mysql deinstallieren?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von waaser, 23. Juni 2001.

  1. waaser

    waaser New Member

    nach paar tagen gluecklichen rumexperimentieren mit mysql unter macOS X, habe ich leider einen fehler gemacht, und kriege mysql nicht mehr zum laufen.
    also am besten deinstallieren und dann neu einrichten. bloss wie kriege ich die mysql installation wieder vollkommen vom system weg? kann mir jemand dazu einen hinheis geben?
     
  2. argos

    argos New Member

    /tmp/mysql.sock' (2)
    Muss ich da den Socket ändern oder was läuft hier ab? Antworten dringend erbeten......
     
  3. waaser

    waaser New Member

    /tmp/mysql.sock' . wobei im nötigen verzeichnis tmp aber dieses file liegt. weiss also so auch nicht mehr weiter. einzig es komplett zu loeschen und wieder neu zu installieren ist ein gangbarer weg, bloss wenn ich wüsste, wie man ein paket wie mysql komplett deinstalliert. also ausharren bis einer kommt der es weiss. :)
    aber vielleicht liegt es ja an 10.04. hast du es auch davor installiert?
     
  4. argos

    argos New Member

    Ich habe das OS X 10.0.4 Update vor der Mysql Installation aufgespielt, sollte also nicht der Grund für das Problem sein.
     
  5. Larsi

    Larsi New Member

    also am besten mit dem Tool "TinkerTool" (gibt es bei http://www.versiontracker.com ) die unsichtbaren Verzeichnisse auf eurer festplatte sichtbar machen. dazu startet ihr tinkertool und wählt die entsprechende option. dann einmal abmelden und dann wieder neu anmelden (am besten als root - dies setzt wiedrum voraus, dass ihr den root-Account schon aktiviert habt. es sollte aber auch als normaler benutzer gehen. es ist bloss für den fall entscheidend, falls ihr für bestimmte dateien nicht die schreib-/leserechte besitzt). auf eurer festplatte seht ihr dann das verzeichnis usr --> da hinein und dann in das verzeichnis local wechseln. hier könnt ihr nun alle sämtlichen ordner löschen, sofern ihr nur mysql instlliert habt. d.h. es kann natürlich sein, das hier auch noch andere wichtige sachen rumliegen könnten, aber auf jeden fall könnt ihr folgende ordner/dateien löschen: bin, info, libexec, share, var, include, lib, mysql-test, sql-bench. wenn ihr auch noch das mysql-startup-package installiert hattet, solltet ihr auch noch den ordner "MySQL" in Library/StartupItems löschen. ausserdem müsst ihr noch in tmp/ die datei mysql.sock löschen, unbedingt. und nun könnt ihr MySQL wieder von vorne installieren.

    PS: Ich übernehme keine Gewähr für diese Angaben!

    Larsi
     
  6. waaser

    waaser New Member

    habe die entsprechenden dateien und ordner weggeschmissen und dann mysql neu installiert und die grandtables neu erzeugt.jetzt geht es wieder.

    danke fuer die hinweise zu deinstallierung.
     
  7. argos

    argos New Member

    Besten Dank für den Tip werd es grad ausprobieren. Aber wo liegt eigentlich das Problem das Mysql nicht mehr läuft? Das kann ja nicht die Lösung sein, dass ich in Zukunft mysql alle zwei tage neu installiere....;-)
     
  8. waaser

    waaser New Member

    ich denke, es ist eigentlich so, dass diese meldung mit mysql.soket nur kommt, wenn du mysql automatisch starten laesst.
    versuche mal bevor du mysql wirklich loechst, dich als root anzumelden und aus /usr/local/bin safe_mysqld aufzurufen und so mysql mal per hand zu starten. ob du dann auch die selbe meldung bekommst.
     

Diese Seite empfehlen