Name Server Adresse unter TCP/IP???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ChristophHase, 10. Februar 2001.

  1. ChristophHase

    ChristophHase New Member

    Hallo liebe MACianer!
    Seitdem ich mein Webshuttle von Hermstedt habe, sind in meinen TCP/IP Einstellungen unter Name Server Adresse einige Nummern eingetragen worden.
    Meine Frage nun: Was ist eine Name Server Adresse? Und wer kann mir noch die anderen Felder unter TCP/IP erklären?
    Vielen Dank
    Christoph
     
  2. apwisch

    apwisch New Member

    Hi!
    Name Server Adress ist vermutlich die IP-Adresse des Servers, welcher
    Domainnamen in IPs auflöst.
    DNS = Domain Name Server
    Gruß, C.
     
  3. herrwu

    herrwu New Member

    hallo
    ist der dns eintrag deines providers

    zb.
    195.3.96.67
    195.3.96.68
    wu
     
  4. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Hallo Christoph,
    etwas ausführlicher zum Thema DNS. Wenn Du beispielsweise das Forum hier besuchst, hat Du die Adresse www.macwelt.de angegeben. Im TCP/IP-Protokoll muss Dein Mac aber IP-Adressen (z.B. 62.96.227.71) verwenden. Woher erfährt Dein Browser nun, welches die IP-Adresse von www.macwelt.de ist? Er frägt zuerst einmal einen anderen Server im Netz. Dieser andere Server ist der DNS-Server. Woher weiss Dein Mac nun die IP-Adresse des DNS-Servers? Er schaut im TCP/IP-Kontrollfeld nach.

    Im Internet gibt es vermutlich Millionen von DNS-Servern. Du kannst z.B. bei T-Online Deinen Internet-Zugang haben und einen DNS-Server von Arcor angeben, das würde auch funktionieren. Da es aber schön wäre, wenn die DNS-Anfragen Deines Macs möglichst schnell beantwortet werden, ist es sinnvoll, einen DNS-Server zu wählen, der möglichst nahe an Deinem Mac ist. Dies ist in der Regel der DNS-Server Deines Providers. DNS-Server können auch einmal ausfallen, deshalb ist es sinnvoll, wenn gleich mehrere Server im Kontrollfeld eingetragen sind.

    Nun würde man vermuten, dass ein Mac keinen Internet-Zugang haben kann, solange kein DNS-Server eingetragen ist. Dies ist aber nicht zwingend der Fall. Es gibt auch die sogenannte "automatische" Konfiguration. Diese fängt damit an, dass der Mac über das IP-Protokoll einen unadressierten Hilferuf losschickt: "Hilfe, ich kenne keinen DNS-Server". Wenn ein DNS-Server diesen Hilferuf hört, erbarmt er sich und schickt dem hilferufenden Mac eine kurze Info mit der IP-Adresse des Servers. Das ganze nennt sich übrigens DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol).

    So, das wärs zum Thema DNS, mehr fällt mir nicht mehr ein.
     
  5. ChristophHase

    ChristophHase New Member

    Super! Danke für die Hilfe!
    Jetzt habe ich kapiert, warum es vorher auch ohne den Eintrag bei NameServerAdresse geklappt hat.
    Habe ich es jetzt richtig verstanden:
    Wenn in dem Feld was steht, geht es schneller, weil der Computer keinen "Hilferuf" schicken muss?
    Danke nochmal
    Christoph
     
  6. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Hallo,
    ich schätze, der Hilferuf benötigt ca. 100 ms maximal (Das sind immerhin 0,1 Sekunden) und erfolgt nur einmal beim Start der Internet-Verbindung.
     

Diese Seite empfehlen