Naturschützer Heinz Sielmann ist tot

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von TomPo, 8. Oktober 2006.

  1. TomPo

    TomPo Active Member

    Der preisgekrönte Tierfilmer und Naturschützer Heinz Sielmann ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 89 Jahren im Kreise seiner Familie in München. Das teilten der Stiftungsrat und der Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung in Berlin mit.

    Heinz Sielmann gestorben Großansicht des Bildes [Bildunterschrift: ]
    Seine vielfach gewürdigte Arbeit als Tierfilmer, Filmproduzent und Publizist habe den Menschen in Deutschland eindrucksvoll die überwältigende Schönheit der Natur und die Schutzwürdigkeit ihrer Artenvielfalt auf allen Kontinenten vorgeführt, sagte ein Stiftungssprecher. Sielmanns Filmreihe "Expeditionen ins Tierreich" zählt zu den größten Erfolgen der deutschen Fernsehgeschichte. Nach Angaben der Stiftung wurden bis heute mehr als 250 Folgen ausgestrahlt.

    Der 1917 in Rheydt im Rheinland geborene Verhaltensforscher und Biologe drehte zudem mehrere Kinofilme wie "Lied der Wildbahn", "Herrscher des Urwalds" oder "Galapagos - Landung in Eden". 1994 gründete er zusammen mit seiner Frau Ingrid die Heinz Sielmann Stiftung, die sich "Naturschutz als positive Lebensphilosophie" zum Ziel gesetzt hat.

    Wenn man seine Stimme hörte, wusste man sofort: Es war Heinz Sielmann.
    Ich habe seine Filme und Beiträge immer gerne gesehen (auch heute noch); irgendwie werde ich ihn vermissen.
     
  2. Assassin

    Assassin New Member

    In der Tat sehr bedauerlich. Wieder ein bekanntes Gesicht aus meiner Jugend gestorben. Wer ist nicht mit Tiersendungen von ihm aufgewachsen und hat diese unverkennbare Stimme im Ohr.
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich trauere auch um ihn. Ein bekannter, kompetenter und sympathischer Fernsehmensch weniger.
     

Diese Seite empfehlen