NET-USB auf Leopard

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von TobiasWagner, 7. April 2009.

  1. TobiasWagner

    TobiasWagner New Member

    Hallo zusammen,
    ich bin ein MAC-Newbie und möchte gerne meinen Printserver, der per NET-USB per LAN mit dem alten PC seinen Dienst tut, auch auf meinem neuen MAC (Leopard) betreiben können.
    Leider ist keine Software, wie für den PC dabei, mit dem man das USB-Gerät an dem NET-USB-Server connecten kann...

    Bei google und Wikipedia kann ich nichts zu dem Thema finden...

    Danke und Gruß,
    Tobi
     
  2. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hallo und Willkommen im Forum,

    es kommt auf die Arbeitsweise deines Printservers an.

    Sollte er lediglich den Drucker unter einer IP ansprechbar machen, dann startest du die Systemeinstellungen-Drucker, klickst "+" um einen neuen zu erstellen und wählst dann "ip" aus.
    Dann wird die IP und der Druckertreiber zugeweisen.

    Stellt der Printserver eine Windowsfreigabe bereit, klickst du auf Windows und gibst die smb-URL ein wie "smb://ipmeinesprintservers/Freigabename des Druckers".

    Anbei ein paar Screenshots:

    http://www.zdv.uni-mainz.de/3593.php

    Gruß

    Volker
     
  3. TobiasWagner

    TobiasWagner New Member

    Danke für die Antwort, Volker.

    Das Problem ist folgendes:
    Das Gerät kann kein LPR-Print... damit hatte ich einen anderen Printserver schon eingerichtet bekommen, wie bei der von Dir verlinkten Seite. Danke aber trotzdem.

    Bei dem NET-USB-Printserver sieht es aber ein bischen anders aus:
    Im Windows kann man den USB-Drucker ( oder auch einen USB-Stick) connecten und das Gerät wird im Win-OS als " virtueller USB" Port dargestellt.
    Das scheint aber beim MAC nicht zu funktionieren... ich habe zumindest auch noch nichts ergooglen können, was in diese Richtung geht...
    Allerdings ist - wie so oft- keine MAC-Software dabei... :cry:

    ...still searching...
     
  4. DominoXML

    DominoXML New Member

    Diese Art der virtuellen USB-Ports scheint mir proprietär vom Hersteller umgesetzt worden zu sein.

    Ich denke Du kannst lediglich den Hersteller anschreiben.
    Was ich Dir noch anbieten könnte wäre, daß ich Dich beim Googeln unterstütze wenn Du Hersteller und Typenbezeichnung nennst.

    Gruß

    Volker
     
  5. TobiasWagner

    TobiasWagner New Member

    sorry für die späte Meldung... ich war leider etwas außer Gefecht gesetzt (Krankenhaus) und bin erst jetzt wieder zum Rechner hochgelangt...

    Ich habe den Hersteller angeschrieben und der sagt, das die "proprietäre" Unterstützung für NET-USB von MS derzeit wohl als einzigem OS-Hersteller unterstützt wird.

    Na ja... blieb dann wohl nur, die Ordnerfreigabe in der virtuellen Maschine zu nutzen und auf andere Geräte erstmal zu verzichten.

    Hintergrund ist, dass der Drucker Optionen wie Speicherkarten und Scanner und anderes Gedöns hat, was es unter Windows mit dem NET-USB möglich machte darauf zuzugreifen, mit dem Mac jedoch nicht...

    Schade eigentlich :-(
     

Diese Seite empfehlen