Nagelneuer G4 und Kernel Panic

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Middleman, 12. Mai 2003.

  1. Middleman

    Middleman New Member

    Hallo Macheads,

    bin seit einer Woche Besitzer eines neuen G4/1 Ghz Macs, mit 60 GB HD, 512 MB Ram und Superdrive. Schon während der ersten Betriebsstunde hatte ich 3x Kernel Panic.

    Händler angerufen, RAM getauscht. Lief 2 Tage ohne Probleme, mittlerweile noch das 10.2.6 Combo Update aufgespielt. Einen Tag später, ich starte Mail...Wumm...Kernel Panic. Lang Rede, kurzer Sinn: In einer Woche ca. 12 mal "Panic". Bei den unterschiedlichsten Prozessen: Programmstart, Netzwerkzugriff, Fenster öffnen...

    Heute Morgen mit dem Händler telefoniert, e hat keine Ahnung. Ich soll den Rechner mal bringen und dann wollen die den einen Tag testen. Wahrscheinlich läuft er dann prima, ich bekomme ihn zurück und hab dann wieder Pech.

    Hat jemand von Euch sowas schon erlebt und vielleicht ne Idee, was da im Argen ist?

    Danke schonmal.

    MM.
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich mag mich erinnern, dass hier kürzlich mal jemand über ein ähnliches Problem berichtet hat. Ausgetauscht wurde letztlich alles, bis auf die Harddisk - und genau die hat die Probleme verursacht, es waren auch zufällige und nicht reproduzierbare Kernel Panics.

    Ich würde deshalb darauf achten, dass der Händler auch die Harddisk in seine Untersuchungen mit einbezieht. IDE-Platten sind halt letzendlich nichts anderes als billiger PC-Schrott. Es lebe SCSI ;)

    Gruss
    Andreas
     
  3. gizmo69.de

    gizmo69.de New Member

    Hi,

    ich habe den gleichen Rechner und hatte auch massive Probleme. Der Rechner frohr einfach im kalten Zustand ein. War er warm ( eine weile gelaufen ) lief das Teil ohne Probleme.

    2 Dinge habe ich getan und bisher läuft die Kiste ohne Probleme wieder.

    1. Ich habe mit einem Fön ( nicht lachen ) den Kühlkörper des Prozessors angewährmt. Siehe da dann lief das Teil astrein hoch und keine Abstürtze mehr. Damit war der Nachweis erbracht eines thermischen Problems. Nach Rückfrage mit dem Händler habe ich erfahren, dass manchmal der Cache auf dem Proz Board nicht mitkommt. Der Händler hatt in seinem Austellungsraum überigens einen Rechner mit dem gleichen Problem.
    Prozessor ist ausgetauscht worden. ( Nachdem das Ersatzteil verfügbar war .-( )
    Dannach hatte ich kein einfrieren des Rechners mehr- ab und an verabschiedete sich allerdings noch das eine oder andere Programm.

    2. Habe ich die Speicherriegel der Größe nach angeordnet ( bei mir Bank 0 512 dann 256 und 256.)

    So bis jetzt läuft er super !!

    ich hoffe das hilft Dir !!

    Grüße

    Gizmo
     
  4. Middleman

    Middleman New Member

    .... danke für deine Tips, aber das kann wohl kaum Sinn der Sache sein, mit nem Föhn den Rechner anzuheitzen. Wo kommen wir denn da hin.

    Wenn ich nen Mac für 2000 Euro kaufe, muss das Teil laufen. Werde ihn morgen zurückbringen und hoffen, daß ich ihn schnell und funktionierend zurückbekomme.

    Thanks alot.

    MM.
     
  5. gizmo69.de

    gizmo69.de New Member

    Die Nummer mit dem Fön hat aber bewirkt, dass das Ersatzteil bestellt werden konnte und ich auf die Reparatur warten konnte ( 30 min ).

    Recht hast Du, ich fand den Aufwand auch nicht toll aber dafür gings dann etwas schneller !

    Ich hatte keinen Bock irgendwie 2 Wochen auf meinen neuen rechner zu warten bis die den Fehler irgendwie mal gefunden haben.

    Viele Grüße und schnelle Reparatur

    Gizmo
     
  6. leowe

    leowe New Member

    ich glaube, die geben sich bei apple mit dem installieren des systems nicht viel mühe. da findet sich vieles schlampig von irgendwelchen recover-cd's daraufgeschrotet und ohne, dass dabei auf die hardwarekonfiguration des rechners eingegangen wird - wozu braucht man auf einem g3-imac mit cd-rom einen dvd-player? ich würde das ganze system neu aufspielen und alles löschen vorher. hat bei meinen macs wunder gewirkt. denn kernel panics sind doch in 99 % der fälle softwarekonflikte. eine reparatur dauert nur lange und bringt möglicherweise nicht viel.
     
  7. Middleman

    Middleman New Member

    Hallo.

    Alle behaupten aber, daß Kernel Panic durch Hardware Fehler hervorgerufen wird.

    System ist sauber und von mir perssönlich aufgespielt worden.

    Mmhh. Mal abwarten.
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Kernel panics werden durch Hardwareprobleme verursacht.

    Das Ding mit dem Fön ist gut.
    Und dazu überhaupt nicht abwegig.

    Ich habe mal vor über einem Jahr in einem US-Forum so etwas ähnliches gelesen.
    Da starteten die Rechner auch nicht mehr ,wenn eine bestimmte Raumtemperatur unterschritten war.
     
  9. Nicht lange philosophieren - umtauschen.
     
  10. Kobold

    Kobold New Member

    ich konnte auf einem nagelneuen g4 dual 876 (oder wie die mhz-zahl ist, weiss ich nicht mehr genau) auch das problem, dass ich den root-account nicht freischalten konnte. einmal das gnaze system neu aufgesetzt, funzt zwar der root-account, dafür lässt sich classic nicht mehr booten (10.2.6) naja - sachen gibts :)
     
  11. Middleman

    Middleman New Member

    Hallo Macheads,

    bin seit einer Woche Besitzer eines neuen G4/1 Ghz Macs, mit 60 GB HD, 512 MB Ram und Superdrive. Schon während der ersten Betriebsstunde hatte ich 3x Kernel Panic.

    Händler angerufen, RAM getauscht. Lief 2 Tage ohne Probleme, mittlerweile noch das 10.2.6 Combo Update aufgespielt. Einen Tag später, ich starte Mail...Wumm...Kernel Panic. Lang Rede, kurzer Sinn: In einer Woche ca. 12 mal "Panic". Bei den unterschiedlichsten Prozessen: Programmstart, Netzwerkzugriff, Fenster öffnen...

    Heute Morgen mit dem Händler telefoniert, e hat keine Ahnung. Ich soll den Rechner mal bringen und dann wollen die den einen Tag testen. Wahrscheinlich läuft er dann prima, ich bekomme ihn zurück und hab dann wieder Pech.

    Hat jemand von Euch sowas schon erlebt und vielleicht ne Idee, was da im Argen ist?

    Danke schonmal.

    MM.
     
  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich mag mich erinnern, dass hier kürzlich mal jemand über ein ähnliches Problem berichtet hat. Ausgetauscht wurde letztlich alles, bis auf die Harddisk - und genau die hat die Probleme verursacht, es waren auch zufällige und nicht reproduzierbare Kernel Panics.

    Ich würde deshalb darauf achten, dass der Händler auch die Harddisk in seine Untersuchungen mit einbezieht. IDE-Platten sind halt letzendlich nichts anderes als billiger PC-Schrott. Es lebe SCSI ;)

    Gruss
    Andreas
     
  13. gizmo69.de

    gizmo69.de New Member

    Hi,

    ich habe den gleichen Rechner und hatte auch massive Probleme. Der Rechner frohr einfach im kalten Zustand ein. War er warm ( eine weile gelaufen ) lief das Teil ohne Probleme.

    2 Dinge habe ich getan und bisher läuft die Kiste ohne Probleme wieder.

    1. Ich habe mit einem Fön ( nicht lachen ) den Kühlkörper des Prozessors angewährmt. Siehe da dann lief das Teil astrein hoch und keine Abstürtze mehr. Damit war der Nachweis erbracht eines thermischen Problems. Nach Rückfrage mit dem Händler habe ich erfahren, dass manchmal der Cache auf dem Proz Board nicht mitkommt. Der Händler hatt in seinem Austellungsraum überigens einen Rechner mit dem gleichen Problem.
    Prozessor ist ausgetauscht worden. ( Nachdem das Ersatzteil verfügbar war .-( )
    Dannach hatte ich kein einfrieren des Rechners mehr- ab und an verabschiedete sich allerdings noch das eine oder andere Programm.

    2. Habe ich die Speicherriegel der Größe nach angeordnet ( bei mir Bank 0 512 dann 256 und 256.)

    So bis jetzt läuft er super !!

    ich hoffe das hilft Dir !!

    Grüße

    Gizmo
     
  14. Middleman

    Middleman New Member

    .... danke für deine Tips, aber das kann wohl kaum Sinn der Sache sein, mit nem Föhn den Rechner anzuheitzen. Wo kommen wir denn da hin.

    Wenn ich nen Mac für 2000 Euro kaufe, muss das Teil laufen. Werde ihn morgen zurückbringen und hoffen, daß ich ihn schnell und funktionierend zurückbekomme.

    Thanks alot.

    MM.
     
  15. gizmo69.de

    gizmo69.de New Member

    Die Nummer mit dem Fön hat aber bewirkt, dass das Ersatzteil bestellt werden konnte und ich auf die Reparatur warten konnte ( 30 min ).

    Recht hast Du, ich fand den Aufwand auch nicht toll aber dafür gings dann etwas schneller !

    Ich hatte keinen Bock irgendwie 2 Wochen auf meinen neuen rechner zu warten bis die den Fehler irgendwie mal gefunden haben.

    Viele Grüße und schnelle Reparatur

    Gizmo
     
  16. leowe

    leowe New Member

    ich glaube, die geben sich bei apple mit dem installieren des systems nicht viel mühe. da findet sich vieles schlampig von irgendwelchen recover-cd's daraufgeschrotet und ohne, dass dabei auf die hardwarekonfiguration des rechners eingegangen wird - wozu braucht man auf einem g3-imac mit cd-rom einen dvd-player? ich würde das ganze system neu aufspielen und alles löschen vorher. hat bei meinen macs wunder gewirkt. denn kernel panics sind doch in 99 % der fälle softwarekonflikte. eine reparatur dauert nur lange und bringt möglicherweise nicht viel.
     
  17. Middleman

    Middleman New Member

    Hallo.

    Alle behaupten aber, daß Kernel Panic durch Hardware Fehler hervorgerufen wird.

    System ist sauber und von mir perssönlich aufgespielt worden.

    Mmhh. Mal abwarten.
     
  18. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Kernel panics werden durch Hardwareprobleme verursacht.

    Das Ding mit dem Fön ist gut.
    Und dazu überhaupt nicht abwegig.

    Ich habe mal vor über einem Jahr in einem US-Forum so etwas ähnliches gelesen.
    Da starteten die Rechner auch nicht mehr ,wenn eine bestimmte Raumtemperatur unterschritten war.
     
  19. Nicht lange philosophieren - umtauschen.
     
  20. Kobold

    Kobold New Member

    ich konnte auf einem nagelneuen g4 dual 876 (oder wie die mhz-zahl ist, weiss ich nicht mehr genau) auch das problem, dass ich den root-account nicht freischalten konnte. einmal das gnaze system neu aufgesetzt, funzt zwar der root-account, dafür lässt sich classic nicht mehr booten (10.2.6) naja - sachen gibts :)
     

Diese Seite empfehlen