network file system bei Booten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hutnik, 1. Juni 2003.

  1. hutnik

    hutnik New Member

    Hallo Experten,

    nachdem ich mit meinem iBook 600 von 9.2 auf 10.2 gewechselt habe, erschent folgendes Problem:

    Beim Hochfahren des iBooks mit angeschlossenem Netzwerkkabel (dieses führt wiederum über einen Hub zu einem Router) erfreut mich der Startbildschirm. Kurz bevor der blaue Balken den rechten Rand erreicht hat, bleibt er bei der Station "warten auf network file system" stehen und braucht etwa 7 Minuten, bevor es weiter geht. Dann erscheint für ca. 10 Minuten ein blauer Hintergrund. Irgendwann ist er dann fertig mit booten und funktioniert ganz angemessen. Internet (DSL) klappt sehr gut.
    Allerdings gibt es immer einige Minuten Verzögerung, wenn ich unter den Systemeinstellungen z.B. auf die Uhrzeit oder die Netzwerkeinsteellungen zugreifen will.
    Alle Einstellungen im Bereich Netzwerk (DHCP, Apple-Talk wegen einem 9.1-PowerMac, kein PPP) sind identisch mit einem iMac, der über den gleichen Hub und den gleichen Router in selben Netz hängt, aber einwandfrei funktioniert.
    Update auf 10.2.6: kein Effekt
    Unter 9.2.2: arbeitet perfekt

    Wenn ich den Rechner ohne angeschlossenes Netzwerkkabel starte, läuft der Start ganz problemlos, auch auf die Systemeinstellungen muss ich nicht warten.

    Kennt jemand einen Ansatz für eine Lösung des Problems?

    Vielen Dank im Voraus

    Hutnik
     
  2. tas

    tas New Member

    Dein Rechner sucht nach einem Volume, das er irgendwann einmal uebers Netzwerk gemountet hatte und das wahrscheinlich nicht sauber "unmounted" wurde, als er runtergefahren wurde. Das hilft dir jetzt nicht unmittelbar weiter, aber von hier kannst du mal weiterueberlegen:
    1) welche Volumes hast du in letzter Zeit uebers Netzwerk draufgehabt (per Apple filesharing, ftp, samba, iDisk usw.)? Kannst du dich an was erinnern und vielleicht einfach mal nach dem Namen suchen, vielleicht liegt noch irgendwo ein alias davon rum.
    2) Schau mal im Kontrollfeld "Internet" unter "iDisk" nach, ob dort irgendwelche merkwuerdigen Eintraege gemacht sind.
    3) Manchmal bleiben auch im Verzeichnis /Volumes noch mountpoints haengen, obwohl man das entsprechende Volume eigentlich in den Papierkorb gezogen hatte. Schau da mal rein, vielleicht auch per Terminal mit dem Befehl "ls -al".
     
  3. hutnik

    hutnik New Member

    Hallo Experten,

    nachdem ich mit meinem iBook 600 von 9.2 auf 10.2 gewechselt habe, erschent folgendes Problem:

    Beim Hochfahren des iBooks mit angeschlossenem Netzwerkkabel (dieses führt wiederum über einen Hub zu einem Router) erfreut mich der Startbildschirm. Kurz bevor der blaue Balken den rechten Rand erreicht hat, bleibt er bei der Station "warten auf network file system" stehen und braucht etwa 7 Minuten, bevor es weiter geht. Dann erscheint für ca. 10 Minuten ein blauer Hintergrund. Irgendwann ist er dann fertig mit booten und funktioniert ganz angemessen. Internet (DSL) klappt sehr gut.
    Allerdings gibt es immer einige Minuten Verzögerung, wenn ich unter den Systemeinstellungen z.B. auf die Uhrzeit oder die Netzwerkeinsteellungen zugreifen will.
    Alle Einstellungen im Bereich Netzwerk (DHCP, Apple-Talk wegen einem 9.1-PowerMac, kein PPP) sind identisch mit einem iMac, der über den gleichen Hub und den gleichen Router in selben Netz hängt, aber einwandfrei funktioniert.
    Update auf 10.2.6: kein Effekt
    Unter 9.2.2: arbeitet perfekt

    Wenn ich den Rechner ohne angeschlossenes Netzwerkkabel starte, läuft der Start ganz problemlos, auch auf die Systemeinstellungen muss ich nicht warten.

    Kennt jemand einen Ansatz für eine Lösung des Problems?

    Vielen Dank im Voraus

    Hutnik
     
  4. tas

    tas New Member

    Dein Rechner sucht nach einem Volume, das er irgendwann einmal uebers Netzwerk gemountet hatte und das wahrscheinlich nicht sauber "unmounted" wurde, als er runtergefahren wurde. Das hilft dir jetzt nicht unmittelbar weiter, aber von hier kannst du mal weiterueberlegen:
    1) welche Volumes hast du in letzter Zeit uebers Netzwerk draufgehabt (per Apple filesharing, ftp, samba, iDisk usw.)? Kannst du dich an was erinnern und vielleicht einfach mal nach dem Namen suchen, vielleicht liegt noch irgendwo ein alias davon rum.
    2) Schau mal im Kontrollfeld "Internet" unter "iDisk" nach, ob dort irgendwelche merkwuerdigen Eintraege gemacht sind.
    3) Manchmal bleiben auch im Verzeichnis /Volumes noch mountpoints haengen, obwohl man das entsprechende Volume eigentlich in den Papierkorb gezogen hatte. Schau da mal rein, vielleicht auch per Terminal mit dem Befehl "ls -al".
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Mehr Startspeed erzielst Du , wenn Du in den Netzwerkeinstellungen alle nichtbenötigten Einstellungen deaktivierst und Deine Einstellung an die oberste Stelle ziehst.

    Beim Start rattert X erst einmal die ganze Liste stur ab, bis er das passende (aktive) gefunden hat.
    Das ist ein Grund weshalb es bei dir dauert.
     

Diese Seite empfehlen