Netzwerkeinstellungen wurden von einem anderen Programm geändert - ????

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von helldorado, 7. Oktober 2008.

  1. helldorado

    helldorado New Member

    Mein Mac will sich weder über Ethernet, noch über Airport per PPPoE in zwei festgelegte Umgebungen einwählen. Das passierte von heute auf morgen, ohne dass ich den Hintergrund nachvollziehen kann.
    Die Beiden Umgebungen für zwei Provider Verbindungen bestehen schon ewig und wurden nie geändert. Jetzt versucht sich der Mac einzuwählen, trennt aber sofort nach Verbindung wieder.
    Gehe ich auf Netzwerkeinstellungen, fährt sofort ein Fenster runter mit dem Dialog "Ihre Netzwerkeinstellungen wurden von einem anderen Programm geändert". Dieses Fenster lässt sich schließen, fährt aber sofort wieder raus. Das gilt für alle Umgebungen.
    Mit viel Mühe habe ich es geschafft, eine neue Umgebung mit den alten Daten einzurichten. Bei Verbindung werde ich gefragt, ob das NetCfg Tool das Passwort in den Schlüsselbund aufnhemen soll, was ich bejaht habe. Danach wurde ich verbunden, allerdings funktioniert die Einwahl in dieser Umgebung nach Neutsart wieder nicht, mit den gleichen Symptomen wie oben.
    Was wurde hier verstellt und wie stelle ich den Normalzustand wieder her?
     
  2. joko

    joko New Member

  3. helldorado

    helldorado New Member

    bombig, danke!
     
  4. helldorado

    helldorado New Member

    also, der obige Forumthreat hat das Problem mit dem "Netzwerkeinstellungen blabla" Fenster gelöst.
    Problematisch bleibt die Interneteinwahl. Ich kann mich einwählen, sobald ich mich jedoch ausgeloggt habe und mich neu einwähle kommt keine Verbindung mehr zustande - weder über Ethernet noch Wlan.
    Ich muss in den Netzwerkeinstellungen mein Provider Password neu eintippen, dann funktionierts. Der Haken allerdings (außer, dass das Problem nach Ausloggen wieder auftaucht), der Schlüsselbund möchte das Passwort merken, lässt mir aber die Option "immer erlauben" nicht mehr. Was läuft hier schief?
     
  5. helldorado

    helldorado New Member

    Ich habe gelöscht:

    - com.apple.airport.preferences.plist
    - NetworkInterfaces.plist
    - preferences.plist
    - com.apple.nat.plist

    danach alles neu eingerichtet. Effekt: Sobald ich mich auswähle und neu einlogge, taucht der selbe Fehler auf....

    edit: lade grad den neuen SecUpdate runter und hoffe, das problem wird damit gepatcht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2008
  6. helldorado

    helldorado New Member

    Security Update hat keine veränderung gebracht :/
     
  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Zu dem Problem stand in der MacWelt 09/08 folgender Workaround:

    Löschen im eigenen Benutzerordner:
    Library/Preferences/com.apple.internetconfigpriv.plist
    Library/Preferences/com.apple.airport.preferences.plist
    Löschen im Root-Verzeichnis:
    Library/Preferences : SystemConfiguration.plist
    Anschließend öffnet man die Schlüsselbundverwaltung und löscht alle Airport-Passwörter im eigenen und im SB des Systems (zu erkennen an der Art "Airport network password")
    Dann System-Neustart und Neueinrichten des drahtlosen Netzes.

    Viel Erfolg

    MACaerer
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Ich hatte das beschriebene Problem mit Os 10.4.11. Nach dem Update auf Os 10.5 war es dann behoben. Also kein Schluder-Update:shake:

    MACaerer
     
  9. Smartcom5

    Smartcom5 New Member

    Selbstverständlich ist es ein Schluder-Update …
    Was ist das denn für eine Logik ? :rolleyes:

    McDil hatte schon recht;

    Sie vergessen 2 wichtige Punkte:
    • Mac OS X 10.4.11 hat durch [wenigstens] das Update einen Bug - den erwähnten.
      Da 10.4.11 die letzte Version dieses Systems ist und es keine Updates für dieses System mehr geben wird und wenn doch, dann nur besagte Security-Updates [wenn überhaupt].
      Da das System final ist - wie erwähnt - ist es ein Bug [der nicht [mehr] behoben wird …]

      Und die Leute, die 10.4.11 immernoch einsetzen, sind entweder darauf angewiesen oder wollen 10.5 nicht …
      Es gibt unzählige Gründe, nicht auf 10.5 zu [updaten] wechseln …

      Es entgeht zwar dem Gros der Klicki-Bunti- und "Ach was bin ich froh, das ich immer das Neueste habe …" sowie der "Wieso, sieht doch viel geiler aus !"-Fraktion der MacUser - besonders der jüngeren - aber;

      Mac OS X 10.5 ist mittlerweile dermaßen ein Flickenteppich, daß es Vista Konkurrenz macht.
      Leopard ist kein "neues" System, wie Apple es behauptete [und auch nicht dessen müde zu werden scheint].
      Sondern Tiger mit unzähligen graphischen Erweiterungen, die zwar [manchmal] nützlich erscheinen, aber recht schlecht und inkonsequent integriert wurden, abgesehen davon, das Tiger auch ohne Weiteres [funktionell] auf den Stand von Leopard gebracht werden kann [VD aka 'Spaces', SP aka 'Ordnerfreigaben', rsync, FlyBack aka 'Time Machine'] …
      Das ist auch der Grund, weswegen Leo wesentlich "zäher" läuft als Tiger.

      Leopard mag zwar mehr oder bessere Funktionen bieten können, hat aber durch die schlechte Integration derselben leidlich an Performance und Leistung verloren.
      Und darüber können auch nicht noch so schnelle Core2Duo' hinwegtäuschen.

      Wenn einfachste Finder oder Programmoperationen unter Tiger auf einem [MHz …] Rechner weniger Zeit in Anspruch nehmen, als unter Leopard auf einem C2D, dann kann man daraus recht sicher schlußfolgern, daß da etwas im Argen liegt …

      Ich habe sämtliche Dev-Seed's mitgemacht und konnte beobachten, welche [katastrophale] Richtung die Anpassungen nahmen …
      Nie wieder …

      Solange Leopard oder 10.6 nicht wieder annähernd die selbe Stabilität bietet wie Tiger, werden Einige mit Sicherheit nicht wechseln - am wenigsten die, die auf eine stabile Arbeitsumgebung angewiesen sind [um ihr Geld damit zuverdienen] …

      Tiger ist immernoch das mit Abstand stabilste und performanteste System, was Apple je geschaffen hat …
      10.5 ist mit seiner EyeCandy- und EyeCatcher-Oberfläche von diesen Sphären leider noch sehr weit entfernt.

      Das hat zwar Apple auch endlich realisiert und aus diesem Grund den Schneeleoparden in der Pipline [der keine neuen Funktionen bieten soll, sondern vor allem auf Stabilität und Optimierung setzt], ob aber 10.6 wieder in die Bereiche von Tiger kommt, ist mehr als fraglich …

      Was aber nichts daran ändern wird, daß der Großteil der Leute wieder gierig nach 10.6 lechzen und sofort alles vorige über Bord schmeißen wird - eben wie bei Leo …
    • Mac OS 10.5 ist kein "Update", sondern ein "eigenes" Betriebssystem [vor allem vom Preis her].
      Von daher kann man nicht im entferntesten von einem Update reden - und erstrecht keinen Pfusch damit rechtfertigen …


    In diesem Sinne

    Smartcom
     

Diese Seite empfehlen