Netzwerk / Wlan

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ijurk, 20. Oktober 2007.

  1. ijurk

    ijurk New Member

    Hallo Ihr,

    ich bin ein Laie im Umgang mit Netzwerk/Wlan. Seit einiger Zeit bin ich online und nun möchte ich gerne meinen Router überwachen, sprich gerne sehen, wer was aufruft und welche ip dieser jenige hat. Wer kann mir dazu Hilfe anbieten, mit kostenlose Tools nennen oder auch Terminal basierte Kommandos erleutern? Ich wäre sehr dankbar.

    Lieben Gruß und schönen Abend
     
  2. ijurk

    ijurk New Member

    Ist meine Frage zu schwer oder bin ich einfach falsch hier?
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Wer sich alles über deinen Router verbindet, musst du über die Konfig-Seiten deines Routers abrufen. Da du nicht schreibst, was für einen Router du hast, kann man die Antwort nur entsprechend allgemein halten!

    Wenn sich dein Mac per DHCP verbindet, dann schau im Router in die DHCP-Liste. Da findest du neben deinem eigenen Mac hoffentlich keine weiter MAC-Adresse (MAC = Media Access Control, eine Art Fahrgestellnummer, die einzigartig ist. Man beachte auch die Schreibweise: Mac = Macintosh, MAC = Netzwerkkarten-Nr.)

    Das ist aber nur die halbe Wahrheit, denn man kann sich auch in dien Netz einbuchen, ohne dass man in der DHCP-Liste erscheint, nämlich dann, wenn man dem Client eine feste IP vergibt.

    Thema Sicherheit: hast du dein Netz auch ausreichend geschützt? Neben WPA-Verschlüsselung ist ein MAC-Filter sehr hilfreich. In die Liste trägt man nur die dir bekannten MAC-Adressen von dir bekannten Rechnern/ Netzwerkkarten ein. Alle anderen werden abgewiesen.
     
  4. ijurk

    ijurk New Member

    Also ich habe einen Siemens SL2-141-l Router. Hilft dir das weiter? Ansosnten habe ich bereits die MAC Filter eingeschaltet. Aber was ich trotzdem gerne hätte, wäre so etwas wie ein IP Scanner für Mac. Für Windows gibts das. Und kennt sich jemand mit KisMac aus? Ich habs installiert und würde gerne wissen, was ich damit alles anfangen kann.
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    IP-Scanner gibts für den Mac, keine Frage. Allerdings schaut ein IP-Scanner in deinem Netzwerk, welche IP-Adressen existieren/eingeschaltet sind, und nicht welche Seiten ein Nutzer in deinem Netzwerk aufruft.

    Die Verwendung von KisMac soll nach deutschem Recht illegal sein. Vielleicht liest du die Anleitung dazu oder googelst - hier wirst du dazu kaum Antworten erhalten.

    Christian
     
  6. MacBookUser92

    MacBookUser92 New Member

  7. ijurk

    ijurk New Member

    Ich bin in der Schweiz und hier darf ich :cool: Und kann mir jemand die in "einfachen" Worten erklären, wie ich das Tool sinnvoll einsetze?

    Das mit den IP Scanner ist mir klar, dass das Tool nur ausgibt, welche IP vergeben ist bzw. in meinem Netzwerk rumschwirrt. Darum gehts ja auch.
    Welchen kostenlosen IP Scanner gibt es denn?
     
  8. ijurk

    ijurk New Member

    hmm...da kommt nur ne doofe Suchseite :confused:
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Was ich nicht verstehe, wozu du das brauchst??? Ich glaube nicht, dass du irgenderwas feststellen wirst, wenn du alle Sicherheitsmaßnahmen ergriffen hast! Also wirst du auch nichts finden. Wozu also? Oder ist dein Netz offen??? Nur dann würde ich das verstehen!

    Außerdem, jeder Mac hat in den Dienstprogrammen bereits Tools standardmäßig installiert (Terminal und Netzwerk-Dienstprogramm). Aber mir scheint, dass du selber nicht so recht weisst, wozu du was wie einzusetzen hast!
     
  10. ijurk

    ijurk New Member

    Es geht darum, dass ich in meiner WG einen Router einsetze und alle Leute drüber surfen. Ich möchte gerne wissen, wieviele online sind, welche MAC Adresse welche IP zugeordnet wurde und wenn möglich, welche Seiten aufgerufen wurden. Was ist daran so schlimm? Das macht jede Firma so, warum ich als Privatmensch also nicht, zumal der DSL Vertrag auf meinem Namen läuft. Das ist der Hintergrund, sprich ein wenig Überwachung der Geschehnisse. Ist doch ganz simple.
    Noch so eine einfache Frage, wie kann ich einen Broadcastmessage verschicken, an alle anmeldeten PCs? Gibts da was für Mac? Mit Windows ist das ganz einfach, nämlich der Befehl lautet "net send". Bei Apple bin ich noch ganz frisch. Also verzeiht meine Fragen, aber ich sattle gerade erst um und bin sehr zufrieden mit meinem iBook. Ja, ja!
     
  11. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    ein net send gibt es nicht dafür kannst du über

    smbclient -M NETBIOSNAME -U FROMNAME

    Nachrichten an Windowsrechner schicken.

    Ich kenne deinen Router nicht, aber es sollte möglich sein mittels Terminal und ssh auf diesen zuzugreifen.

    Wenn Du weist, wo er sein log hinschreibt kannst du Dir dieses rüberkopieren und auswerten.

    Wenn du online mitlesen willst machst du z.B. ein

    tail -f /var/log/xxx.log

    sofern dein router, wie die meisten Modelle unter einem Linux/Unix Derivat läuft.

    Weiteres sollte dir das Handbuch des Routers verraten.

    Gruß

    Volker
     
  12. ijurk

    ijurk New Member

    Dank dir, das werde ich mal checken.
     
  13. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich sehe das, wenn ich die IP-Adresse meines Routers aufrufe und dann auf die mit "DHCP-Table" benamste Seite gehe (siehe Bild). Wenn die Benutzer einen DHCP-Namen eingetragen haben, würde der vermutlich in der linken Spalte (wo bei mir alles leer ist) stehen, z.B. "ijurks DOSe" oder "christians iMac".

    Ich habe ein Telefon und möchte wissen, wer mit wem worüber gesprochen hat... - es gibt so etwas wie Persönlichkeitsschutz.

    Telefonüberwachung? Nein. Höchstens sperren sie den Zugang zu gewissen 090x-Nummern oder beim Internet zu gewissen Webseiten. Du könntest latürnich einen Proxyserver aufsetzen und verlangen, dass alle da drüber surfen - dann kannst du das schon sehen wer wo war. Aber legal ist das vermutlich kaum (IANAL - da müsstest du schon einen Juristen fragen).

    Beste Grüsse, Christian
     

    Anhänge:

  14. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Du kannst damit schauen, welche WLANs in deiner Gegend existieren, und du kannst die "Knacksicherheit" deines eigenen WLANs testen. Unter Umständen wäre es möglich, damit auch in fremde Netze einzudringen, aber das hast du ja bestimmt nicht vor...

    Christian
     

Diese Seite empfehlen