NATO-Tagung in München

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von danilatore, 23. Januar 2002.

  1. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Hallo Leute!

    Wie Ihr alle wisst, ist bald NATO-Tagung in München und wie Ihr auch alle
    wisst, bestimmen medial vermittelte Diskurse unsere Wirklichkeit.

    Zwar haben wir zu diesen Diskursen kaum Zugang, können aber einen
    Lieblingsmechanismus der Medien-Wirklichkeits-Maschine sehr gut ausnutzen -
    "repräsentative Umfrage".

    Eben so eine Umfrage veranstaltet die Süddeutsche Zeitung derzeit darüber,
    ob Demos gegen die NATO und ihre Politik komplett verboten werden sollen
    oder nicht. Derzeit stehen 63% GEGEN ein Verbot.

    Damit das so bleibt oder noch besser wird und die Medien bald die Meldung
    "entgegen der Sicherheitspolitik von Beckstein sprechen sich etwa 75% der
    Beteiligten an einer SZ-Umfrage GEGEN ein Demonstrationsverbot aus!"
    bringen, klickt einfach munter mit unter folgendem Link und verbreitet diese
    Mail!!!

    http://www.sueddeutsche.de/index.php?url=muenchen&datei=index.php
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    Tolle Seite, funzt nicht so ganz auf der SGI.

    Hab keine Ahnung ob meine Stimme gezahlt wurde oder nicht.

    Gruss

    MacELCH
     
  3. Robstakel

    Robstakel New Member

    So, dann stehen Ort und Termin für die Forums-Fete ja schon fest.

    Wir treffen uns alle vorher, bechern gut einen und ab auf die Demo. Dort feiern wir dann weiter. Ha. Und dann wird die Stadt mal etwas aufgemischt.

    Es wird bestimmt ein riesen Bullenaufgebot geben. Aber egal.

    Also, tragt euch in die Gästeliste ein, damit wir genug Pflastersteine für jeden besorgen können. Einen Palästinenserschal bringt aber jeder selber mit.

    Den Ein oder Anderen bräuchten wir natürlich noch zum filmen. Am besten die mit Presseausweis.

    So denn,

    frohes kravallieren

    daS rObStaKeL
     
  4. Robstakel

    Robstakel New Member

    Ach, Klar.

    Termin und Ort hab ich ja vergessen.

    Also , wir treffen uns vom 1-3.Feb 02 in München. Nicht ganz günstig aber umgeben von lauter netten Menschen (Rumsfeld) könnten wir im Hotel Bayerischer Hof überächtigen.

    dAs rObStaKeL
     
  5. Also man sollte die verbieten.
    Eigentlich sollte man alle Demos verbieten - dieses abstruse Meinungsfreiheits-Konzept kann man doch als gescheitert ansehen.

    Sorry, aber egal was bei der SZ-Umfrage rauskommt, es wird 20 Umfragen und 50 stastische Erhebungen sowie 2000 Gutachten geben, die das Gegenteil behaubten - und das ist TATSÄCHLICH unabhängig vom Ergebniss. Ergo ist es Zeitverschwendung - die kann man sinnvoller nutzen, z.B. mit Bombenbasteln oder so.

    Sorry für deb Sarkasmus - aber das ist eine echt dämliche Umfrage, weil man Demos gegen die Nato nicht verbieten kann - macht der Staat es doch handelt er in meinen Augen verfassungsfeindlich (siehe Threat "Ihr Reisepass") - aber dann wird ihn auch keine Lobby und keine Umfrage daran hindern.
     
  6. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Hallo Leute!

    Wie Ihr alle wisst, ist bald NATO-Tagung in München und wie Ihr auch alle
    wisst, bestimmen medial vermittelte Diskurse unsere Wirklichkeit.

    Zwar haben wir zu diesen Diskursen kaum Zugang, können aber einen
    Lieblingsmechanismus der Medien-Wirklichkeits-Maschine sehr gut ausnutzen -
    "repräsentative Umfrage".

    Eben so eine Umfrage veranstaltet die Süddeutsche Zeitung derzeit darüber,
    ob Demos gegen die NATO und ihre Politik komplett verboten werden sollen
    oder nicht. Derzeit stehen 63% GEGEN ein Verbot.

    Damit das so bleibt oder noch besser wird und die Medien bald die Meldung
    "entgegen der Sicherheitspolitik von Beckstein sprechen sich etwa 75% der
    Beteiligten an einer SZ-Umfrage GEGEN ein Demonstrationsverbot aus!"
    bringen, klickt einfach munter mit unter folgendem Link und verbreitet diese
    Mail!!!

    http://www.sueddeutsche.de/index.php?url=muenchen&datei=index.php
     
  7. MacELCH

    MacELCH New Member

    Tolle Seite, funzt nicht so ganz auf der SGI.

    Hab keine Ahnung ob meine Stimme gezahlt wurde oder nicht.

    Gruss

    MacELCH
     
  8. Robstakel

    Robstakel New Member

    So, dann stehen Ort und Termin für die Forums-Fete ja schon fest.

    Wir treffen uns alle vorher, bechern gut einen und ab auf die Demo. Dort feiern wir dann weiter. Ha. Und dann wird die Stadt mal etwas aufgemischt.

    Es wird bestimmt ein riesen Bullenaufgebot geben. Aber egal.

    Also, tragt euch in die Gästeliste ein, damit wir genug Pflastersteine für jeden besorgen können. Einen Palästinenserschal bringt aber jeder selber mit.

    Den Ein oder Anderen bräuchten wir natürlich noch zum filmen. Am besten die mit Presseausweis.

    So denn,

    frohes kravallieren

    daS rObStaKeL
     
  9. Robstakel

    Robstakel New Member

    Ach, Klar.

    Termin und Ort hab ich ja vergessen.

    Also , wir treffen uns vom 1-3.Feb 02 in München. Nicht ganz günstig aber umgeben von lauter netten Menschen (Rumsfeld) könnten wir im Hotel Bayerischer Hof überächtigen.

    dAs rObStaKeL
     
  10. Also man sollte die verbieten.
    Eigentlich sollte man alle Demos verbieten - dieses abstruse Meinungsfreiheits-Konzept kann man doch als gescheitert ansehen.

    Sorry, aber egal was bei der SZ-Umfrage rauskommt, es wird 20 Umfragen und 50 stastische Erhebungen sowie 2000 Gutachten geben, die das Gegenteil behaubten - und das ist TATSÄCHLICH unabhängig vom Ergebniss. Ergo ist es Zeitverschwendung - die kann man sinnvoller nutzen, z.B. mit Bombenbasteln oder so.

    Sorry für deb Sarkasmus - aber das ist eine echt dämliche Umfrage, weil man Demos gegen die Nato nicht verbieten kann - macht der Staat es doch handelt er in meinen Augen verfassungsfeindlich (siehe Threat "Ihr Reisepass") - aber dann wird ihn auch keine Lobby und keine Umfrage daran hindern.
     
  11. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Hallo Leute!

    Wie Ihr alle wisst, ist bald NATO-Tagung in München und wie Ihr auch alle
    wisst, bestimmen medial vermittelte Diskurse unsere Wirklichkeit.

    Zwar haben wir zu diesen Diskursen kaum Zugang, können aber einen
    Lieblingsmechanismus der Medien-Wirklichkeits-Maschine sehr gut ausnutzen -
    "repräsentative Umfrage".

    Eben so eine Umfrage veranstaltet die Süddeutsche Zeitung derzeit darüber,
    ob Demos gegen die NATO und ihre Politik komplett verboten werden sollen
    oder nicht. Derzeit stehen 63% GEGEN ein Verbot.

    Damit das so bleibt oder noch besser wird und die Medien bald die Meldung
    "entgegen der Sicherheitspolitik von Beckstein sprechen sich etwa 75% der
    Beteiligten an einer SZ-Umfrage GEGEN ein Demonstrationsverbot aus!"
    bringen, klickt einfach munter mit unter folgendem Link und verbreitet diese
    Mail!!!

    http://www.sueddeutsche.de/index.php?url=muenchen&datei=index.php
     
  12. MacELCH

    MacELCH New Member

    Tolle Seite, funzt nicht so ganz auf der SGI.

    Hab keine Ahnung ob meine Stimme gezahlt wurde oder nicht.

    Gruss

    MacELCH
     
  13. Robstakel

    Robstakel New Member

    So, dann stehen Ort und Termin für die Forums-Fete ja schon fest.

    Wir treffen uns alle vorher, bechern gut einen und ab auf die Demo. Dort feiern wir dann weiter. Ha. Und dann wird die Stadt mal etwas aufgemischt.

    Es wird bestimmt ein riesen Bullenaufgebot geben. Aber egal.

    Also, tragt euch in die Gästeliste ein, damit wir genug Pflastersteine für jeden besorgen können. Einen Palästinenserschal bringt aber jeder selber mit.

    Den Ein oder Anderen bräuchten wir natürlich noch zum filmen. Am besten die mit Presseausweis.

    So denn,

    frohes kravallieren

    daS rObStaKeL
     
  14. Robstakel

    Robstakel New Member

    Ach, Klar.

    Termin und Ort hab ich ja vergessen.

    Also , wir treffen uns vom 1-3.Feb 02 in München. Nicht ganz günstig aber umgeben von lauter netten Menschen (Rumsfeld) könnten wir im Hotel Bayerischer Hof überächtigen.

    dAs rObStaKeL
     
  15. Also man sollte die verbieten.
    Eigentlich sollte man alle Demos verbieten - dieses abstruse Meinungsfreiheits-Konzept kann man doch als gescheitert ansehen.

    Sorry, aber egal was bei der SZ-Umfrage rauskommt, es wird 20 Umfragen und 50 stastische Erhebungen sowie 2000 Gutachten geben, die das Gegenteil behaubten - und das ist TATSÄCHLICH unabhängig vom Ergebniss. Ergo ist es Zeitverschwendung - die kann man sinnvoller nutzen, z.B. mit Bombenbasteln oder so.

    Sorry für deb Sarkasmus - aber das ist eine echt dämliche Umfrage, weil man Demos gegen die Nato nicht verbieten kann - macht der Staat es doch handelt er in meinen Augen verfassungsfeindlich (siehe Threat "Ihr Reisepass") - aber dann wird ihn auch keine Lobby und keine Umfrage daran hindern.
     

Diese Seite empfehlen