Navigationssysteme

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 26. Januar 2008.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Hallo zusammen ! :)

    Ich möchte mir ein mobiles Navigationssystem kaufen.

    Daten und Vorstellungen in etwa wie folgt:

    Max 200 €

    TMC

    Einfache Bedienung und "Montage" im Auto

    Keine Wucherupdates des Kartenmaterials

    Grosser Bildschirm

    POI



    Kann mir jemand ein Modell empfehlen ? :)
     
  2. maceddy

    maceddy New Member

    Nimm doch „Typ Beifahrer" mit Karte, weiblich 25 Jahre, 90-60-90, weiche Stimme und warme Hände. :biggrin:


    maceddy
     
  3. batrat

    batrat Wolpertinger

    Lieferst du "frei Haus" ? :biggrin:

    Im Ernst:

    Ich wäre für Tipps wirklich dankbar ! :nicken:
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Also wenn Du nur einen Tipp haben willst: Lass die Finger von diesen Dingern, die mit einem Saugnapf an der Scheibe befestigt werden, mit einem Käbelchen hier und einem Antennchen da, usw. Wenn ich Gesetzgeber wäre, hätte ich deren Benutzung im Auto noch vor den Handies verboten, denn abgesehen davon, daß es mindestens genauso vom Verkehrsgeschehen ablenkt wie ein Telefon, versperrt es auch noch einen wesentlichen Teil der Sicht nach rechts unten, genau dort, wo Kinder (oder auch Tiere) am häufigsten unerwartet auftauchen. Es ist mir ein absolutes Rätsel, wie der Gesetzgeber so einen Scheißdreck erlauben kann. Ich hoffe, ein Verbot dieser Dinger wird bald kommen.

    Die einzig vernünfigen Navigationssysteme sind fest eingebaute Geräte, die per Stimme oder mittels im "normalen" Blickfeld (Armaturenbrett) befindlicher Anzeigen die Richtung vorgeben, ohne dabei den Blick zu versperren oder abzulenken. Zum Nachrüsten gibt es sowas als Kombination mit dem Autoradio (z.B. von Blaupunkt), nur daß Deine 200 Euro da natürlich bei weitem nicht dafür ausreichen werden.

    Grüße, Maximilian

    PS: Bei der Arbeit verwende ich seit über 15 Jahren überwiegend GPS-Geräte der Firma Garmin, die sehr ausgereift und zuverlässig sind (falls Du einen empfehlenswerten Hersteller suchst). Was die auf dem Sektor Straßennavigation allerdings anzubieten haben, entzieht sich meiner Kenntnis.
     
  5. Holloid

    Holloid New Member

    Lass die Dinger mal Alt werden...Das ist kein Spaß...
     
  6. maceddy

    maceddy New Member

    Auf Leasing für 24 Monate, dann gibts eine „Neue" :rolleyes:

    maceddy
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Abgesehen davon:
    Frauen können einfach keine Karten lesen. :crazy:

    Klingt frauenfeindlich, entspricht aber meiner Erfahrung seit ich meinen Führerschein habe. :nicken:
     
  8. maceddy

    maceddy New Member

    Beate Uhse war Testpilotin
    Heidi Hetzer fuhr Tourenwagen Rennen


    maceddy
     
  9. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ich fliege nicht und ich halte mich an die StVO . :D
     
  10. maceddy

    maceddy New Member

  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Gut gemeinter Hinweis Eddy. :)

    Was ich aber wollte, waren Erfahrungsberichte mit mobilen Navigationssystemen. :nicken:

    Lauter Pfadfinder im MWF. :confused:
     
  12. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Falls du einen Mac haben solltest kommt nur ein TomTom in Frage!
     
  13. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Warum?
     
  14. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Weil die Software Mac-kompatibel ist und weil die Hardware in jedem Test gut abschneidet.
     
  15. Eduard

    Eduard New Member

    Ich habe seit 1 Jahr ein Garmin-Navy Nüvi 360 T und das bringt mich oder Frau oder Tochter in verschiedenen Autos recht genau ans Ziel. Allerdings ist das nicht für 200 € zu kriegen.
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Beate Uhse hat dann nur noch Dildos und Gleitcreme verkauft.
    Und um im Kreis zu fahren braucht man keine Karte.

    Und als ich meine Holde mal frug, wie weit es noch bis Hinterfurzbach ist, konnte sie das nicht sagen. Die Bedeutung der kleinen roten Zahlen und Markierungen entlang der Straßen auf der Karte kannte sie nicht.
     
  17. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Hab' ja selbst ein TomTom, finde die Software allerdings mehr als grottig.

    Und bei den anderen Hersteller ist es noch schlechter?

    Menno :meckert:
     
  18. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Keine Ahnung.
    Bei einem Test von vor ca. einem halben Jahr war TOMTOM der einzige Anbieter der seine Software auch für uns MacUser anbot.
     
  19. turik

    turik New Member

  20. hm

    hm New Member

    Prinzipiell hast Du recht, allerdings fehlen so wichtige Teile wie z.b die Möglichkeit der Kartenupdates (TomTom Home 1,6) für den Mac. Hier soll man sich laut TomTom Service doch vertrauensvoll an einen PC User wenden :shake: Hier bleibt nur die Hoffnung auf die Version 2.x. die irgendwann in diesem Jahr noch erscheinen soll.
    Zudem hat die Software am Wochenende fast mein TT 920T geschossen. Nach dem Update der POi´s und der Mapshare (hier gabs mal eine Fehlermeldung und 3 Komplettabstürze Der Software) vollführte das Navi nach jedem Einschalten völlig unmotiviert nach ein paar Minuten einen Neustart aus. Erst ein zurücksetzten des Gerätes schaffte Abhilfe.

    Übrigens scheint nun GARMIN endlich ernst zu machen in Sachen Mac Unterstützung.

    http://macnews.de/news/105765.html
     

Diese Seite empfehlen