nächtliche Indexierung hört nicht auf.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Schweizer, 24. Oktober 2000.

  1. Schweizer

    Schweizer New Member

    Genau um Mitternacht fängt mein G4/400 unter OS 9.04 an, die erste meiner zwei Partitionen meiner 10GB Festplatte zu indexieren. Aber es hört nicht auf. Am nächsten morgen ist es immer noch im 1. Drittel und gibt an noch ca. 20 Stunden zu brauchen.

    Selbst wenn ich die Indexierung den ganzen Tag über laufen lasse, ohne den Computer zu benutzen, scheint sich nichts zu ändern, nur ledilich die verbleibende Restzeit erhöhrt sich manchmal bis über 100 Stunden.

    Mir scheint, dass irgendwo ein Hund drin ist. Weiss jemand wo?

    Jean-Marie
     
  2. Sid

    Sid New Member

    einfach mal Sherlock auf, gehe auf "Finden" -> "Volumes Indizieren" -> "Zeitplan"... dort das entsprechende Indizierungsdatum rausnehmen, und fertig ist die Laube. Übrigens: Solltest Du Dein Betriebssystem neu installiert haben, dann dauert der allererste Indizierungslauf je nach Festplatteninhalt schon mal 'ne ganze Nacht lang (oder gar noch länger). Alle nachfolgenden Läufe sind dann aber wieder ganz normal...

    Viel Erfolg!

    Sid
     
  3. Schweizer

    Schweizer New Member

    Hallo Sid,

    Vielen Dank für den Tip. Ich habe nun mal das Indizieren auf schnell gestellt und hoffe, dass dann irgendwann der 1. Drittel abgeschlossen werden kann.

    Ist das Indizieren so wichtig? Oder könnte man geradezu darauf verzichten?

    Jean-Marie
     
  4. Mfuchs

    Mfuchs New Member

    Hallo, die Inidzierung brauchst du eigentlich nur wenn du mit Sherlock eine Volltextsuche durchführen willst. Solange du nur Dateien und Ordner suchst gehts auch ohne.
     
  5. Tom

    Tom New Member

    Hi, man kann, wenn man einen Ordner selektiert und das Kontextmenu aufruft, auch nur diesen Ordner indizieren lassen !! Wenn man nur die Ordner auswählt, in denen Texte sind, spart das enorm Zeit und man kann trotzdem nach dem Dokument X suchen, dass das Word y enthält.
     

Diese Seite empfehlen