MX 700, MX 1000 oder gar Bluetooth MX 900 ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kawi, 27. Oktober 2004.

  1. kawi

    kawi Revolution 666

    So, heute ist es passiert.
    Der G5 2,5 ist bestellt. (und noch ein paar kleine Nettigkeiten obendrein pssst).

    Jetzt solls dazu auch eine neue maus sein.
    Ich liebäugle mit der Logitec Reihe.
    also entweder die MX700 als Funk oder die MX900 als Bluetooth Modell, oder gleich den neuesten Streich mit der MX1000
    Eine Frage zum "Bluetooth" Hub in der MX 900. Heisst das ich kann den USB Bluetooth Stick ad acta legen und mein T610 zukünftig über die Sendestation der MX 900 synchronisieren ? das wäre ein plus weil mein G5 ohne BT kommt.
    Wer hat eine MX 900 überhaupt schon in Betrieb? Man kann ja leider nicht die zusätzlichen Tasten konfigurieren, ich hoffe da auf die nächste version von USB Overdrive falls Logitec weiterhin keine treiber anbietet.

    Oder würdet ihr von der MX 900 abraten und dafür lieber gleich zur MX1000 greifen? Die hat ja sogar am scrollrad horizontale kontakte ... habs letztens im mediamarkt gesehen, sehr schicke Maus. Die MX 900 scheint ja ansonsten Baugleich mit der MX 700 zu sein, nur eben Bluetooth statt Funk.
    Skeptisch bin ich bei der BT Maus etwas, weil ich denke das die BT maus träger reagiert als eine Funkmaus und außerdem ist BT doch ein Stromfresser vom feinsten und ich will nicht riskieren das mitten in der arbeit die akkus alle sind ... die muss schon was aushalten
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Deine Skepsis ist absolut begründet! Die MX 1000 ist der MX 900 haushoch überlegen, um einiges besser in der Ansprache/Reaktion, Batterien halten deutlich länger und die Maus fühlt sich besser an. Ganz klare Empfehlung für die MX 1000, die 900er nutze ich nur noch selten, wenn ich mal unterwegs bin.
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Noch einige Anmerkungen:

    MX 700 und 900 nutzen eine Ladestation mit derselben Passform. Allerdings funktionieren beide Stationen nicht so gut wie die der MX 1000. Nur bei ihr kann man auch sichergehen, daß die Maus wirklich geladen wird. Die beiden anderen sind so eng geschnitten, daß man desöfteren die Maus in die Station drücken muss, damit die Kontakte von Maus und Station aufeinander liegen.

    Nichtsdestotrotz solltest Du die 700er und die 1000er mal beide in die Hand nehmen, denn es spielt ja eine erhebliche Rolle, wie sich die Dinger anfühlen.
    Mir persönlich kommt die Form der MX 1000 sehr entgegen, besonders dieser ausgestellte "Flügel" unter dem Daumen ist sehr angenehm.
    Außerdem gefällt mir hier das Tastenlayout etwas besser, weil der Programmumschalter (von mir für die Expose-Funktion "alle Fenster" genutzt) jetzt mit dem Daumen bequem erreichbar ist.
     
  4. Go610

    Go610 New Member

    Ist mir mit meiner MX900 noch NIE passiert... einfach Maus rein und fertig, da gibts keine Probleme :cool:

    Zur MX900 muss man allerdings sagen, dass sie mit der Mausstation als Bluetooth-Empfänger schneller läuft als mit D-Link-Stick am Rechner. Der Mac erkennt die Station allerdings trotzdem nicht als Bluetooth-Hub, d.h. sowohl dein als auch mein T610 laufen weiterhin über den D-Link-Stick.
    Über Mouse-Zoom habe ich allerdings trotzdem (über Bluetooth-Stick) keine Einschränkungen bei Ego-Shootern gespürt.

    Eine interessante Erfahrung bei mir war es noch:
    Wenn die MX900 zusammen mit meiner Apple Bluetooth Tastatur über den D-Link BT-Stick läuft, braucht der Mac beim Systemstart länger, bis man beim Anmeldefenster sein Kennwort eingeben kann, da die Tastatur länger braucht um erkannt zu werden.
    Jetzt, wo die MX900 über die Mausstation läuft, ist die BT-Tastatur sofort da, wenn das Anmeldefenster erscheint. In meinem Falle benutze ich sie also wie eine MX700, sie ist halt sehr elegant, wenn man mit einem Notebook mit integriertem Bluetooth unterwegs ist.

    PS.: Die Firma heißt LOGITECH, nicht Logitec :rolleyes: ;)
     
  5. macmercy

    macmercy New Member

    Mein Fazit, nach dem ich die 900er und jetzt die 1000er habe:

    900er = zu ungenau, Saft nach 2 Tagen verbraucht.
    1000er = sehr genau, klasse Handling, Akku hält fast 10 Tage

    Das horizontale Scrollen kannst Du aber vergessen - hier geht es immer nur um ein paar Pixel nach rechts oder links.
     
  6. Tami

    Tami New Member

    Ich habe meine MX700 erst vor einigen Tagen in die Tonne geworfen, da andauernd die Akkus leer waren - die haben, obwohl sie die ganze Nacht geladen wurden, noch nicht ein mal einen Tag gehalten. Auch ein mehrmaliges Akku-Wechseln hat nix gebracht.

    Desweiteren hatte ich ebenfalls die von mac_the_mighty beschriebenen Probleme mit der Ladestation.

    Für solch einen hohen Preis erwarte ich einfach etwas Besseres - die Maus selbst lag zwar super in der Hand, aber der ganze Rest war einfach nur unbefriedigend, ergo kommt mir eine MX-Maus nicht mehr ins Haus.
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wahrscheinlich war die schlecht konstruierte Ladestation Schuld daran. Wenn sich die Maus in der Station auch nur ein klitzekleines Bisschen bewegt, hört der Ladevorgang auf.
    Das ist mit der MX 1000 glücklicherweise Geschichte, denn die Ladestation hat eine komplett neue Form und die Halterung für die Maus ist sicher und präzise.
     
  8. Cicero

    Cicero New Member

    Liefert Logitech denn für die MX 1000 einen passenden Treiber für OS-X? Bei der MX 900 fehlt ja, wie Kawi schon angemerkt hat, leider der selbige.

    Ich komme nämlich mit dem Maus-Handling das Apple für uns User vorgesehen hat leider gar nicht zurecht. Benutze daher schon seit längerem USB-Overdrive. Alles andere reagiert mir einfach zu träge.

    Ideal wäre für mich die Geschwindigkeit und das Handling von USB-Overdrive, mit der Möglichkeit die Sondertasten mit Expose belegen zu können. Aber das funktioniert doch wohl in keinem Fall, oder?

    Gruss
    Cicero
     
  9. naklar

    naklar New Member

    brauchst du nicht, d.h. ist schon an bord. du brauchst lediglich das logitech controlcenter um die tastenbelegung zu definieren und dass liegt dem mäuschen bei...

    @kawi

    ich sag nur mx1000!
     
  10. Tami

    Tami New Member

    Ja das war in der Tat oft der Fall. Problematisch bei mir war aber eher die Tatsache, dass die Maus aus irgendeinem Grund auch immer, die beiden Akkus innerhalb eines Tages komplett entleert hatte. :angry:
     
  11. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Also bis jetzt hält sich die MX 1000 recht gut :D

    Los, kawi, kaufen gehen!
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666

    Gibts eigentlich noch ne andere Logitech Maus die diese horizontalen scrollwheel Kontakte hat?
    Ich weiß nämlich nicht mehr genau welches Modell ich im mediamarkt in der Hand hatte zum testen. die war auf jeden Fall mit diesen Teilen ausgestattet.
    Dann spar ich mir nämlich ein erneutes antesten und kann das Gerät gleich online kaufen. Vom Handling war ich schon begeistert ... Gut, ich glaube dann wird wohl die MX1000 das Rennen machen ;-)
    Es sei denn es gibt noch sinnvolle argumente mit der MX700 beim Vorgängermodell zu bleiben.

    Unterstützt die Logitech Software die MX 1000 mit allen tasten? oder muss/kann/soll ich besser bei USB Overdrive bleiben
     
  13. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ja, aber nur mit einer Konfiguration für das ganze System. Wenn Du in jedem Programm andere Tastenbelegungen möchtest, führt an USB Overdrive kein Weg vorbei.
     
  14. tobio

    tobio New Member

    kann die mx1000 nur empfehlen.
    habe sie seit letzter woche. einfach geil und das für 57.- euronen.

    tobio
     

Diese Seite empfehlen