Musik-Komposition am Mac?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Brainysmurf, 9. November 2002.

  1. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Gibt es eine Software, mit der man am AMc komponieren kann? Noch genauer, gibt es vielleicht sogar eine Möglichkeit, etwas am Saxophon oder Keyboard zu spielen und sich am Mac in Noten umwandeln zu lassen?

    Danke im Voraus...
     
  2. ddauer

    ddauer New Member

    für os 9: finale 2003 von CodaMusic (habe ich selber, ist so naja)
    für os x und os 9: Sibelius 2, habe ich fast ;) soll viel besser sein, vorallem os x kompatibel. ob es war mit midis wie finale anfangen kann weiß ich nicht.
    David
     
  3. peterhecht

    peterhecht New Member

    Die beiden besten Programme sind

    EMAGIC Logic und
    Steinberg Cubase.

    Von beiden gibts auch Lite-Versionen.
    Keyboard spielen per MIDI und in Noten ausdrucken ist gar kein Problem.

    Da eine SAX-Spur eine Audio (AIFF/WAV/SD) Datei ist, muss diese erst in Noten gewandelt werden, das ist schwieriger geht aber auch mit LOGIC. Ergebnis hängt von Deinen SAX-Spiel-Künsten ab!

    Ich benutze seit Jahren LOGIC professionell und kann es nur empfehlen!

    P.S. Mit LOGIC und CUBASE werden 99% aller Songs und Hits produziert die man seit Jahren in den Charts hört.

    Ev. noch ProTools, welches auch oft nur der Hardware wegen läuft und LOGIC gesteuert wird.

    Paar "US-Boys" stehen auch auf Digital Performer, aber wenige.

    Zum einfachen MIDI-Keyboard spielen gibt es sicher auch einfache MIDI-Shareware.

    Gruss Peter
     
  4. michaelg4mac

    michaelg4mac New Member

    >>Zum einfachen MIDI-Keyboard spielen gibt es sicher auch einfache MIDI-Shareware.<<

    Es lohnt sich trotzdem, z.B. "MicroLogic" (die Lite-Version von Emagic Logic) anzuschaffen, weil die Bearbeitungsmöglichkeiten phänomenal sind. Auch wenn man als Einsteiger sicherlich nur einen kleinen Teil der Möglichkeiten nutzen kann und wird, so ist es längerfristig gesehen, die bessere Alternative und vom Preis- / Leistungsverhältnis gesehen mehr als OK.

    Bei Share- oder Freeware Programmen fehlt immer gerade die Funktion, die man im Moment gern hätte (ist meine Erfahrung). Das passiert bei Emagic oder Steinberg nicht.

    cu
    Michael :)
     
  5. ddauer

    ddauer New Member

    1000¬ für emagic oder 800 für das steinberg programm sind doch ein bisschen viel...
    da fällt mir grad ein: in der MacUP S. 42/43 sind die 2 Programme getestet. Logic Audio Plantinum 4.5 Seriennummer sogar kostenlos im screenshot auf der Infobox *g* (muss man nur noch irgendwie ans Programm selbst drankommen ;)

    David
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Hast du mal nen screenshot vom sreenshot *grins* ?
     
  7. mattis

    mattis New Member

  8. ddauer

    ddauer New Member

    klar, brauch aber dann mal deine email-adr.
     
  9. artes

    artes Gast

    >>Gibt es eine Software, mit der man am AMc komponieren kann? <<

    Wenn Du nur Noten haben willst, ist Sibelius 2 am besten.

    Willst Du eine eigene CD auf nehmen, dann nimm emagic logic audio.

    >>Noch genauer, gibt es vielleicht sogar eine Möglichkeit, etwas am Saxophon oder Keyboard zu spielen und sich am Mac in Noten umwandeln zu lassen? <<

    Keyboard ist kein Problem, das funktioniert mit jedem Musikprogramm.
    Beim Saxophon schlag ich externe Hardwarelösung vor: ein Sax-to-midi-converter, falls es sowas gibt. Das nachträgliche Umwandeln von Audiofiles in midi-Dateien funktioniert nur in den Handbüchern der Pogramme, im realen Leben nicht.
     
  10. solokeyboarder

    solokeyboarder New Member

    >Logic Audio Plantinum 4.5 Seriennummer sogar kostenlos im screenshot auf der Infobox *g* (muss man nur noch irgendwie ans Programm selbst drankommen ;)

    Logic ist durch einen USB-Dongle geschützt, die Seriennummer hilft da wohl nicht weiter. Sicher gibt es irgendwo im Netz Cracks, würde ich aber nicht empfehlen. Logic ist ein derart "mächtiges" Programm, daß man sogar als langjähriger User immer wieder neue Funktionen entdeckt und das Handbuch benötigt. Klar, die 1000¬ für Logic Platinum sind nicht wenig, aber es handelt sich halt auch um ein Profi-Tool, das für Anfänger sicher ein paar Nummern zu groß ist. Es gibt allerdings zum Reinschnuppern eine kostenlose Version "logic-fun". Die Software gab es mal auf Heft-CDs von Keys oder Keyboards, liegt aber auch auf dem ftp-Server bei emagic.
     

Diese Seite empfehlen