nervige Mac-Files auf fremden Laufwerken

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von SHeise, 6. November 2002.

  1. SHeise

    SHeise New Member

    Hallo.

    Kann man eigentlich was dagegen tun, dass das MacOS (eigentlich ja alle - mich interessiert Jaguar - ja, falsches Brett ich weiß ...) auf Serverlaufwerken all seine Files doppelt anlegt?
    filename.txt und ._filename.txt und nochmal extra einen .DS_Store ?
    (ja, ich brauch schreibrechte ;-)

    Gruß,
    Sebastian
     
  2. majo

    majo New Member

    Soweit ich weiß nicht, da das eine die Datei selbst ist und das andere die zugehörige Resource (Finderdarstellung, Programmversion, etc.)

    Das liegt am Datei-System von Unix.
    Unter Windows wäre das genauso, dort wird das ganze jedoch über die Datei-Endung gesteuert und die braucht der Mac durch die Resource normalerweise nicht.

    DS-Store ist nach meinem Wissen die Schreibtischdatei bzw. die Verzeichnisdatei.
     
  3. klapauzius

    klapauzius New Member

    Zum hundertsten Mal:

    Das liegt nicht an UNIX.

    Das liegt am tollen neuen Apple-Betriebssystem und daran, dass es so toll programmiert ist. Da kann UNIX gar nix für.
     
  4. SHeise

    SHeise New Member

    wollte es gerade sagen.... mein Unix (naja, Linux) Server macht son Kram schliesslich auch nicht. ...

    Folgender Aufbau:

    Jaguar und Win2000 in einem Netzwerk. Fileserver ist n Server mit SuSE Linux.
    und die doppelten Dateien nerven... hm. bleibt wohl nur, die zu ignorieren.... naja.

    thx
    Sebastian
     
  5. klapauzius

    klapauzius New Member

    Os X (bzw. der Finder) schmeisst die Dateien, in denen die Darstellungsoptionen für ein Fenster liegen, in den zugehörigen Ordner (ds_store). Das heisst, sobald man ein Fensterchen offen hat (was man ja irgendwie braucht), hat man die Datei.

    Das hat auch den angenehmen Nebeneffekt, dass die Darstellungsoptionen für ein Fenster, in dessen Verzeichnis man keine Schreibrechte hat, flöten gehen.

    Hat wohl der Praktikant programmiert.
     
  6. majo

    majo New Member

    So? Unix kann nix dafür? Das mag ja richtig sein.

    Nur soweit ich weiß, kann weder UNIX noch DOS noch Windows etwas mit Datei-Resourcen anfangen und müssen diese Infos entsprechend extra abspeichern.

    Wenn Du also so wenig von OSX und seinen technischen Einschränkungen hälst (basiert doch auf Unix, ob Dir das passt oder nicht), dann bleib halt bei OS 9.
     
  7. SHeise

    SHeise New Member

    > Hat wohl der Praktikant programmiert.

    *G*
     
  8. SHeise

    SHeise New Member

    ui..... schlecht geschlafen?
    Danke auf jeden Fall auch für Deine Antwort. Aber jemanden, der etwas korrigiert gleich so anzufahren... hm,. na, ich misch mich nicht ein. wollte aber keinen Streit auslösen mit meiner Frage....

    bis dann,
    Sebastian
     
  9. majo

    majo New Member

    s entstehen, stört mich nicht
    (war übrigens auch schon, wenn man unter OS 9 ein Email an PC's geschickt hat).
     
  10. klapauzius

    klapauzius New Member

    Die Dateien haben nix mit Resourcen zu tun, sondern mit Darstellungsoptionen im FInder.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ach ja, klapauzius, mein liebster Klabauter...
    :)
     

Diese Seite empfehlen