Musik: LPs digitalisieren?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mhsiebert, 22. Juli 2002.

  1. mhsiebert

    mhsiebert New Member

    Wie kann ich möglichst kostengünstig meine alten LPs so auf den Mac übertragen und digitalisieren, daß ich sie für mich auch auf CD brennen und auf dem iPod hören kann? Welche Hardware und Software ist dazu nötig?
     
  2. bender

    bender New Member

    Ich hab mir letztes Jahr Toast gekauft (Toast 5 Titanium). Da war ein entsprechendes Kabel und entsprechende Software bei (wie die heisst weiss ich nicht weil ich die mangeles Audioeingang am Cube nicht benutzen konnte).

    gruß
    Bender
     
  3. apoc7

    apoc7 New Member

    Ich würde mal sagen, Du brauchst etwas, um den analogen Ausgang des Plattenspielers mit dem Mac zu verstöpseln. Dazu empfehle ich einen Analog-Digital-Konverter. Am besten gleich mit Software.
    Wie Du die Daten vom Mac zum iPod bekommst kannste dann selber rausfinden, oder hier im Forum fragen :)

    Produkte findest Du z.B. bei:
    http://www.cyberport.de unter Mac-Shop -> Komponenten -> Audio-Interfaces
     
  4. Sideshow Bob

    Sideshow Bob New Member

    Im Prinzip ist das simple. Als Software kommt unter OS 9 die Shareware Coaster in Frage, unter OS X gibt es Free-Demo Spark ME, oder mit Toast den CD-Spindoctor. Dieser und Coaster sind für Stereo-Aufnahmen ausreichen, Coaster fand ich zum Aufnehmen angenehm, weil er sehr exat die Clippings anzeigt (Übersteuerung), Sindoctor ist klasse, weil er einen brauchbaren Entrauscher und rudimentäre Klangfilter mitbringt. Aufgezeichnet wird die Datei als Aiff, als wie ein CD-Track, den Du dann mit Deinem MP3-Programm encoden und somit auch auf den iPod exportieren kannst. Ich habe meine Tape und Plattensammlung so in den letzten 1 1/2 Jahren nach und nach digitalisiert. Es nimmt aber sehr viel Zeit in Anspruch, wenn man es ordentlich machen will. Pro Platte solltest Du von 2 Stunden ausgehen, wenn Du ordentlich pegelst. Denn Platten sind außen lauter als innen.

    Ich hatte damals nach ein PB Lombard mit Audio-in, welches ich einfach an den Tape-Out meines Verstärkers gekorkt habe. Jetzt habe ich ein TiPB und somit keinen Audio - in mehr. Griffin bietet für 50 Öre den iMic an, ansonsten geht es je nach Güte der DA-Wandler bis in Bereich von mehreren tausend Euro hoch. Professioner sind solche Interfaces wie U2A oder die USB-Mischer Geräte von Swissonic. Wäre aber übertrieben...

    hoffe, das hilft Dir.

    Sideshow Bob
     
  5. D3000

    D3000 New Member

    Hallo!
    Wenn dein Mac einen Toneingang hat (mit Mikrofonsymbol), dann benutze diesen und verkabele ihn mit dem Tape-Ausgang vom Verstärker, an dern der Plattenspieler angeschlossen ist.
    Dann mit (zum Beispiel) Sound Studio aufnehmen und dann von itunes in mp3s wandeln lassen.
    Die Qualität über den Mikroeingang ist zwar mittel (aber auch nicht ganz schlecht), aber für Walkmanzwecke reicht das wahrscheinlich.
    Bessere Qualität gibts dann mit einem solchen oben beschreibenen Interface.

    viele grüße
    dirk
     
  6. D3000

    D3000 New Member

    Das kommt davon, wenn man die Seiten nicht aktualisiert, hat sich wohl erledigt!
     

Diese Seite empfehlen