netgear isdn router und mac os 9.1

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von robert pflanz, 2. Juni 2004.

  1. robert pflanz

    robert pflanz New Member

    ich möchte einen isdn router von netgear (RT???) für zwei macs (G4 mit os 9.1 und 8300 mit os 8.6) zur verfügung stellen. die verbindung stellt 1und1 her.
    ich komme nicht zu potte, brauche ich extra treiber??
    muss ich ein extra modemskript auswählen??

    die vernetzung läuft über ein normales netzwerkkabel.

    wer weiss rat????
    ;(
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Was hast du denn bisher alles so eingestellt:
    * an den Macs
    * am Router

    Es ist nicht fair, die andern rausfinden zu lassen, um welchen Router es sich handelt. Aber "RT..." von Netgear gibt's nur einen Typ für ISDN, die andern sind ADSL-/Cable-Router; nämlich den RT338.

    Dieses Dokument kennst du bestimmt und hast es Schritt für Schritt befolgt?

    Christian.
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Zunächst mal, es spielt keine Rolle, ob es ein DSL oder ISDN Router ist. Geimein ist, dass der Router das lokale Netz LAN mit dem WAN, dem weltweiten Netz verbindet, ähnlich einer Telefonanlage.

    Als erstes muss du eine LAN-Verbindung vom Mac zum Router über Ethernet aufbauen. Dazu im Kontrollfeld TCP/IP Verbindung über Ethernet und Verbindungsmethode DHCP einstellen. Schon müsste der Router dem Mac eine gültige IP geben, die dann etwa so aussieht: 192.168.x.y. Da steht dann auch die Routeradresse, die dann so aussieht: 192.168.x.1. Diese tippst du dann in deinen Browser ein und landest auf den Konfig-Seiten des Routers. Alles weitere findest du im Handbuch! Vom 2. Mac aus machst du das gleiche, die IP-Adresse müsste dann 192.168.x.y+1 sein.

    Wenn du Daten von einem Mac zum anderen austauschen willst, dann im KF AppleTalk Verbindung über Ethernet einschalten. Dann noch im KF FileSharing öffnen und Benutzer einrichten. Unter 8.6 sieht heisst das KF etwas anders.
     
  4. robert pflanz

    robert pflanz New Member

    vielen dank,

    ich werde es heute ausprobieren. und melde mich dann wieder.
    unter os 10.3 soll das ganze angeblich einfacher sein. meint ihr es lohnt sich auch für solche verbindungs-geschichten auf os 10.3 upzugraden (von os 9.1)??

    liebe grüsse

    r.
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Auf was bezieht sich das? Ich fürchte, du sprichst das Problem mit den unter 9 fehlenden PPPoE-Treiber an, die in X schon integriert sind. Aber genau das Problem hast du aus 2 Gründen nicht:
    1. ISDN und kein DSL
    2. Router

    Gerade mit einem Router umgehst man das Problem bei DSL, was dich aber nicht interessiert.

    Unter 9 ist ein Netzwerk mit den Protokollen TCP/IP und AppleTalk ziemlich einfach aufzubauen. Du musst halt lediglich die entsprechenden Kontrollfelder öffnen und konfigurieren. Um Daten im lokalen Netz auszutaschen, musst du lediglich im Kontrollfeld FileSharing Benutzer und Rechte eintragen, aber das müsste man bei jeden OS (enschl. Windows und Linux) so in ähnlicher Form machen.

    Nochmal kurz zum Verständnis: das TCP/IP-Protokoll ist für das Internet ("IP" = Internet Protocol), AppleTalk für den lokalen Datenaustausch. TCP/IP hast du auch vorher schon mit Modem oder ISDN-Adapter direkt am Mac genutzt, nur jetzt über Ethernet zum Router.
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Natürlich spielt es eine Rolle. Ein ISDN-Router wählt eine Telefonnummer, die du im Router eintragen musst - das braucht's beim DSL-Router nicht.

    Christian.
     
  7. robert pflanz

    robert pflanz New Member

    wo trage ich diese telefonnummer im router ein?? ich hatte bisher die eintragungen über remote access vogenommen wo ich den provider und die nummer eingebe.
    mache ich das jetzt über den browser? gebe ich einfach die routeradresse über die textleiste oben ein??

    vielen dank für den verweis auf das dokument!!

    gruss
    r.
     
  8. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Der Router ist Teil des TCP/IP Netzwerks, im Gegensatz zu einem Modem. Nix mit Remote Access und so.

    Ob der Browser ein HTTP-Interface hat weiss ich nicht, aber vermutlich kommst du auch per Telnet rein - jedenfalls war das bei meinem ZyXel Prestige so. Sollte im Handbuch stehen, ebenso welche Eingaben du wo machen musst.

    Mit Vorteil richtest du den Router als DHCP-Server ein und lässt den Computern im Netz die TCP/IP Einstellungen automatisch zuteilen, das ist am problemlosesten: Kontrollfeld TCP/IP, Verbindung "Ethernet", und "DHCP Server" auswählen.

    Christian.
     
  9. robert pflanz

    robert pflanz New Member

    vielen dank
    ich kann mich erst heute nachmittag ran machen und dann mal seh´n

    bis dann

    gruss
    r.
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Na ja, aber das ist aber auch wirklich ein himmelweiter Unterschied! ;)

    Beim DSL-Router gibt man User-Name und Passwort ein, beim ISDN-Router das gleiche plus Rufnummer. Alles andere ist gleich! Und daran liegt auch nicht robert planz Problem. Das Problem liegt zwischen Router und Mac, und da ist es egal, ob DSL-Router oder ISDN-Router!
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Der Router ist Teil des TCP/IP Netzwerks, im Gegensatz zu einem Modem. Nix mit Remote Access und so.

    Richtig, RemoteAccess braucht man nicht mehr!

    Ob der Browser ein HTTP-Interface hat weiss ich nicht, aber vermutlich kommst du auch per Telnet rein - jedenfalls war das bei meinem ZyXel Prestige so. Sollte im Handbuch stehen, ebenso welche Eingaben du wo machen musst.

    Verwirr bitte deb Robert nicht. Netgear-Router haben ein Web-Interface, werden also mit dem Internet-Browser komfiguriert. Wie, das steht im Handbuch und ist völlig unabhängig, ob Windows, Linux oder Mac!

    Mit Vorteil richtest du den Router als DHCP-Server ein und lässt den Computern im Netz die TCP/IP Einstellungen automatisch zuteilen, das ist am problemlosesten: Kontrollfeld TCP/IP, Verbindung "Ethernet", und "DHCP Server" auswählen.

    siehe mein Posting weiter oben, hatte ich schon erklärt. Bei TCP/IP sollte bislang Verbindung über "PPP" stehen, was nun in "Ethernet" bzw. "Ethernet (integriert)" lauten sollte!
     
  12. robert pflanz

    robert pflanz New Member

    also, da bin ich wieder...
    die automatische adresszuteilung hat geklappt. leider baut der rechner immer noch keinen zugang zum internet auf.
    wahrscheinlich weil der router nicht konfiguriert ist (allerdings war angeblich letzte woche noch alles in ordnung, d.h. internetaccess)

    wie konfiguriere ich den router, der übrigens an einer telefonanlage hängt (ebenfalls netgear) über den internet-explorer? wenn ich die routeradresse oben eingebe passiert nichts ausser dass der browser sich ober rechts dreht.

    das wichtigste ist jetzt der internet zugang....

    wie kann ich also weiter vorgehen???:crazy:

    und was ist denn telnet?? tut das weh?
    gruss
    r.:confused: :confused:
     
  13. MacS

    MacS Active Member

    Was steht im Kontrollfeld TCP/IP?

    Routeradresse?
    IP-Adresse des Rechners?
    Netzmaske?
    DNS bleibt leer

    Steht das so, wie ich weiter oben schon beschrieben habe?
    Wenn nein, dann stimmt immer nochwas nicht mit deinem Mac und TCP/IP-Einstellung.
    Wenn ja, dann müsste sich der Router unter der eingetragenen Adresse melden. Werf mal einen Blick ins Handbuch!

    Ja, du startest den Web-Browser (IE oder Netscape, iCab) und tippst dieser Adresse so ein: http://192.168.x.y, wobei x und y meist 1 ist, aber nicht seien muss (siehe KF!). Auch der Anfang der Adresse 192.168. ist geraten, weil das fast alle Router default-mäßig haben! Ein Blick ins Handbuch sollte dir da Klarheit verschaffen!

    Dieser Schritt ist unbedingt notwendig, weil der Einwähl-Vorgang und die Authentifizierung über den Router und nicht mehr am Mac und RemoteAccess laufen. Der Router übernimmt die Kontrolle über den Auf- und Abbau der Verbindung, nicht mehr der Mac! Dem Router muss also Rufnummer, User-ID und Passwort kennen!

    Wenn das alles nicht klappt, dann lies nochmal gründlich die Anleitung, denn dann wird der Router möglicherweise dann doch nicht per Web-Interface, sondern per Telnet konfiguriert. Das ist sehr selten, aber nicht auszuschließen!
     
  14. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Sorry, ich meinte latürnich den Router, nicht den Browser... das kommt davon wenn man schneller schreibt als denkt!

    War nicht meine Absicht, den Robert zu verwirren, ehrlich!

    Christian.
     
  15. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Dein Mac bekommt also eine IP-Adresse zugeteilt? Schau mal nach wie die heisst (im TCP/IP Kontrollfeld in OS 9 bzw. dessen Äquivalent in OS X) Sollte mit 10.0.x.x, 172.16.x.x, oder 192.168.x.x anfangen.

    Das bedeutet dass du keine Verbindung zum Router bekommst. Vielleicht ist DHCP (noch) nicht aktiv; dann müsstest du deinen Mac manuell konfigurieren - Die Router-Adress scheinst du ja zu kennen.

    Viel Spass, Christian.
     
  16. robert pflanz

    robert pflanz New Member

    ich habs jetzt tatsächlich....
    nach den erfolgten ratschlägen hat sich nichts getan... interssanterweise hatte der router am ende die ".10" stehen und nicht die wie vermutete ".1"

    beim resetten des routers und neustart der rechner hat plötzlich alles gklappt. ich hoffe es bleibt so und danke euch allen vielmals für die tollen tipps und dir rege anteilnahme.

    beim umstieg auf os 10 panther kommen bestimmt die nächsten fragen. oder geht es da einfacher?

    auf bald

    r.:) :) :)
     
  17. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Also war das Problem die Routeradresse...

    Hattest du das Ding gebraucht gekauft? Oder hattest du es schon früher und jemand hat dran rumgespielt? Du solltest den Zugang zum Router mit Passwort schützen, damit nicht jemand (eventuell versehentlich) was dran verstellt. Die vorgegebene Kombination "ab Werk" (meist "admin / 1234") solltest du aber nicht benutzen sondern etwas Eigenes.

    So, ich wünsch Dir ein erholsames Wochenende, Christian.
     
  18. robert pflanz

    robert pflanz New Member

    ja in der tat es war bereits von jemandem konfiguriert worden, irgendwann mal.
    danke für den tipp und ein schönes wochenende.

    r.:zzz:
     
  19. MacS

    MacS Active Member

    Na ja, aber das ist aber auch wirklich ein himmelweiter Unterschied! ;)

    Beim DSL-Router gibt man User-Name und Passwort ein, beim ISDN-Router das gleiche plus Rufnummer. Alles andere ist gleich! Und daran liegt auch nicht robert planz Problem. Das Problem liegt zwischen Router und Mac, und da ist es egal, ob DSL-Router oder ISDN-Router!
     
  20. MacS

    MacS Active Member

    Der Router ist Teil des TCP/IP Netzwerks, im Gegensatz zu einem Modem. Nix mit Remote Access und so.

    Richtig, RemoteAccess braucht man nicht mehr!

    Ob der Browser ein HTTP-Interface hat weiss ich nicht, aber vermutlich kommst du auch per Telnet rein - jedenfalls war das bei meinem ZyXel Prestige so. Sollte im Handbuch stehen, ebenso welche Eingaben du wo machen musst.

    Verwirr bitte deb Robert nicht. Netgear-Router haben ein Web-Interface, werden also mit dem Internet-Browser komfiguriert. Wie, das steht im Handbuch und ist völlig unabhängig, ob Windows, Linux oder Mac!

    Mit Vorteil richtest du den Router als DHCP-Server ein und lässt den Computern im Netz die TCP/IP Einstellungen automatisch zuteilen, das ist am problemlosesten: Kontrollfeld TCP/IP, Verbindung "Ethernet", und "DHCP Server" auswählen.

    siehe mein Posting weiter oben, hatte ich schon erklärt. Bei TCP/IP sollte bislang Verbindung über "PPP" stehen, was nun in "Ethernet" bzw. "Ethernet (integriert)" lauten sollte!
     

Diese Seite empfehlen