Nach AMPPS Installation - iMac 10.6.8. startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Mac-OS X 10.6 Snow Leopard" wurde erstellt von eisendrath, 11. Januar 2013.

  1. eisendrath

    eisendrath New Member

    Ich habe auf meinem iMac heute AMPPS installiert (Apache Server). Jetzt kann nicht mehr starten, auch nicht mehr von der DVD. Ich sehe nur das Schloss-Symbol (wenn von DVD) und ein Eingabefeld für das Passwort. Dort kannmein Adminpasswort nicht eingeben, denn die Tastatur gibt nicht die korrekten Eingaben ein (ich vermute sie hat eine andere Ländereinstellung (US) und die Sonderzeichen sind jetzt komplett falsch).

    Habe schon versucht alt/s, alt/v, c, t (alt/cmd/r/p)....ich vermute, dass der Mac sich versucht über das Netzwerk zu booten. Ich sehe beim Start den Apfel und dann den blauen Bildschirm und dann dreht das Rädchen, verschwindet wieder und kommt wieder....

    Habe auch schon von DVD versucht mit c oder alt...geht nichts.

    Ich habe noch was gelesen, dass man von der mitgelieferten "ur-Original" CD starten könnte (ich glaube, ich habe dort 10.4. oder 10.5 drauf gehabt). Ich müsste eigentlich nur ne "reparatur" machen denke ich.

    Hat da von euch jemand Erfahrung?

    Ich habe noch zwei weitere Macs mit 10.6.8. und zwei MacBooks mit Lion bzw. Mountain Lion. Wireless Lan. Das letzte Back Up habe ich vor ca. 14 Tagen mit Timemachine gemacht, vielleicht könnte ich damit was machen?

    Bin glücklich um jeden Tipp.

    Danke schon mal zum Voraus.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Zum Apache-SErver kann ich nichts sagen, aber die von dir erwähnten Startoptionen mit ALT + s etc. werden nicht gehen. Es müsste CMD + s und so weiter heißen. Hast du schon mal versucht bei eingelegter SL-DVD einen Neustart mit gedrückteter und gehaltener ALT-Taste (nur ALT-Taste) zu machen. In dem Fall müsste der StartUp-Manager kommen und du kannst die DVD als Boot-Volume auswählen.

    MACaerer
     
  3. eisendrath

    eisendrath New Member

    Danke für die Antwort.
    Das hat alles nicht funktioniert, auch alt gedrückt halten mit eingelegter DVD. Ich habe aber ein Lösung gefunden, die mir den Zugriff auf die Daten erlaubte und ich danach wieder von der DVD booten konnte (von der Harddisk ging es immer noch nicht).

    Ich habe die RAM-Erweiterung rausgenommen und die Original-Ram, die damals mit dem Mac ausgeliefert worden sind, wieder eingesetzt. Danach konnte ich mit gedrückter "t" Taste den Mac in den "Firewire" Modus schalten (das Firewirelogo erscheint dann gross auf dem Bildschirm). Den "Macken-Mac" (Ziel) habe ich dann mit einem zweiten Mac über Firewire verbunden und dann diesen gestartet. Dann erscheint auf dem "guten Mac" (Host) die Harddisk des Macken-Mac (Ziel) mit dem Firewire-Logo auf dem guten Mac (Host) und ich konnte noch die Daten zusätzlich sichern, die ich seit dem Zwischenfall nicht gesichert hatte.

    Danach habe ich den "Macken Mac" ausgeworfen, das Firewirekabel gezogen und mit eingelegter DVD und gedrückter "alt" Taste gestartet und siehe da, ich konnte endlich auf die DVD zugreifen und das Festplattendienstprogramm starten. Was dann aber nicht funktionierte war die Zugriffsrechte reparieren. Das lief dann Stunden und die Zeitangabe blieb bei 10 Minuten hängen. Also habe ich mit Time Machine die letzte bekannte Einstellung wieder hergestellt und jetzt geht es wieder. Ampps oder einen anderen Apache Server (wie Mamp) werde ich wohl nicht mehr installieren. Ich hatte immer wieder Probleme mit diesen Programmen, sie vertragen sich offenbar nicht so gut mit den ganzen Netzwerk Administrator Rechten und obwohl ich ein geübter MacUser bin, hört da mein Wissen einfach auf.

    Ich hoffe, dass ich mit diesem Post anderen auch helfen konnte.

    Jetzt muss ich noch das Ram Update wieder einsetzen in der Hoffnung, dass das auch wieder geht.
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hm, für mich sieht das so aus als wäre bei der Installation des Apache-Servers ein Firmware-Passwort gesetzt worden, wie auch immer. Das würde auch erklären warum die ganzen Startoptions-Tasten nicht funktioniert haben. Das Firmware-Passwort wird durch eine Änderung an den RAM-Modulen (rausnehmen und andere einsetzen) zurückgesetzt, um aus dem Nähkästchen zu plaudern. Dass alles andere anschließend wieder funktioniert ist dann die logische Konsequenz.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen