Navigationssystem

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von AOlbertz, 31. Juli 2005.

  1. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    auf dem Rückweg vom Urlaub habe ich gestern erst nutzlos im Stau gestanden und bin anshließend orientierungslos durch die Gegend gefahren. Das muss ein Ende haben, habe ich beschlossen und denke über ein Navigationssystem nach. Aber was nimmt man da?

    Ich habe Route 66 auf dem Powerbook. Daran könnte ich einen GPS-Empfänger anschließen. Aber die Software finde ich irgenwie nicht so klasse und ein Powerbook auf dem Beifahersitz ist auch nicht ideal.

    Für meinen Palm (Tungsten) hatte ich mal ein System. Hat nie funktioniert. Habe ich per Rechtsanwalt zurück klagen müssen. Gibt es da mittlerweile etwas brauchbares und wirklich empfehlenswertes? So wirklich optimal scheint mir das nicht zu sein, ist wohl immer mit Fummelei wegen der Ascnhlüsse verbunden, oder?

    Wie schaut es aus mit diesen TomTom Go-Dingern? Kennt sich damit jemand aus? Taugen die was? Sind sie Mac kompatibel?

    Ich habe gesehen, dass Route 66 eine Version für Handys anbietet. Ich liebäugele sowieso mit einem P910i? Ist das eine Alternative? (scheint mir recht teuer zu sein)

    Bin für Anregungen und Empfehlungen dankbar.
    Gruß
    Andreas
     
  2. meik

    meik New Member

    Bin durch denselben Erfahrungsprozeß, habe mich gegen das Sony (wg. Symbian-System von Sony etwas umgestrickt u. Gerät zu groß) und für das Nokia 6260 entscheden - arbeitet prima mit dem Mac zusammen (Isync). Als Navigation bekokomme ich nächste Woche Falk - kostet die Häfte von Route 66 und Tomtom und bietet die Einbindung in ein ständig aktulisiertes Staumeldesystem mit entsprechenden Routenberechnungen. Erfahrungen zur Navigation in kürze möglich.
    Grüße Meik
     
  3. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Auf dem PowerBook kenne ich keine brauchbare Lösung, zumal es unpraktisch ist das Ding im Auto immer aufgeklappt zu lassen.


    Die Navi Lösungen TomTom und Destinator, sowie Mobile Navigator, laufen ganz passabel auf PocketPC´s. Jedoch nicht fehlerfrei und nicht sehr schnell.

    Ein PDA ist eine Kompromißlösung, dafür mobil und man kann die Software wechseln. Außerdem "preiswert"

    Wer häufiger ein Navi braucht, kommt um einen teuren Festeinbau nicht herum. Der Empfang ist besser und durch Radsensoren viel genauer. Auch habe ich mit dem ab Werk NAvi noch nie einen Abstutz gehabt, beim PDA desöfteren.
     
  4. plochi

    plochi New Member

    Hallo ;

    schau Dich mal bei http://www.garmin.de um. Die bauen meines Erachtens die besten portablen Navi's. Ich persönlich nutze den Garmin Quest ( Auto und Motorrad ) und bin sehr zufrieden. Erschrecke bitte nicht bei den Preisangaben - die Teile sind teuer; aber qualitativ sehr hochwertig.

    Nachteil : Für die Software benötigst Du einen Windows - PC ....
     
  5. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Die Garmin brauchen nicht zwingend einen Windows-PC, eine Emulation reicht dazu. Ich hab mir mal einen Garmin ausgeliehen und der funktionierte einwandfrei am Mac mit W2000 und VPC7.
    Gruss Hans
     
  6. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    gibt es nicht etwas gutes für den Palm? Das würde mich noch am ehesten überzeugen, damit ich das Ding mal sinnvoll nutzen könnte.

    Gruß
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen