Musikdownloads bei Müller

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Hoefo, 24. November 2007.

  1. Hoefo

    Hoefo New Member

    Habe heute das neue Angebot der Drogeriemarkt-Kette Müller genutzt und bezahlte Musik runtergeladen. Die Dateien erwiesen sich nach Öffnung der zip-Datei als wma-files, die irgendwie geschützt sind. Sie lassen sich weder bei Quicktime noch bei i-Tunes importieren und noch nicht einmal mit dem Windows-Media-Player für Mac öffnen. Habe versucht, Müller zu erreichen, erhielt Antwort mit einer Nummer des Kundenservice. Hat jemand ebenfalls schon Erfahrungen mit Müller-Downloads auf demMac??? Was kann man tun, damit es zum Musikgenuss kommt, oder ist die Kohle verloren?
     
  2. Mike-H

    Mike-H New Member

    Ich glaube das klappt nur mit einem MS-Mediaplayer den es nicht für Mac-OSX gibt. Nur Windows.
     
  3. Hoefo

    Hoefo New Member

    Das wäre ja wirklich keine gute Geschäftsidee von Müller.
     
  4. Hape

    Hape New Member

    Vermutlich wird wohl nix an Windows vorbeiführen – unter Parallels klappt es.
     
  5. Hoefo

    Hoefo New Member

    Ja, dann war das bei mir vermutlich der erste und letzte Einkauf von Müller-Downloads.
     
  6. Hape

    Hape New Member

    Herr Müller wird es nicht merken.
    Was spricht gegen den iTunes-Shop?
     
  7. Hoefo

    Hoefo New Member

    Herr Müller wird aber reagieren, wenn das in der Mac-Community diskutiert und publik gemacht wird. Gegen i-Tunes-Shop spricht natürlich nix, aber man nimmt "Sonderangebote" auch bei anderen Händler wahr.
     
  8. Hape

    Hape New Member

    Ehrlich gesagt, ich glaube nicht einmal an die Diskussion.
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Träum weiter! Da wird nix passieren. Aber, das sind doch lang bekannte Tatsachen: wma mit DRM geht grundsätzlich nur unter Windows. wma ohne DRM geht am Mac mit Flip4Mac. AAC mit DRM geht unter Windows nur mit iTunes und QT, ohne geht es am PC nicht. So unterstützen die meisten MP3-Player auch keine AAC und schon gar nicht geschützte AAC! Das kennt nur der iPod! Dafür dann keine geschützte wma. Man nennt das ein geschlossene Geschäftsmodell. Jeder will nur seine Kunden binden. Du kannst diese Fesseln nicht oder nur schlecht durchdringen. Spätestens beim Kauf eines MP3-Players legst du dich fest!
     
  10. Hoefo

    Hoefo New Member

    Aber Müller vielleicht doch auch die Mac-user als Kunden!
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Ich kann mich nur wiederholen, du träumst schon wieder!

    Müller wird vertraglich gebunden sein, die Musik nur mit DRM zu verkaufen - Punkt! Er hat die Wahl: wma oder AAC! Bleibt die Frage, wo Müller die größere Kaufschicht sieht: Mac oder PC? Die Frage kannst du dir ja hoffentlich selbst beantworten!
     
  12. Hoefo

    Hoefo New Member

    Dann sollten zumindest Hinweise auf den Download-Seiten sein, die darauf hinweisen, mit welchen Systemen die gekaufte Musik genutzt werden kann.
     

Diese Seite empfehlen