Nero-Image(*.nrg) 2 Toast-Image(*.iso)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von jopa, 4. Januar 2003.

  1. jopa

    jopa New Member

    Wer kann mir einen Tip geben, mit welchem
    Programm ich eine Nero-Image-Datei in eine
    Toastkompatible Image-Datei konvertieren
    kann ? Jopa
     
  2. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @jopa
    geht mit keinen tool
    du kannst aber mit vcd gear (versiontracker.com) die mpg herausnehmen und dann mit vcd builder das image neu erstellen.

    GrussMacPENTa
     
  3. TOK

    TOK New Member

    geht mit WinIso 5.3 unter VirtualPC

    MfG Thomas
     
  4. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @TOK
    yo umstaendlicher gehts ja nimma

    da bin ich aber schneller mit vcd gear + vcd builder image erstellen ehe der vpc gestartet ist*hrhr

    GrussMacPENTa
     
  5. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    so mal btw weil ich da immernoch total begeistert von bin:
    nero unter windows erkennt und brennt ohne probleme .toast image datein, als richtige mac cds, ohne probleme =)
    das nenn ich kompatibilität *g*
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    in diesem Falle ist die .toast Endung nur eine bezeichnung. Du kannst jedes *.toast auch in *.img umbenennen, von da an wird (zumindest unter OS X) das image von diskcopy gemounted und ebenso von nero erkannt.

    nero glaubt dir lediglich das es sich um ein Disc Image handelt, schließlich hast du es ja als "fremde image" datei so angegeben. Und ImageDateien haben Plattformübergreifend den selben dateiheader. Egal welches Programm es erstellt hat. Deswegen kann man in nero so ziemlich jedes beliebige Image brennen. Die eigentliche Info über Größe, Format ect steckt in dem Image selbst. Nicht in der bezeichnung, Endung und auch nicht in den dazugehörigen Erstellerprogram Informationen
     
  7. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    so richtig mag ich dir das ja nicht glauben :eek:)
    prinzipiell sind image datein freilich plattform-unabhängig, da sie eben einfach nur die roh-daten des original mediums enthalten. aber da gibs eben noch einen header, und der ist imho programm-abhängig. ich hab ja auch schon oft (früher) erlebt, dass irgendein image zB die neuste version von shrinkwrap brauchte oder ähnliches. ich hab mir ein dmg auch schonmal angeschaut, da stehn sehr wilde sachen drin im header (ich erinner mich nichtmehr genau dadran, aber ich glaub, das waren so sachen wie "/Volumes/<Imagename>", und sowas macht ja nur unter macosx sinn...andererseits is das ja auch ein dmg und kein img...)

    Hmm, wo war denn dann das ursprüngliche Problem von jopa, wenn imagedateien alle gleich bzw kompatibel sind? einfach mounten und davon ein neues image erstellen?

    Ich fands trotzdem klasse, dass sowas in Nero überhaupt keine probleme macht :eek:)
    is man ja normalerweise von windowsprogrammen nicht so gewöhnt... =))
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    Naja alle Image Dateien sind ja nicht gleich und kompatibel. Vor allem shrinkwrap auf mac Ebene ist da sehr restriktiv - die kriegt man mit nix anderem auf weils zuviel eigenen Programmabhängigen Code verbrät. .toast Images hingegen lassen sich aus als .img umbenannt mit DiskCopy mounten. andere wiederum haben auch noch andere spezifikationen.
    Ich weiß´ja selbst das man das nicht grundsätzlich verallgemeinern kann, muss dir aber recht geben: von einem Windows Programm wie nero hätte ich auch am allerwenigsten erwartet das es verschiedene mac images problemlos aktzeptiert und brennt. Da hält man sich offensichtlich doch mal an einige Standards ... naja ist ja auch kein M$ Programm was mal eben eigene "Standards" definiert.

    Nero rockt und so brauch ich in meinem Heimnetzwerk nur den Brenner in der DOSe und brenne doch fast auschließlich Mac Dateien. Nero ist da offenbar wesentlich offener im Erkennen von Fremdimages - jedoch wiederum recht eigen im erstellen von eigenen Images ....
    Auf Verdacht würde ich sie jedoch auch mal in .img umbenennen und versuchen mit diskcopy zu mouten ... vieleicht klappts ja
     

Diese Seite empfehlen