nervige datei "finder dat" auf meinem usb-memory stick

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von rudkowski, 2. März 2005.

  1. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    ich habe einen mit fat32 formatierten usb-memory stick.

    läuft prima...


    ABER: in jedem ordner, den ich am mac auch nur ein einziges mal geöffnet habe, findet sich später die eine datei namens "finder dat".

    ich meine, es ist nicht wirklich schlimm, aber irgendwie nervt es schon.

    kann ich das irgendwie abstellen?


    gruß martin

    p.s.:
    weiß jetzt gerade nicht, ob ich diese dateien am pc auch sehe, muss ich bei gelegenheit mal testen (sitze gott sei dank nur selten an einer dose)
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Diese Dateien schreibt das MacOS auf alle DOS/Win formatierten Datenträger. Sie sollten aber im MacOS unsichtbar sein - nur auf der DOSe sieht man sie im Normalfall.

    Abhilfe: USB-Stick im Mac und für Mac formatieren. Aber dann funktioniert er definitiv nicht mehr an einer DOSe.

    Christian.
     
  3. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    mac-formatieren geht nicht, brauche den stick ab und zu unter windows zum datenaustausch.

    aber wieso sehe ich diese dateien unter os x überhaupt an meinem powerbook?

    habe ich da aus versehen irgendwo eine option "unsichtbare dateien anzeigen" eingeschaltet?

    gruß martin
     

Diese Seite empfehlen