nach der Matrix Nacht

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von neuer-imac-fan, 9. November 2003.

  1. neuer-imac-fan

    neuer-imac-fan New Member

    boahr - was für eine nacht! 500 minuten Kino - Teil 1 2 und 3 !

    Das war die totale Freak Sache, insgesamt vielelicht 20 besucher, davon 15 mit sonnenbrille und 10 im Matrixanzug....


    Der Herr neben mir hat bei Teil 3 geheult.....die 2 ein paar Reihen weiter vorher ham bei Kampfszenen immer mitgekämpft und rum gebrüllt.......die anderen warn normale Kinofans....:D


    Ja, und wie bereits von anderen geschrieben, Teil 1 war der mit abstand genialste und teil 3 ist schlecht, also nein, nicht schlecht, aber im vergleich mit Teil 1 und 2 schon um einiges übler!

    Außerdem könnte es wie ich finde auch noch einen Teil 4 geben.....:cool:

    Sonst, die Matrixstory ist einmalig genial!
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Was wäre die Steigerung von "noch einiges übler" ?

    Terminator 1-3 ?
     
  3. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Wie, Teil 3 ist noch schlecher als Teil 2????

    Noch ein Grund, bis zur DVD-Veröffentlichung zu warten. Kino ist einfach zu teuer und man wird zu oft enttäuscht (so wie z.B. Matrix Teil 2).

    Gruß
     
  4. joerch

    joerch New Member

    zitat aus dem bad lauterberger tageblatt:

    aneinanderreihung von sinnlosigkeiten, die handlung so flach wie ein lcd display, der raum zwischen den nullen und einsen wird enger.

    Sorry - aber bei matrix muss ich passen / und ich bin science fiction fan, aber das ist mir wirklich zu viel des guten.

    ich sach NÖÖÖÖÖÖ zu mötriks

    eindreifaches helau + das wunder von bern...


    töröööö - töröööö - töröööö...

    schallalla - blubb blubb
    heidi heidi, deine welt sind die beherge - warum seid ihr schlümpfe klein - otto isz ein dummes - in der dritten hütte da ham wir zusammen gesessen - heute haun wir auf die pauke ja wir machen durch bis morgen früh.

    ich geh jetzt in' keller - schüss
     
  5. JanB

    JanB New Member

    Naja, so schlecht ist Teil 3 gar nicht. Die Meinungen darüber sind ja verschieden. Ich fand Teil 3 war der beste Teil von allen! :eek:
     
  6. ughugh

    ughugh New Member

    Kurz, der absolut grausige, von unentwegten Stöhrungen unterbrochene Kinobesuch eines Films, der noch mieser ist, als schon der beschissene 2. Teil?

    Nun gut - wer es braucht :)

    Wird das halt der erste SF-Film sein, den ich nicht im Kino sehe - ich habe mich schon über die 6 Euro für Matrix2 tierisch geärgert.
     
  7. joerch

    joerch New Member

    @ughugh

    *schulterklopf*
     
  8. neuer-imac-fan

    neuer-imac-fan New Member

    Also ich muss sagen teil 2 war gar net so schlecht - aber teil 1 <------- wow da wo die des haus stürmen soooo genial!
     
  9. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Boah - Kino für 6 Euro! Wo gibts das denn noch?
     
  10. joerch

    joerch New Member

    das cinemaxx hier in göttingen hat auch schon die preise in der woche gesenkt, weil sich das sonst kein schwein mehr leisten konnte - is doch irre teuer, kauft euch doch mal ne tüte popkorn und ne cola --> wahnsin.
    Mal davon abgesehen gehe ich lieber in ein kleines kino wie zb. hier bei uns im ort, die kämpfen auch ums überleben

    joerch
     
  11. ughugh

    ughugh New Member

    In Neuss in der Woche, deswegen sind wir dort auch gelandet. Da gibt es - laut der Neusser - sogar eine Vorstellung in der Woche, die nur 1,50 kostet :) ... ist aber nur ein Gerücht :)

    Hier in Aachen bezahle ich im Schnitt zwischen 8,50 und 10,- - oder vielmehr bezahlte - seit ein paar Wochen gibt es 5er-Karten, die nur noch 5,50 kosten - in Anbetracht der Tatsache, daß es die UFA hier fertig brachte, in Ihrer Gier selbst an einem Kinodienstag 6,50 zu nehmen, bevor sie Pleite ging und sich die Preise danach nur marginal geändert haben, lohnt sich das ... aber meines erachtens nicht für Matrix :)

    Kinopreise waren nach der Euroumstellung sowieso ein Phänomen bei der UFA - zunächst wurde großzügig aufgerundet, dann wurden alle Filme an Freitagen, Samstage, Sonntagen teurer, dann gab es nochmal Aufschlage für Überlängen (in einem Fall sogar für eine Überlänge von ganzen 4 Minuten), dann wurden die großen Säle mit einem Aufschlag belegt (aber natürlich keine kleinen Säle als Alternative angeboten), und letztendlich führte man wieder ein 2-Klassen-Preismodell ein, wobei sich beide Klassen durch einen etwa 1m Breiten gang unterscheiden - sonst nichts. So kam man dann schnell von einem Eintrittpreis von etwa 8 Euro auf 11 oder gar 12 Euro, ohne es sich wirklich aussuchen zu können.

    Ganz zu schweigen von Fressalien. Ich bin ja gerne bereit, etwas mehr zu bezahlen, weil ich mir dann die Arbeit sparen kann, das Zeug durch die gegend zu schleppen - aber auch hier wurde die UFA arg dreist - Nachos und Cola kosteten am Ende tatsächlich Samstags um 20 Uhr deutlich mehr, als Samstags um 17.30. Dafür gab es extra eine elektronisch gesteuerte Preistafel. Jertzt haben sie die gesamte Bedientheke gleich dichtgemacht (Personal gespart), d.H. man muß sich jetzt alles selbst zusammenkramen. Billiger ist es deswegen nicht geworden - Nachos kosten zwischen 3,50 und 4,- Euro (Im Feinkostladen etwa 25 m weiter kostet dieselbe Menge derselben Sorte in der Tüte etwa 75 ct) und eine Cola schlägt bei 0,3 auch mit 2,50-3,- zu buche. Für denselben preis gibt es drei 1,5l-Flaschen - und selbst in Restaurant ist´s nicht so unverschähmt.

    Und wenn dann der Film beschissen ist, ärgere ich mich doppelt und dreifach ;) - ich bin früher viel ins Kino gegangen, aber sowohl ich als auch meine Freundin hatten mit Asterix und Cleopatra ein so einschneidendes Erlebniss ... seit dem suchen wir uns unsere Filme deutlich bewußter aus - zualledem dann auch die Kinos mit ihrer Preistreiberei anfingen. Seit dem sind aus durchschnittlich 20 Kinobesuchen im Jahr gerade mal noch 5-6 geworden. Und selbst die 3,- Euro für ne DVD sind mir viele Effeckthaschereien aus der Traumschmiede nicht mehr wert - daran hat man sich einfach irgendwann satt gesehen - und auch Matrix zählt dazu. EIN gut choreografierter Kampf ist nett - 90% Film damit nerven. EINE gut gemachte Animationssequenz ist nett - 90% Film damit nerven. EIN Smith ist nett - 90 davon nerven. Matrix hat einfach den Fehler gemacht, alles, was im ersten Teil irgendwie cool war, so brutal auszuwalzen und den Film damit zu überfluten, daß es einfach keinen Spaß mehr macht, denn bei aller Effeckthascherei sollte ein Film immer noch ein Minimalmaß an Handlung haben - viele Hollywoodschinken haben diese schlicht nicht mehr.

    HdR hat auch so einen immens hohen Anteil an Computerspielereien, aber es fällt einfach merklich weniger auf - und das wiederrum sind Filme, die mir ausgesprochen gut gefallen :) - obwohl ich darauf wesentlich länger gewartet habe als auf Matrix 2 und und dementsprechend meine Erwartungshaltung höher war - nämlich mein Ganzes Leben.
     
  12. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ugh, Deinen Ausführungen kann ich zu fast 100 % zustimmen!!!

    Ins Kino nehmen wir ganz gerne aufgrund der unverschämten Preise dort auch mal was in der Tasche zum Knabbern und Trinken mit. Die Filme sind schon teuer genug.

    Nach einigen Enttäuschungen im Kino sind wir dazu übergegangen, lieber 3 Monate zu warten und dann für 2,50 - 3 Euro den Film auf DVD zu holen. Wir haben nen guten, neuen Fernseher und einen guten Dolby-Digital-Sound zuhause, außerdem kann ich Pause machen, wenn Pipi angesagt ist. Was will man mehr?

    Zu Deinen Matrix-Ausführungen: Ganz genau! Und den Fehler machen die Produzenten bei den meisten Filmen. Aber ist doch überall so. Einem "Big Brother" folgt der nächste, einer Casting-Show folgen 10 andere, einer Talk-Show folgen 20 weitere. So lange, bis den Schwachsinn keiner mehr sehen will, dann kreiert man einfach einen neuen Trend, der dann so lange abgenudelt wird...usw. usw. In den meisten Kinofilmen wird doch die Story von den Effekten zu Grabe getragen.
     
  13. MILE

    MILE New Member

    Hmmh...mal überlegen...ein Kino-Ticket kostet mich in München zwischen 4,50 und 9,50 Euro...eine DVD locker mal um die 20,- Euro...!? Hat Adam Riese tatsächlich so versagt...?! :confused:

    Davon abgesehen kann auch das beste Heimkino einer Kinovorführung nicht annähernd das Wasser reichen...!

    .:: MILE ::.
     
  14. ughugh

    ughugh New Member

    Nimmst Du den Film nach der Vorstellung mit nach Hause?

    Eine DVD kostet im Verleih 1,50 für einen Tag, respektive 3,- für das ganze WE - das rechnet sich schon, wenn Du das Filmchen alleine schaust - spätestens bei zweien erst recht. Nicht hinzugerechnet das Geld für Knabereien.

    Und klar, Kinoatmosphäre ist durch nichts zu ersetzten - in der Zwiswchenzeit ist es aber zunehmend so, daß Leute offensichtlich Werbepausen vermissen, weil im Schnitt je Vorstellung um die 15 Leute rausrennen und wieder reinkommen um sich was zu Essen zu holen, oder mal ne Stange Wasser wegstellen wollen, beides Dinge die man vorher oder nachher erledigen könnte - oder wie währe es mit denen, die trotz mehrfacher hinweise ihr Handy nicht ausbekommen, oder sich während der Vorführung unentwegt SMSe hin- und herschicken müssen ... die Liste kann man fast veliebig verlängern, und ich gestehe, derweil das in den letzten Jahren merklich schlimmer geworden ist, verleided es den Kinobesuch zusehends.

    Dann schon lieber Heimkino: Keine Tratschtanten, Keine Zuspäkommer, kein Riese sitzt vor einem, keine Teenis hinter einem, er Sitz ist so sauber, wie man ihn verlassen hat, die Angestellten sind nett und höfflisch, die Toiletten frei. Der einzige Unterschied ist die Leimwand, derweil die Stimmung im Kinosaal sich merklich gewandelt hat - tatsächliche Kinostimmung kommt nur noch bei Filmnächten auf, weil sich da ein vollkommen anderes Publikum einfindet - für den Überwiegenden Teil ist Kino nur noch wie Fernsehen ohne (schmerzlich vermißte) Werbepause - die meisten Dialoge für heutige Teenagergenerationen sowieso zu lang (Aufmerksamszeitraum 2:41 - in etwa also einem Take bei Viva oder Giga :) ) und man bekommt manchesmal den Eindruck, daß viele schon dermaßen übersättigt sind, daß ein Kinobesuch für sie kein Ereigniss mehr darstellt - aber das sind dann wahrscheinlich dieselben, die auch in Strassenklamotten ins Musical gehen.
     
  15. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Hi Mile!

    Gibts in München keine Videotheken? :)

    Gruß,
     
  16. MILE

    MILE New Member

    Doch...ich glaube schon...ich bin letztens mal an einer vorbeigefahren, denke ich...oder war das ein McDonalds...hmmh...?!? :wink:

    .:: MILE ::.
     
  17. MILE

    MILE New Member

    Ich hab' zwar den Thread noch letzte Nacht gelesen, aber war irgendwie dann zu beschäftigt, um noch zu antworten...aber ich weiß ja, was sich gehört...! :)

    Okay, hier muss ich erstmal passen, weil ich nicht genau weiß, was mir die Frage sagen soll...!? Naja, egal...

    Grundsätzlich erstmal eines: ich liebe Filme!
    Ich habe Filme schon immer geliebt...! Im Kino, auf Video, im TV und natürlich auf DVD...! Und auch wenn ich mein Wohnzimmer nicht direkt als Heimkino bezeichnen würde, habe ich eine relativ gute Anlage...mit großem 16:9-TV, VCR, DVD-Player, HDD-/DVD-Recorder, Premiere-Box, 5.1 Dolby-Surround und was man eben so braucht...dazu rund 200 DVDs im Regal...und natürlich leihe ich mir auch zuweilen den einen oder anderen Film aus...! (Zur Zeit allerdings vor allem über www.amango.de - und nicht über lokale Videotheken)

    Trotz alledem gehe ich gerne ins Kino...so 4-6 mal im Monat etwa...und habe für gewöhnlich meinen Spaß dabei...!

    Klar ist eine DVD im Verleih billiger, das versteht sich doch ganz von selbst...schließlich sind die Leistunge auch unterschiedlich...! Und das mit den Knabbereien anzurechnen, ist an sich auch eher unsinnig...würde der ALDI an der Ecke einen Vorführraum mit THX und DolbySurround betreiben und dort Filme zeigen, für die er Lizenzen und Verleihgebühren abdrücken muss, würden die Gummibärchen dort auch 2,90 Euro kosten...! :wink:

    Sicher gibt es im Kino (ebenso wie im Theater, im Restaurant etc.) immer wieder Leute, die einen nerven...manchmal sogar extrem...! Vor allem die Raschler und Laberer, die dann meistens hinter, vor oder neben einem sitzen...aber im Grunde sind die für mich nach wie vor eher die Ausnahme und nicht die Regel...! Wobei es natürlich manchmal auch darauf ankommt, welchen Film man sich um welche Uhrzeit in welchem Kino ansieht...das ist zumindest meine Erfahrung...

    Jedenfalls lasse ich mir für gewöhnlich durch ein paar wenige Idioten den Spaß nicht verderben...! :)

    Wie gesagt -- ich verstehe deine Argumente und kann sie auch teilweise nachvollziehen...aber für mich ist ein Abend mit Freunden im Kino quasi ein "Gesamterlebnis"...! Man trifft sich vorher auf einen Kaffee, quatscht ein wenig, geht dann in den Film, hat Spaß daran, geht danach vielleicht noch was essen oder trinken, lässt sich über den Film aus...

    Sicher kann ich das alles auch zuhause auf der Couch haben...aber dann brauche ich auch nicht mehr essen zu gehen (Kühlschrank und Herd habe ich ja auch zuahuse), auf Konzerte kann man auch verzichten, man hat ja CD-Player, und wer will schon aufs Oktoberfest, wenn der Getränkemarkt alles ins Haus liefert...?! ;)

    Man kann sich also alles an Freizeitgestaltung dadurch madig machen, dass man die negativen Seiten in den Vordergrund stellt...aber ich habe eben lieber meinen Spaß beim Weggehen und versuche, mich zu amüsieren...! :D

    Aber jedem das seine...

    .:: MILE ::.
     
  18. Mickey

    Mickey New Member

    Richtig so ! verteidige das Kino das gefällt mir du kannst im Kino vorbeikommen
    dann bekommst du ein Paar Freikarten von mir :)

    (Ich arbeite in einen großen Münchner Kino)

    Es ist zwar Teuer, aber im verhältnis zu anderen Freizeitaktivitäten ist es nicht überteuert.Auch sollte man bedenken das der Verleih ein großteil der Kinoverkäufe in die eigene Tasche wandern läßt, also muß das Geld über Concessionverkäufe wieder reingeholt werden, und glaubt mir ein Multiplex ist verdammt Teuer im Unterhalt. Ich finde es eher unverschämt für ein Cocktail 8-10 € zuzahlen oder für ein Essen 15 € usw. was bitte schön haben die denn für unkosten.

    gruß

    Mickey
     
  19. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    DAS ist wohl wahr!! OK, ich kann selbst in der heimischen Bar recht gut Cocktails zaubern, gehe aber hin und wieder (jedoch recht selten) auch mal auswärts einen solchen trinken. Die Preise sind schon schwer hammermäßig! Den Zeiger schlug kürzlich ein "Zombie" aus, der kostete satte 16 Euronen. He, wisst Ihr, was das in DM ist? Lieber nicht drüber nachdenken. Ach ja, ich nahm dann doch lieber einen Mojito...
     
  20. MILE

    MILE New Member

    Kann ich dich da beim Wort nehmen...?! :D

    .:: MILE ::.
     

Diese Seite empfehlen