Netzteile - wer weiß bescheid?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Lipsiator, 6. Februar 2005.

  1. Lipsiator

    Lipsiator Leiptzschor Rähbschn

    Verbraucht ein unter Last stehendes Netzteil mehr Strom als eins, das eben nur in der Steckdose steckt, ohne daß ein Gerät (Notebook, Drucker usw.) am anderen Ende hängt?
    Gruß
    Lipsiator
     
  2. Roccodad

    Roccodad New Member

    ...
    die Frage kannst Du Dir relativ einfach selbst beantworten.Stecke das NT des Mobiltelefons ans Netz und lade dieses auf.Bald wirst Du feststellen,daß das NT sehr warm wird, da Strom gezogen wird.Wenn das Telefon geladen ist und keinen Saft mehr zieht, kühlt das NT wieder ab.Auch wenn das Telefon abgezogen wird,das NT bleibt kalt...
    Da es kein Perpetuum Mobile gibt, wird logischerweise der Stromverbrauch unter Last höher sein;)
    Ist beim Auto ähnlich, je mehr Verbraucher (zB. im Winter ) angeschaltet werden, um so mehr Strom muß die Lichtmaschine liefern was mehr Kraftstoffverbrauch mitsich bringt :klimper:
     
  3. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Mit anderen Worten:

    Ein Netzteil verbraucht immer Strom, auch wenn kein Gerät dranhängt. 3-6Watt sind im Leerlauf normal

    Die Watt Angabe auf den Netzteilen ist der maximale Wert den das Netzteil liefern kann.
     
  4. Mac-0-mat

    Mac-0-mat New Member

    1) Strom kann nicht verbraucht werden, sondern höchstens andere "Zustände annehmen" :)

    2) Wenn du deinen Rechner laufen hast und einfach nichts daran machst, wird dir an deinem Zähler auffallen, daß du weniger Wattstunden bezahlen musst, als, wenn du den Rechner die ganze Zeit mit Doom 3 fütterst.

    Warum? Weil im "Ruhezustand" gewisse Dinge nicht angesprochen werden... Sound, Grafikfunktionen. In solchen Fällen gibt das Netzteil dem Elektrizitätswerk den nicht benötigten Strom wieder zurück, wenn man so will.
     
  5. Mac-0-mat

    Mac-0-mat New Member

    Wenn du ein Netzteil ohne das zugehörende Gerät eingesteckt hast, wandelt es nur einen ganz geringen Teil der Energie in Wärme um. Fällt kaum ins Gewicht. (Je nach Netzteil)
     
  6. Kate

    Kate New Member

    Naja, alle diese "kleinen" Steckernetzteile und "leer" laufenden Netzadapter usw. fressen in der BRD soviel Strom wie eineinhalb Grosskraftwerke liefern können. man könnte z.B. ein ganzes unsicheres AKW oder dreckiges Braunkohlekraftwerk vom Netz nehmen und endlich verschrotten wenn alle ihre Adapter immer aus der Dose nehmen würden und Fernseher, Videorekorder usw. nicht im Stand-By laufen lassen würden,damit das per Fernbedienung anschaltbar bleibt.:rolleyes:

    Ich hab 11 solche kleinen Dinger!:crazy: Hab's eben nachgezählt! Das kostet 35 - 50 kWh im Monat! Das sind bis zu etwa 10% meines Monatsbedarfes oder etwa 8€. Im Jahr fast 100€!:eek:

    Ganz schön viel für "fast nix".:angry:
     
  7. Mac-0-mat

    Mac-0-mat New Member

    Im Verhältnis zu dem, was sie dich kosten würden, wenn du permanent deren "Verbraucher" damit betreiben würdest ist das wirklich sehr wenig.
     
  8. Opa01

    Opa01 New Member

    Ich habe eine 12-fach Steckdosenleiste mit Schalter angebaut, nachdem ich festgestellt habe (mit einem Verbrauchsmeßgerät von der GEW) daß bei allen abgeschalteten Geräten, Computer, externe Platte, Scanner, externer Brenner und zwei Drucker, der Verbrauch bei ca. 85 Watt/ph lag. Jetzt wird alles abgeschaltet über die Leiste und ich habe nicht das Gefühl, daß es irgendwo geschadet hat.
    Opi
     

Diese Seite empfehlen