Negative scannen - Welche Hardware?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Napfekarl, 29. Januar 2003.

  1. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Hi,

    eventuell habe ich vor, Negative von meinem alten Foto zu scannen und in Positive umzuwandeln.
    1. Brauche ich einen speziellen Scanner?
    2. Welche Software macht mir die Umwandlung (GraphicConverter?)?

    Ciao
    Napfekarl
     
  2. petervogel

    petervogel Active Member

    negative zu scannen ist so eine sache. das erfordert zwei dinge:
    - einen guten scanner
    - eine gute software, die auch wirklich gut negative scannen kann!

    software mässig bleibt da eigentlich nur silverfast übrig. und dann brauchst du noch einen scanner, der mit silverfast ausgeliefert wird und am besten an die 3000 dpi marke rankommt (nehme an es handelt sich um kleinbild negative).
    welche geräte im moment aktuell sind, weiss ich nicht.
    - nikon
    - epson
    - umax
    - microtek

    <<2. Welche Software macht mir die Umwandlung (GraphicConverter?)?<<
    das sollte das scan programm machen, denn du kannst nicht einfach ein negativ als dia einscannen und dann im photoshop invertieren. da bekommst du nur unbrauchbaren schrott, bei dem du manuell alle erdenklichen kurven bis zum geht nicht merh verbiegen musst, um ein einigermassen ansehliches positiv zu bekommen. bei der verbieg orgie werden aber die verläufe und sanften übergänge zu stark gespreizt und du hast dann eine datei mit tonwert abrissen. man kann es machen, aber dann nur mit dateien, die mehr als 36 bit haben.
    peter
     
  3. LeRoi

    LeRoi New Member

    LinoColor von Heidelberg - früher Linotype) macht das z.B. auch sehr, sehr gut!

    Die Software kostet als Geräteunabhängige Version mit den dann obligatorischen PlugIns immer noch ein Vermögen. Allerdings bekommt man sie meist bei gebrauchten Linotype-Scannern dazu, z.B. Saphir oder Saphir Ultra.

    Habe mir vor kurzem gebraucht auch so ein Teil für unter 50,- Euro bei Kurz&Fündig (gedrucktes KlAnz-Blatt ähnlich ALLES oder SPERMÜLL) geschnappt und bin v.a. diesbezüglich b-e-g-e-i-s-t-e-r-t!

    Habe die auch schon bei eBay oder in den Online-Kleinanzeigenmärkten gesehen. Sind aber wegen der sensationellen Qualität immer noch heißbegehrt.

    Ach ja, die EPSON-Scansoftware die z.B. beim aktuellen Perfection 2540 dabei ist beherrscht das auch, habe ich eben bemerkt.
     
  4. petervogel

    petervogel Active Member

    zu den heidelberg scannern ist zu sagen: die laufen nicht unter osx, da linocolor elite nur für os 9 verfügbar ist und die classic umgebung unter osx den scanner nicht ansprechen kann.
    wenn du also einen scanner haben willst, der osx fähig ist, dann müsstest du bei einem gebrauchten heidelberg modell auf silverfast umsteigen.
    peter
     
  5. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Eigentlich habe ich gehofft, dass mir jemand sagt: Ja, das geht mit jedem Scanner und ja, GraphicConverter kann das eingescannte Negativ per Knopfdruck umwandeln... Es müsste ja nicht Profiqualität sein, mir würde es schon reichen, wenn ich von den gescannten Bildern Abzüge guter Qualität in der Größe 10x15 machen könnte.

    Ciao und Danke
    Napfekarl
     
  6. petervogel

    petervogel Active Member

    hast du mal daran gedacht deine negative scannen zu lassen? nicht in der repro anstalt sondern bei einem foto labor?
    mein profi labor hat vor etwa 2 jahren total auf digital umgestellt und so eine fuji maschine rumstehen. die qualität ist erstklassig und wesentlich besser als das, was man beim amateur foto laden als scan cd bekommt.
    die scannen ein kb-negativ für 1,13 euro brutto. 300dpi und 10x15 ausgabengrösse. wenn ich kleinbild schiesse habe ich öfters sachen, die der kunde digital haben will und dann lasse ich das gleich alles scannen, da ich auf meinem linoscan 1800 auch keine bessere qualität hinkriegen würde und der zeitaufwand für mich enorm wäre.
    bei einem auftrag von 100, 200 oder 300 negativen kann man bestimmt einen rabatt aushandeln. du sparst dir jedenfalls wochenlanges einscannen und zahlst in etwa so viel wie für einen billigen scanner, der negative wahrscheinlich nicht besonders gut handhaben kann.
    peter
     

Diese Seite empfehlen