Muli-Tasting?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von SecretSurfer, 8. Mai 2003.

  1. SecretSurfer

    SecretSurfer New Member

    Hallo

    Habe gerade in einem anderen Thread etwas von Muli-Tasting gelesen und habe eine Theorie zur Begriffsklärung...

    Theorie: "...ist Muli-Tasting nicht die Antwort eingeborener Völkerstämme aus den peruanischen Bergmassiven auf den aus Regenwäldern bekannten Brauch an giftigen Fröschen zwecks berauschender Wirkung zu lecken?
    Wurde doch vor mehr als 100 Jahren aus Ermangelung an entsprechenden Lurchen mit Mulis (aka Eseln) praktiziert, welchen man dort massenhaft habhaft werden konnte, oder?

    Ich meine, gehört zu haben, dass wenn man den Gestank ignorieren gelernt hat, die Wirkung spätestens dann einsetzt, wenn man 2 Mulis komplett abgelutscht hat. Soll dann aber bis zu 32 Stunden wirken..."


    Wer weiß genaues?
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    jo, dat wull woll so sin
     
  3. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    hähä.

    kein witz:

    bei abgelegenen volksstämmen in den anden wird ein patient vom örtlichen medizinmann von kopf bis fuss mit einem lebenden meerschweinchen abgerieben. das meerschweinchen wird danach seziert. auf basis der körperlichen defekte des meerschweinchens wird nun auf das krankheitsbild des patienten zurückgeschlossen und eine entsprechende medikation bestimmt.

    lecker...

    m:).
     
  4. SecretSurfer

    SecretSurfer New Member

    Wahrscheinlich wird damit die Muli-Dosis festgelegt!
     
  5. Martin_I_Bianco

    Martin_I_Bianco New Member

    Hallo,

    Ein weiterer Vorteil im Muliärsche knutschen liegt darin, dass wenn man 2-3 Muliärsche geknutscht hat, man sich nicht mehr so häufig über die Lippen leckt, und somit dem Lippenspliss vorbeugt. Das ist aus Australien bekannt hier knutschen sie zwar keine Muliärsche jedoch wird häufig der gemeine Koala Bär für solche Zwecke missbraucht.
     
  6. SecretSurfer

    SecretSurfer New Member

    Hallo MIB

    Schon, dass Du da bist, Herrscher der kleinen Krabbe mit der dollen Frisur ;-)

    Stimmt, das mit den Koala Bären habe ich auch gehört. Und man kann von Glück reden, dass das ein gutes Mittel zur Vorbeugung von Lippenspliss ist. Ich habe schon Leute darunter leiden sehen.

    GRAUSAM
     
  7. Martin_I_Bianco

    Martin_I_Bianco New Member

    Bekannt ist auch, dass die Alten Azteken die Blähungen der Amazonas-Akanatze inhaliert haben. Um sich zum einen vor bösen Geistern zu schützen und zum anderen hat die Blähung einer Amazonas Akanatze die ungefähre Wirkung von 2KG Gras.
     
  8. SecretSurfer

    SecretSurfer New Member

    Womit muss man die Fiecher füttern, dass die mal schön ordentlich abfurzen?
    Ein Nachbar hat so ein Teil. Ich kann mir vorstellen, dass man damit eine klasse Party schmeissen kann.

    Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass das arme Tier sich bedanken wird, wenn es sich nach einer durchzechten Nacht den Kranz wundgefurzt hat...

    Vielleicht kann man die Leiden aber mit einem in Lotion getauchten Sittich mildern....
     
  9. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ....da deine Signatur bei jedem Posting verwendet wird, solltest du noch einmal die Orthographie überprüfen .-)
     
  10. Martin_I_Bianco

    Martin_I_Bianco New Member

    Meist wird zum "schmieren" des armen Tieres die grüne Aal-Schlange verwendet. Sie hat produzuert auf der Haut ein Fettiges Sekret. Dies macht sie um besser in den After ihrer Wirte zu gelangen. Ist sie einmal im After des Wirtes so frisst sie den Kot des Wirtes. Je nach dem wie groß der Wirt ist, bzw wie viel oder weinig Kot er produzuert, muss der nie Auskoten. Dies natürlich nur solgange wie die Schlange in seinem After ist. Den Reiz Ausgekotet zu werden unterdrückt die Schlange unterandem auch mit Ihrem Sekret. Die Aal-Schlange findet auch häufig Verwendung bei Homosexullen Eigeborenen vor dem Akt.
     
  11. SecretSurfer

    SecretSurfer New Member

    Prost! Guter gelallt, mein kleiner rotnasiger Freund!
     
  12. SecretSurfer

    SecretSurfer New Member

    Wahnsinn. Demzufolge müsste man, Deiner Theorie mit dem homosexuellen Wirt, im Kölner Zoo eben solche Aale bewundern können, oder?
    Bedarf an Hilfsmitteln zweck Bereicherung homosexueller Praktiken gibt es ja gerade dort genug.

    Ich lese gerade einen Artikel über das Rauchen von Deckfedern der heimischen Bremsdrossel.... Zusammenfassung folgt!
     
  13. Martin_I_Bianco

    Martin_I_Bianco New Member

    Mir war die Bremsdrossel eher vom meinem fahrbaren Untersatz bekannt. Aber mich würde die Zusammenfassung brennend Interessieren. Zumal mir ein ähnlich Brauch bekannt ist. Inden tiefen des afrikanischen Regenwaldes gibt es einen Stamm, der den Auswurf der Afrikanischen gelbschnabel Haubitze raucht - sehr interessant.
     
  14. Martin_I_Bianco

    Martin_I_Bianco New Member

    Hallo,

    Ein weiterer Vorteil im Muliärsche knutschen liegt darin, dass wenn man 2-3 Muliärsche geknutscht hat, man sich nicht mehr so häufig über die Lippen leckt, und somit dem Lippenspliss vorbeugt. Das ist aus Australien bekannt hier knutschen sie zwar keine Muliärsche jedoch wird häufig der gemeine Koala Bär für solche Zwecke missbraucht.
     
  15. SecretSurfer

    SecretSurfer New Member

    Hallo MIB

    Schon, dass Du da bist, Herrscher der kleinen Krabbe mit der dollen Frisur ;-)

    Stimmt, das mit den Koala Bären habe ich auch gehört. Und man kann von Glück reden, dass das ein gutes Mittel zur Vorbeugung von Lippenspliss ist. Ich habe schon Leute darunter leiden sehen.

    GRAUSAM
     
  16. Martin_I_Bianco

    Martin_I_Bianco New Member

    Bekannt ist auch, dass die Alten Azteken die Blähungen der Amazonas-Akanatze inhaliert haben. Um sich zum einen vor bösen Geistern zu schützen und zum anderen hat die Blähung einer Amazonas Akanatze die ungefähre Wirkung von 2KG Gras.
     
  17. SecretSurfer

    SecretSurfer New Member

    Womit muss man die Fiecher füttern, dass die mal schön ordentlich abfurzen?
    Ein Nachbar hat so ein Teil. Ich kann mir vorstellen, dass man damit eine klasse Party schmeissen kann.

    Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass das arme Tier sich bedanken wird, wenn es sich nach einer durchzechten Nacht den Kranz wundgefurzt hat...

    Vielleicht kann man die Leiden aber mit einem in Lotion getauchten Sittich mildern....
     
  18. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ....da deine Signatur bei jedem Posting verwendet wird, solltest du noch einmal die Orthographie überprüfen .-)
     
  19. Martin_I_Bianco

    Martin_I_Bianco New Member

    Meist wird zum "schmieren" des armen Tieres die grüne Aal-Schlange verwendet. Sie hat produzuert auf der Haut ein Fettiges Sekret. Dies macht sie um besser in den After ihrer Wirte zu gelangen. Ist sie einmal im After des Wirtes so frisst sie den Kot des Wirtes. Je nach dem wie groß der Wirt ist, bzw wie viel oder weinig Kot er produzuert, muss der nie Auskoten. Dies natürlich nur solgange wie die Schlange in seinem After ist. Den Reiz Ausgekotet zu werden unterdrückt die Schlange unterandem auch mit Ihrem Sekret. Die Aal-Schlange findet auch häufig Verwendung bei Homosexullen Eigeborenen vor dem Akt.
     
  20. SecretSurfer

    SecretSurfer New Member

    Prost! Guter gelallt, mein kleiner rotnasiger Freund!
     

Diese Seite empfehlen