nerviger Spinball.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mafe, 5. Februar 2007.

  1. mafe

    mafe Member

    In letzter Zeit macht mir mein MacPro kleine lästige Probleme: wenn ich nach dem Einschalten einen Ordner öffnen will oder auf ein Programm zu greifen will, dreht sich lange das bunte Bällchen bis schliesslich der Zugang erfolgt.
    Das Programm funktioniert dann tadellos.
    Ich betreibe 2 Festplatten. DierZugriff auf die Sekundärplatte scheint stärker betroffen.
    Wartungsarbeiten wurden durchgeführt.

    Ich glaube, dass der Mac im Hintergrund irgendetwas berechnet, aber was? Hat irgendjemand eine Idee, was das sein könnte? Was könnte den Zugriff so bremsen?
     
  2. lasseboo

    lasseboo New Member

    .

    aktivitätsanzeige ansehen, caches löschen, im terminal

    Code:
    ps -aux
    ausführen, mal kucken, wieviel plattenplatz noch frei ist usw. usf.

    aber andererseits: ich erlebe das seit dem umstieg auf Intel-Macs (MacBook Pro 2 Ghz mit 1 GB RAM) täglich, und beim MacBook ist es noch viel schlimmer. mal eben ein proggi wie textedit öffnen? 3 - 6 sekunden. in textedit ein eineinhalb seitiges dokument speichern? mindestens 4 - 7 sekunden, wenn nicht sogar gelegentlicher mehrminütiger time-out. in mail.app ein postfach ansehen? mehrere sekunden langes warten ... von programm A nach programm B wechseln? warten, warten, warten ...

    ich habe gerade ein labor mit vier neuen Intel-iMacs eingerichtet, 2,16 Ghz und 2 GB RAM. out-of-the-box von apple. bei zwei exemplaren dachte ich noch "wow, was sind die schnell .. !", aber die anderen beiden sind bereits ähnlich schnarchig wie meine MacBooks - nervig!!

    seitdem fehlt mir für die begründung des arbeitens mit einem Mac zumindest das schnelligskeitsargument, und noch schlimmer: unter dem neben mir stehenden PC unter XP Pro geht fast alles deutlich flüssiger und schneller.

    .
     
  3. mafe

    mafe Member

    danke lassebo,
    das Komische ist, dass dies ein neueres Verhalten ist. Am Anfang war der Rechner sehr schnell und der bunte Ball fast nie zu sehen.
    Irgendeinen Grund muss es doch haben.
    Ob Dein Terminalbefehl weiter hilft, muss ich noch abwarten.
     
  4. lasseboo

    lasseboo New Member

    .

    das lässt doch hoffen, dass es "nur" an verstopftem Cache, fragmentierter platte oder defektem RAM liegt - hilfe findest du zuhauf un diesem und anderen mac-foren.

    naja, der hülfe erst, wenn du aus ihm die IDs der lästigen Prozesse heraussuchen und per

    Code:
    sudo kill -9 <prozess-ID>
    abschiessen würdest.

    .
     

Diese Seite empfehlen