Nach Neo-Versuch: Dauerabstürze etc.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von alteshaus, 1. November 2002.

  1. alteshaus

    alteshaus New Member

    Hallo an alle,

    Ich bin schon wieder mal am Ende mit meinem Latein. Gestern hatte ich Neo ausprobiert und es mal ein bisschen suchen lassen. Nach ca. einer halben Stunde fängt plötzlich meine Festplatte an "rumzukrachen" und nach ein paar Sekunden habe ich einen schwarzen Bildschirm und ein paar Debug-Zeilen von Darwin. (Ich kenne mich damit nicht aus. Deswegen Nachsicht, wenn ich etwas nicht genau formuliere.)

    Das ist mir in OS X eigentlich noch nie passiert, dass gar nichts mehr ging. Ich habe neu gestartet und alles von neu anlaufen lassen. Wieder eine Viertelstunde... dann das gleiche. Komplettabsturz. Nichts mehr geht. Dann alles nochmal, das Gleiche. Von Neo habe ich jetzt die Nase voll. Aber das ist ja nicht das Problem.

    Das Problem ist, dass sich einige Programme die während der Abstürze parallel zu Neo gelaufen sind, jetzt gar nicht mehr starten lassen. Z.b. mein heissgeliebtes Chimera. Die Fehlermeldung von Chimera lässt sich jetzt nicht mehr repoduzieren ... jetzt heisst es nur, dass "navigator" nicht ausgeführt werden kann und dann ist Schluss. Sie war aber in etwa so: "Chimera kann nicht ausgeführt werden, weil es auf ihrem Computer bereits ausgeführt wird. Sie können dasselbe Programm nicht zweimal starten etc."

    Was kann man da tun? Ich nutze OS X (1.5) und ein iBook 466 FW (eines von den älteren bunten, runden) mit 320 MB Ram. Weiss einer Rat?

    Cheers,

    alteshaus
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    Versuch mal 1. den PRAM zu löschen, indem Du Apfel+ALT+P+R beim Neustart solange gedrückt hälst bis der Startton zwei- oder dreimal wieder ertönt.

    Sollte es dann gehen, dann ist es O.K.

    Wenn nicht, dann versuch 2.

    Beim starten des Rechners in den Single User Mode (durch drücken der s-Taste beim starten), dann anschließend folgendes eintippen und return drücken:

    fsck -y

    Es folgen möglicherweise Fehlermeldungen oder auch nicht, wenn keine kommen dann ist alles O.K. falls welche kommen, den Vorgang wiederholen bis keine Fehler mehr auftreten.

    Dann neu starten und hoffen. Sich hier wieder melden und Bericht erstatten.

    Viel Glück

    MacELCH
     
  3. alteshaus

    alteshaus New Member

    Interne Festplatte' appears to be ok" und dann "reboot" eingegeben. Ohne Erfolg. Chimera sträubt sich.

    Scheint ziemlich hartnäckig zu sein das Ganze. Da ich mich mit solchen Problemen nicht auskenne, stehe ich jetzt ein bisschen wie der Ochs vorm Scheunentor...

    Gibt es noch andere Möglichkeiten? Ich habe auch alle Anteile von Chimera auf meiner Festplatte gelöscht und das Paket neu runtergeladen. Mit dem gleichen Effekt. Chimera will auf meinem iBook nicht mehr laufen.

    Gruss,

    Volker
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

    Jedes Programm legt ein paar Preferences an.

    Leg mal die von Chimera in den Mülleimer, aber noch nicht löschen und schau mal ob es dann geht. Falls es geht werden ein paar Benutzerdaten flöten gehen (da diese im Papierkorb liegen)

    Gruß

    MacELCH
     
  5. alteshaus

    alteshaus New Member

    Auch das zeigte keine Wirkung. Ich werde wohl von jetzt an auf Chimera verzichten müssen, denn ich habe keine Ahnung, was ich noch machen soll. Alle anderen Programme laufen jetzt wieder.

    Trotzdem herzlichen Dank für Deine Lösungshinweise.
     
  6. MacELCH

    MacELCH New Member

    Möglicherweise die Prefs im Mülleimer lassen, abmelden und neu anmelden ?

    Ansonsten hab ich gerade keine weiteren Geistesblitze, zumindest im Moment nicht.

    Andere Browser funktionieren ?

    Gruß

    MacELCH
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    > Ich werde wohl von jetzt an auf Chimera verzichten müssen,

    Vor allem solltest du wohl auch auf Neo verzichten ... sonst ist beim nächsten crash das nachste App im Eimer ...
     
  8. alteshaus

    alteshaus New Member

    Hallo kawi,

    ich weiss nicht genau, ob das notwendigerweise heisst, dass noch andere Apps über die Klippe springen werden, wenn ich Neo nebenher laufen lasse. Ich habe ja keine Einsicht darein, was da eigentlich hinter den Kulissen abgelaufen ist. Und alle anderen Programme, die sonst noch parallel zu Neo liefen, gehen ja jetzt wieder. Was ich auf jeden Fall weiss, ist, dass der Absturz mit Neo reproduzierbar ist und das ziemlich einfach. Deswegen hat Neo jetzt erst einmal ausgespielt.

    Da könnte man jetzt auch wieder unsere "Debatte" über P2P-Software von vor ein paar Tagen aufwärmen (siehe "Kazaa für den Mac"). Einige könnten auch sagen: "Ja, wenn ihr unbedingt jeden "Dreck" ausprobieren müsst (d.h. die unzähligen unfertigen Freeware-Applikationen in dem Bereich), dann tragt ihr auch die Folgen." Dem hätte ich dann in der Tat nichts entgegenzusetzen.

    Trotzdem vielen Dank für alle Anworten,

    Volker
     
  9. alteshaus

    alteshaus New Member

    Ja, alles andere funktioniert wie vorher. Komisch das alles.

    Gruss,

    Volker
     

Diese Seite empfehlen