Nach Festplattentausch langsames System

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Taucher, 30. Juli 2004.

  1. Taucher

    Taucher New Member

    QWeiß gar nicht ob ich dieses Thema jetzt hier richtig poste aber.
    Habe bei meinem Powerbook TI G4 500 MacOS 10.3.4 die festpallte gewechselt. Mit CopyCloner die alte Platte auf eine xterne und dem von der externen Platte auf die neue eingebaute Platte. So funktioniert alles, aber das >System ist schleichend langsam. Benutzerrechte repariert hat nicht geholfen. Rauffahren und runterfahren hat nicht genützt.
    Was habe ich falsch bemacht ? http://forum.macwelt.de/forum/newthread.php?s=&action=newthread&forumid=12#
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Probiere mal die altbewerten Hausmittel. Asl erstes PRam - löschen. Hilft das nicht, das system einfach noch mal instalieren, einfaches installieren, damit die Einstellungen erhalten bleiben. Nützt das alles nichts, nochmal melden.

    Gruß
    Klaus
     
  3. Taucher

    Taucher New Member

    Ok PRAM gelöscht und CCC nochmal laufen gelassen.
    Jetzt ist das System noch langsamer ?!? Habe jetzt alle Automatismen ausgemacht - bringt nichts. Was ist das bloß?
    Die Platte war komplett neu und ist über Disk-Utility vorbereitet worden.
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Das du CCC nochmal hast laufen lassen, war in meinem Voraschlag aber so nicht gemeint. Ich sprach von Installieren. CCC kopiert!
    Nochmal das Ganze.

    Klaus
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    das Phänomen hatte ich vor geraumer zeit auch schonmal als ich mein OS mit CCC geklont habe. nach vielen meldungen zu urteilen sollten für den Idealfall Quell und Ziel Platte exakt gleich groß sein - keine ahnung ob das stimmt ... bei mir wars nicht so habs von einer 20 GB Platte auf eine 80 GB platte geklont. Von der 80 GB Platte lief es schneckenlangsam ... wollte aber eh nur die 20 GB Platte neu partitionieren, nach einem zurückklonen lief es dann wieder so wie vorher.
    (damit kann eigentlich die größe nur sekundär sein, weil die neue partition ja eine andere größe hatte als die vorher)
    Vielleicht hat es auch was damit zu tun ob die Platte als master oder als slave gejumpert ist ?
     
  6. terriehome

    terriehome New Member

    Tachchen zusammen,
    meiner leidvollen Erfahrung nach kann man ein funktionierendes System nicht klonen, muss man alles neu aufspielen, leider...
    Die Verknüpfungen gehen flöten und der Rechner sucht sich einen Ast.

    Gruss terriehome
     
  7. TomPo

    TomPo Active Member

    Falsch
    Da kann ich dir in keiner Weise nicht zustimmen, dann liegt/lag bei dir ein Fehler beim Clonen vor (vergessen, die Benutzerrechte zu reparieren; kein startfähges Volumen/System etc.)
    Wenn man die kpl. HD clont, gehen auch keine Verknüpfungen flöten.
     
  8. Taucher

    Taucher New Member

    Hallo Leute,
    erstmal Klasse wieder das sich soviele am Problem beteiligen. Habe in meinem Cube nun eine 120 BG eingebaut. Auch da hat das Klonen von einer kleinen Platte auf eine große Platte geklappt und zwar bestens. Weiß echt nicht wo das Pronblem liegt. Allein der Sart des Systems dauert 9,5 min. Tatsächlich! Ich habe jetzt die Platte neu formatiert (und mit nullen überschreiben lassen) keine Lösung.
    Wenn ich Panther frisch installiereund dann CCC verwende ob das einen Unterschied macht ?
    Ich laß jetzt erst mal den Index der Platte neu indizieren - glaube das Dauer bis morgen, aber vielleicht bringst es ja was. -Übrigens mit dem externen FireWire-Laufwerk und der alten Platte läuft das Systemn schneller als mit der neuen eingebauten. Tja
     
  9. Taucher

    Taucher New Member

    Also hier die Erfahreungen des durchgeclonten Wochenendes. Alles nochmalk geclont mit CCC vorher zusätzlich über die Inst-Disk 1 die Benutzerrechte repariert. Dann über 12h die Platte neu indiziert. Alles hat nichts gebracht.
    Sehr seltsam.
    neues Programm versucht SuperDuper! heißt das. Das gab als Fehlerquelle eine nicht kopierbare Datei im Folder "TheFindByContentFolder" an. Wt solldat nun heißen ?
    Jemand ne Idee ?
     
  10. Taucher

    Taucher New Member

    Also Leute ich gebe es auf !
    Habe jetzt die alte Platte wieder eingebaut.
    Es hat alle nichts geholfen. Ich glaube der CCC kann 10.3.4 nicht richtig clonen. Auch das Programm SuperDuper bringt da überhgaupt nichts. Alle üblichen Tricks mit benutzerrechten uns so weiter - es hat alles nichts gebracht.
    Verstehen aknn ich das nicht - werd mir wohl ein neues PowerBook kaufen müssen ?!?
     
  11. Macziege

    Macziege New Member

    "Ich glaube der CCC kann 10.3.4 nicht richtig clonen"

    Ich glaube, dass ist ein Irrglaube! Bei mir und zigTausende funktioniert es und nur weil es bei dir nicht funktioniert, liegt es an CCC? Da bist du wohl ein bisschen zu kurz gehüpft. Ich weiss nicht, woran es bei dir liegt. Aber wenn du Interesse daran hast, können wir dein Problem ja noch mal in allen Einzelheiten durchgehen.

    Gruß
    Klaus
     
  12. joerch

    joerch New Member

    Bei mir ebenfalls keine probleme,
    ich habe vor zwei wochen erst mit CCC auf eine externe 160 Gb platte geklont - und die zwei partitionen auf meinen ti-book aufgelöst - zurück-geklont, rechte repariert...
    läuft
     
  13. Taucher

    Taucher New Member

    Jaja nun steinigt mich nicht gleich. Habe ja selbst wie beschrieben etliche Platten geklont. Erst vor 2 Monaten beim Tauschen meiner Cube-Platte.
    Aber woran kann es liegen ? Vor dem CCC-Gebrauch alle Rechte repariert, sogar mit der Inst.-CD 1. Volumen repariert. Dann ohne das Programme mitlaufen CCC durchgeführt. Dann erst von extern gebootet und System läuft wie eine Schnecke (z.B. hochfahren dauert ca. 5 mal länger). Früher habe ich es auch so gemacht und alles hat geklappt. Kann es an Classic liegen. Ist die erste Platte die ich clone auf der noch Classic ist, weil zwei programme classic brauchen ?
     
  14. Taucher

    Taucher New Member

    Also, ich habe Neuigkeiten:
    Habe eine e-mail an Mike Bombich geschickt. Rückmeldung bekam ich von einem Macianer einer Schule, der berichtet das Problem liegt an Mac OS 9, wenn es wie bei mir auf der gleichen Partition liegt. Man muß vor dem clonen Mac OS 9 in der Systemeinstellung beenden. Vorher muß man die Schreibtischdatei von Mac OS 9 neu anlegen, dann die Benutzerrechte reparieren und dann CCC anwenden. Anschließend bei der neuen Platte erneut die benutzerrechte reparieren und dann erst die neue Platte booten.
    Das mit Mac OS 9 habe ich vorher nicht so gemacht.
    Tja jetzt habe ich es exakt so gemacht und ----- es hat geklappt. Dies war auch der Unterschied zu meinem Cube, den auf dem ist Mac OS 9 nicht installiert (sollte man auch nicht machen wenn man es nicht unbedingt benötigt - wie man jetzt sieht).
    Herzlichen Dank an alle, die sich bemüht haben, aber ich glaube wir habe alle gelernt.
    Was wären wir bloß ohne dieses Forum
     
  15. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Stimmt! Das gute alte OS 9 :)
    genau so wie ich auch hier etwas Neues erfahren habe.
     

Diese Seite empfehlen