Nachtrag: Die KPD zum 1.Mai

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batsch, 17. Mai 2003.

  1. batsch

    batsch New Member

    Quelle: http://www.kpd-rz.de/



    Verehrte Anwesende und AnwesendInnen,

    ich moechte Sie willkommen heissen bei der traditionellen 1.Mai-Manifestation der KPD/RZ. Viele von Ihnen wissen vielleicht nicht, warum Sie hier sind. Als Angehoerige der sogenannten Spass-Gesellschaft oder Pop-Linken sind Sie gerne am Start, wenn es ums Protestieren und Diskutieren geht. Dabei folgen Sie jedoch im Grunde Ihres Herzens tierischen Instinkten oder auch Stimmen, die niemand ausser Ihnen hoeren kann. Diese Stimmen haben Ihnen befohlen, sich hier und heute zu versammeln. Ich will nun ein wenig Licht in dieses finstere Tal tragen.

    Als 1945 unter tragischen Umstaenden unser geliebter Fuehrer... der groesste Finanzminister aller Zeiten... Dr. Henry Morgenthau von der antisemitischen Bestie USA den Dolch in den Ruecken gestossen bekam, war die Hoffnung begraben, dem deutschen Bauer und seiner Scholle endlich wieder zum Recht in einem deutschen Agrarstaat zu verhelfen. Von diesem Schlag hat sich Kreuzberg bis heute nicht erholt. Erst mehr als fuenfzig Jahre spaeter, 1999, kam mit dem Wahlsieg der KPD/RZ ein Funken der Hoffnung zurueck in die Welt. Wie bekannt, arrangierte die US-Militaerregierung, die Berlin aus dem Untergrund beherrscht, damals umgehend ein geheimes Treffen. Dessen Ergebnisse sind bekannt. Die Wahlen wurden fuer ungueltig erklaert, blutige Kriege ueberziehen seitdem die Welt. In Berlin wurde ein heiliger Bund zwischen den Wertmullahs verschiedener Freimaurerorden geschlossen. Unter dem Geheimcode "Anti" wurden Heerscharen von sich scheinbar bekaempfenden Sekten gegruendet, deren einziges Ziel die Zerschlagung der KPD/RZ war und ist. Doch der Plan der "Antis" schlug in ganzer Linie fehl. Wie schon zuvor in New York, Afghanistan und Bagdad holten sich auch in Kreuzberg die Aggressoren eine blutige Nase und reihten sich ein in die Warteschlangen selbsternannter Maertyrer, die an den Himmelspforten vergeblich um Asyl nachsuchen.

    Der 1.Mai ist hierbei von besonderer Bedeutung aus zwei logischen Gruenden. Aus biologischen und aus meteorologischen. Denn am 1.Mai hat gemeinhin die Luft erstmals im Jahr die noetige Waerme erreicht, um gewisse Organismen aus dem Winterschlaf zu wecken und zu neuem schrecklichen Leben zu verhelfen. Dazu gehoeren die Kastanien-Miniermotte, die arglistige Polle und jene blinden unteridischen Wesen, aus denen die "Anti"-Demiurgen mit Vorliebe ihre fanatischen Soeldnerheere formen.

    Darum ist es fuer uns, die KPD/RZ, unerlaesslich, am 1.Mai Flagge zu zeigen und die Daemonen der "Anti"-Welt zurueckzujagen in ihre Loecher. Der frische Geist des Kreuzberger Liberalismus hat sich noch immer als staerker erwiesen als der Geist, der stets verneint. Die Lehren Arnold Haus befluegeln uns, wenn wir auch im Jahr 2003 am Ende eines langen Kampftages verkuenden koennen: Don't be afraid - we will win! Nieder mit den Antis - Schnuess!
     
  2. Gollum

    Gollum Gast

    bist aber spät dran .....
     
  3. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Leider sind die beiden legendären Flugblätter „Zu den Waffen!“ und „Krieg – was ist eigentlich so schlimm daran?“ der Kreuzberger Patriotischen Demokraten/Realistisches Zentrum nicht mehr zu finden. Ich hatte sie anlässliche der Eröffnung des neuen Multiplex-Krieges auf der arabischen Halbinsel gepostet.
    :(
     

Diese Seite empfehlen