Nachtrag zum Thema Ruhezustand

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von stefan, 18. April 2001.

  1. stefan

    stefan New Member

    nachtrag zum thread: "Probleme mit dem Ruhezustand am iMac"
    http://62.96.227.71/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=4663#25651

    nach systematischem probieren (dank an unseren starwatcher) bin ich zum problem ruhezustand zu folgenden ergebnissen gekommen:

    1.
    beim starten mit den voreingestellten erweiterung mac os 9.1 komplett und abgeklemmten externen geräten funktioniert der ruhezustand ohne probleme (also richtig standby nicht nur bildschirm + festplatte)

    2.
    beim starten mit meinen erweiterung und angeschlossener peripherie (firewire cdrw, scanner, drucker, floppy, hub) funkitioniert nur ruhezustand bezüglich festplatte und bildschirm

    2.1
    zeitpläne bezüglich ruhezustand funktionieren überhaupt nicht (hab mir hier systematischeres probieren erspart, weil ich die erweiterungen + externen geräte ja nicht zum spaß installiert habe)

    2.2
    dagegen funktionieren zeitpläne bezüglich der option ausschalten des system .

    um hier irritationen beim ausprobieren zu vermeiden, sollte man daran denken, dass das system den ausschaltvorgan erst nach 5 minuten inaktivität startet. es erscheint dann ein hinweis auf dem bildschirm, dass das system nach weiteren 5 minuten ausgeschalten wird (man kann sich optional auch früher warnen lassen). d.h., bei inaktivität zum eingestellten zeitpunkt schaltet das system erst nach 10 minuten ab. ist das system zum eingestellten ausschaltzeitpunkt noch aktiv, wird das ausschalten erst nach abschluss der aktivität eingeleitet. d.h., es wird auf jeden fall ausgeschaltet. für längere arbeiten, nach denen sich das system ausschalten soll (z.b. nach nächtlichen downloads), kann man also irgendeine vermutete endzeit des vorgangs einstellen.

    2.3
    auch zeitpläne zum automatischen einschalten des systems funktionieren (ich finde es allerdings etwas beängstigend, dass sich mein mac systemgesteuert einschalten kann, naja "paranoia means having all the facts" w.s. borroughs)

    tja, so läuft dies zumindest auf meinem mac (imac dv 500 se, 9.1 + neue firmware,...)

    und da soll noch mal einer sagen, für den mac gibt es zu wenig spiele. ich finde diese systemerforschung mehr als abenteuerlich. ;-)

    in diesem sinne noch eine ruhige nacht für die community

    stefan
     
  2. eman

    eman New Member

    Hi Stefan,
    interessante Forschung, die Du da betrieben hast. Hut ab. Kann leider nicht vergleichen ob sich diese Erkenntnisse mit den Symptomen decken, die ich bei einem anderen Rechner vorfand, da dieser 600 km von mir entfernt ist (!)
    Aber irgendwie erinnert mich das alles an "Windows".
    Der Ruhezustand ist eine ganz billige und grundliegende Funktion eines jeden Betriebsystems. Egal, welche Erweiterungen installiert sind. Dass das bei "Apple" nicht funktioniert, finde ich einfach nur peinlich. Wenn man unbedingt ein System will, wo man als User solch einen Aufwand betreiben muss, um die einfachsten Funktionen erfüllt zu bekommen, kann man sich ja auch an "Microsoft" wenden....

    Trotzdem danke für den von Dir betriebenen Aufwand. Welches Fazit hast Du gezogen? Alles so lassen, wie es ist? Warten auf X?

    PS
    >...ich finde es allerdings etwas beängstigend, dass sich mein mac systemgesteuert einschalten kann,....

    Ich fände es beängstigend, wenn er es nicht täte, da ich jeden Morgen verschlafen würde!!!
    Mein Wecker: Mac + SoundJam + Weck-Playlist-mit-besonderst-hartem-Punkrock!!!!!
    ;-)
     
  3. Andrin

    Andrin New Member

    Mein iMac reagiert beim Ruhezustand sehr empfindlich auf Stromschwankungen.
    Wenn ich in der Wohnung während des Ruhezustands das Licht einschalte, oder auch Fernseher oder andere Geräte, erwacht der Mac sofort aus dem Ruhezustand. Ist das normal?

    Gruss
    Andrin
     
  4. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo Stefan,

    es gibt ein tool, das nennt sich "swiss army knife for mac" oder so ähnlich. Man bekommt es glaube ich auf der Seite von mac up. Es war auch auf der letzten mac up CD drauf. Dieses tool (shareware) zeigt Dir welche Programme gerade aktiv sind. Es ist erstaunlich! Es gibt mehr Systemerweiterungen die aktiv sind, als man so denkt. Ich könnte mir daher vorstellen, daß das Vorhandensein eines Hubs bereits soviel an Kommunikation mit dem Rechner erfordert, daß ein Ruhezustand permanent vom System her unterbrochen wird. Ist aber nur so eine Idee.

    Gruß
    mackevin
     
  5. TuX

    TuX New Member

    Das kann an den USB Geräten liegen! Wenn sich nämlich davon eins durch aus- bzw. anschalten ab- bzw. anmeldet schmeißt das den Rechner aus dem Schlaf! Ist logisch, da der Rechner ja wissen mus ob man ihm was aus einem seiner Stecker ziehst. (Du wachst ja auch auf, wenn jemand begint dich auszuziehen! :)
    Wahrscheinlich gehen bei der Stromschwankung die USB Geräte kurz aus oder scheinen für den Rechner auszugehen. Also muss er die Abmelden und schwups wacht er auf!

    Hoffentlich verursacht das Problem bei Dir keine schlaflosen Nächte! ;-)

    TuX
     
  6. starwatcher

    starwatcher New Member

    hallo, stefan,

    prima, das du es mal getestet hast!
    Ich denke, das mackevin der wahrheit sehr nahe kommt.
    Um den ruhezustand zu beenden, muss ja mindestens einer, wahrscheinlich mehrere interrupts gecheckt werden. Sobald einer auf einen definierten status wechselt, wacht die kiste wieder auf.
    Die ganze kommunication des macs mit peripherie bedient sich auch solcher systeminterrupts und die frage ist, welche apple für schlaf/non-schlaf definiert hat.
    Hier sitzt man als user wieder zwischen den stühlen, da apple das problem auf die zulieferer schieben könnte, und die zulieferer das ganze problem eh nicht interessiert.
    In der komplexität von systemen unterschiedlicher konfigurationen liegt dann auch das problem der vergleichbarkeit.
    Hier hat stefan nachgewiesen, dass das reine system wohl sauber arbeitet (bis einer das gegenteil beweist).
    Auch ein statement von apple (das es meineswissens auch nicht gibt)würde hier wenig sinnmachen, denn was sollen sie empfehlen? Man mag den vorwurf erheben, dass nicht sauber programmiert sei, aber das ist so nicht richtig, denn welcher hersteller welche (zugelassenen) interrupts benutzt ist ihm überlassen und apple ist dann auch aus dem schneider. Das beste wäre vielleicht gewesen, ganz auf dieses feature zu verzichten, getreu dem motto: was nicht da ist, kann auch keinen ärger bereiten. Aber wenn man das konsequent durchzieht, gäbs nur windows, und die habens genau in die andere richtung designed: was es gibt, schafft garantiert ärger.
    Such is life - klaus
     
  7. TuX

    TuX New Member

    Ein Freund von mir hat ein ähliches Problem. Das leigt an der Video Karte, die er in seinem G4 eingebaut hat! Immer wenn er den Rechner in den Schlaf schickt wacht er sofort wieder auf! Ist die Karte nicht installiert ist das nicht so! So ähnlich wird das wohl bei dir sein! Ein einem ReadMe Dokument der Karte war aber auch ein Hinweis daruf!
    Guck doch mal bei dir ob du ähnliches Findest!

    MfG TuX
     
  8. moep

    moep New Member

    Genau,

    das Ganze kann ich nur unterschreiben. Habe am USB-Hub Brenner, Scanner, Drucker und Webshuttle mit enormen Problemen im Ruhezustand gehabt.
    Lösung: Habe eine kleine 250VA USV von Online zwischengeschaltet und alles ist gut!!!!

    :)

    Moep
     
  9. Karl

    Karl New Member

    Generell zum Thema Ruhezustand:

    Bei meinem Cube funktionierte der beabsichtigte Ruhezustand über die Menueleiste nicht, wohl aber der zeitmässig Eingestellte.

    Nach allen möglichen Versuchen, wie Systemerweiterungen, USB-Geräte etc überprüfen, einschalten, ausschalten, PRAM etc.pp habe ich die Batterie im Cube kurz herausgenommen und wieder eingesetzt und seitdem funktioniert der Ruhezustand!

    Karl
     
  10. stefan

    stefan New Member

    @starwatcher @mackevin

    ich denke auch, dass es irgendwie mit der kommunikation mit externen geräten, hub etc. zu tun hat, möglicherweis auch irgendwelche erweiterungen, welche den ruhezustand verhindern (hab das mit mac army schon getestet, jedoch ohne systematische hinweise).

    ich bin mir fast sicher, dass unter der apple hilfe im system 9.04, ich glaube unter troubleshooting, auch etwas bezüglich zeitpläne bei outlook express und fax software stand, die einen ruhezustand nicht zulassen. wie auch immer, zumindest läßt sich dass system über einen zeitplan ausschalten, was ja auch erstmal paktisch ist.

    allerdings ergibt sich hier für mich die nächste frage: wie definiert apple rechneraktivität? der ausschaltvorgang wird z.B. auch eingeleitet, wenn eine mp3 in itunes läuft. ist das keine rechneraktivität?

    s
     

Diese Seite empfehlen