann Müntefasel, äh Müntefering, der General der SPD: "Unabhängig von einem UN-Beschluss muss es einen deutschen Weg geben."

    Übersetzt heißt das: wurscht was die UNO sagt (wenn sie denn was sagt), Deutschland ist nicht daran gebunden.

    Muss man sich mal in Ruhe reinziehen. Bis jetzt war die SPD ein hehrer Verfechter der Vereinten Nationen. Und jetzt werden eben diese Vereinten Nationen abgewatscht in einer Zeit, wo die übrige Welt versucht, die Kontrahenten USA - Irak zurück ins Boot der Staatengemeinschaft zu holen. Der einstige Musterschüler des Multilateralismus mit dem Dolch im Gewande???

    Da muß die Not der Regierenden schon sehr groß sein, wenn sie sich bemüht, die sonst gepriesene letzte Instanz zum Papiertiger zu degradieren...

    Scheiss Frühstück.

    P.S. Nein, ich bin nicht Mitglied der CDU. Auch nicht der CSU oder der FDP. Ich mach mir nur ein paar Sorgen um den "Staat Dänemark".
     
  2. Solltest vielleicht die Kaffesorte wechseln :)

    Das heißt nun wirklich nix anderes, als daß sich selbst bei UNO-Abdeckung des amerikanischen Angriffs (der mit Sicherheit kommen wird) durch eine Resolution - Deutsche nicht daran beteiligen werden - das hatte Münteschwätz auch schon ein paar mal gesagt, Schröder auch, der Rest von der SPD auch, eigentlich nix neues.

    Und auch wenn man sich im Ernstfall an diese Aussage nicht mehr erinnern wird, ist Deine Interpretation doch schon etwas gewagt ;)

    Aber was soll man machen Schröder und Stoiber unterscheiden sich eh nur in der Kravatenfarbe. Alles in allem kein Grund sich aufzuregen oder zu Sorgen, ist nicht schlimmer als an irgendeinem anderen Morgen in den letzten 20 Jahren - abgesehen davon, was für die USA und Israel recht ist, kann doch für deutschland nur Billig sein.
     
  3. charly68

    charly68 Gast

    die uno,usa,politik kann mich mal... die uno selber ist nur der verlängerte arm der usa.
    wenn die usa immer wieder seit jahrzenten ihren eigenen weg geht , wird es langsam mal zeit das auch deutschland seinen eignen weg geht. schliesslich haben wir ja vor mit frankreich eine großmacht dazustellen. also taten müssen da folgen... kill bush

    meine hoffung ist china das reich der mitte. da werden die amis noch ihr fett ab bekommen.
     
  4. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    @macixus: Die UNO fässt doch keinen Beschluss, den Irak militärisch anzugreifen und den Deutschland befolgen müsste. Sie legitimiert nur das Vorgehen gegen den Irak. Da liegt das Missverständnis.
     
  5. Eben.

    *update*
    Huch ... das "@macixus" hast Du nachträglich eingefügt oder - sonst hätte ich nix mehr gesagt :)?
     
  6. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Ja, habe ich, weil ich aus Versehen den falschen Antwort-Knopf gedrückt hatte, nämlich deinen.

    Update: Wir beiden neigen dazu, nachträglich noch an unseren Postings zu feilen. ;-)
     
  7. 2112

    2112 Raucher

    Also, hier in Spanien ist schönster Sonnenschein
    bei 41 Gard. Wasser 31 Grad. ( Beim Chef im Pool natürlich )

    Gruß 2112 ( Ehemaliger Hannoveraner )
     
  8. charly68

    charly68 Gast

    wie sieht es im baskenland aus ?? *gg*
     
  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    kann dir nur zustimmen: wenn die usa mal wieder beschliessen, den tierisch gefährlichen irak anzugreifen, seit über 10 jahren tun sie das immer mal wieder ganz gerne, dann müssen wir das nicht zwangsläufig unterstützen, dafür sind mir meine steuergelder zu schade, um dafür ein bisschen krieg spielen zu lassen.
    soll dieser volltrottel von bush doch mal sehen, wie toll er alleine im sand spielen kann.
     
  10. 2112

    2112 Raucher

  11. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    & oder besser: Wir neigen dazu, unsere Postings nachträglich gerade zu biegen.

    ;-)
     
  12. Harlequin

    Harlequin Gast

    Seit wann haetten Aussagen und Reden von staatstragenden Politikern, zumal im Wahlkampf, etwas verbindliches bedeutet?
    Und wann haette jemals eine BRD Regierung der US Fuehrungsmacht ernsthaft widersprochen bzw. die Gefolgschaft verweigert?
    Wir koennen gespannt sein.

    >> ""Mit uns kein Krieg gegen Irak." Sehr beruhigend, selbst wenn da gar kein Krieg ist."

    Doch, da ist bereits jetzt Krieg. Die USA kontrollieren grosse Teile des irakischen Territoriums im Norden und Sueden, Stichwort die voelkerrechtswidrigen "Flugverbotszonen".
    Und die Blockade / HandelsEmbargo toetet taeglich ca. 3.000 Menschen, da Nahrungsmittel und medizinische Versorgungsgueter nicht gehandelt werden koennen.

    Und das bereits auch mit deutscher Unterstuetzung, denn Teile der US Militaer-Logistik werden ueber Militaerbasen auf deutschem Boden abgewickelt.

    Harlequin

    .
     
  13. Harlequin

    Harlequin Gast

    Ja, man mag zur BildZeitung stehen wie man will, aber die Anzeige Muenteferings, und damit der SPD, ist ein Angriff auf die PresseFreiheit.

    Skandaloes finde ich auch das Verbot der Hilfsorganisation al-Aqsa durch Innenminister Schily.
    Erstens wurden keine Beweise ueber terroristische Aktivitaeten vorgelegt.
    Aber auch wenn es stimmen wuerde, dass al-Aqsa Familien von Selbstmordattentaetern unterstuetzen wuerde, was Schilys Vorwurf ist, was waere daran verkehrt?
    Fuehrt Schily jetzt wieder die Sippenhaftung ein?

    Und muesste man dann nicht auch die wirtschaftlichen Beziehungen zu Israel beenden und den Botschafter ausweisen?
    Dieser hat uebrigens prompt das deutsche Vorgehen gelobt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,208366,00.html

    Auch hier sieht man, wie offizielle Statements und tatsaechliche Politik weit auseinander klaffen.
    Reden tun Vertreter deutscher Politik gern von der Verantwortlichkeit beider Seiten, pruegeln tun sie aber nur auf eine.

    Harlequin

    .
     
  14. Ja, über das Interview habe ich ich auch aufgeregt - und es war natürlich im Spiegel. Auf der anderen Seite: Er ist Botschafter, es ist sein Job, so etwas zu sagen.

    Wäre etwas anderes gewesen wären diese Aussagen aus dem ZdJiD gekommen.
     
  15. caMi

    caMi New Member

    Um Mißverständnisse vorzubeugen:

    Schröder ist kein Hannoveraner und auch kein Niedersachse. War hier mal als Juso-Funktionär tätig oder hat der sogar in Hannover studiert? Jedenfalls hat ihn mal ein Bekannter mitgenommen (Schröder war per Anhalter unterwegs) als Schröder noch ein unbeschriebenes Blatt war. Hat damals schon so geredet wie heute, zwei Stunden lang im Auto blablabla. Armer Bekannter. Schröders wohnen leider in Hannover, da kann ich auch nichts machen. Der Knallkopf war acht Jahre Ministerpräsident in Niedersachsen bevor ich im Wahljahr 98 eine zweiseitige Anzeige in der BamS Hannover geschaltet habe mit dem Aufreißer : "Ein Niedersachse muß Kanzler werden " (oder so). So sind wir ihn dann losgeworden.
     
  16. 2112

    2112 Raucher

    >> Um Mißverständnisse vorzubeugen: <<
    Wenn es Dich tröstet. Ich war auch geschädigt. Meine Ex Frau
    war mal ReNo Gehilfin in seiner Kanzlei. Mußte öfters mit ins Plümmeke zum saufen.
    Gruß 2112
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @ughugh
    Der Kaffee bleibt. Ich wechsle nur die Zeitung...

    Ganz so lässig wie du sehe ich das nicht. Deine Interpretation des Müntegefasels als "Nichtbeteiligung deutscher Soldaten" geht an seiner tatsächlichen Aussage weit vorbei. Hier wird ein Stück Staatsräson in Abrede gestellt (gut, dass wir kein Mitglied der UNO sind und nur die Rechte der UN wahrnehmen und die Pflichten nur dann, wenn sie dem Wahlsieg nicht gefährden).

    Also tatsächlich was Neues und was sehr Dummes! (Dass D. jetzt keinen Sitz mehr in der UNO anstrebt, fehlt in der Rede...).

    Also bleib du bei den Sorgen über die Krawattenfarbe und ich bei meiner Aussage, dass der Krieg USA - Irak von der EsPeDe herbeigeschwätzt wird, um die Friedensbewegten zu mobilisieren.
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    oli, das Missverständnis liegt darin, dass Beschlüsse der UNO auch durchzusetzen sind, sonst können wir auch eine Schwatz- und Frittenbude draus machen. Und solange D. da Mitglied ist, gilt das nicht nur für die Rechte, sondern auch für die Pflichten.

    Der Beschluss "UNO gegen Irak" wird so nie kommen. Warum auch? Und zu welchem Preis für den Nahen Osten und die UNO selbst... Deswegen tut sich auch ein Schäuble leicht, unsere "Gefolgschaft" anzudienen...
     
  19. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    charly, träum weiter...Frankreich wird einen Teufel tun, seinen Status als "Sieger- und Nuklearmacht" mit den Deutschen zu teilen...muss man sich nur an die Tage vor der Wiedervereinigung erinnern und wie toll Mitterand auf unserer Seite stand, ganz im Gegensatz zur USA (oder verwechsle ich da was?!?).
     

Diese Seite empfehlen