Netzwerkspezialisten gefragt!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von affenschwanz, 23. September 2002.

  1. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Kann es sein, dass das Cable-Modem das Filesharing zwisch zwei Macs verlangsamt bzw. beeinflusst?
    Habe 2 G4s über Hub miteinander vernetzt. Schliesse ich das Kabelmodem an, so vergibt es beiden Macs ne IP. Im Systempreferences/Netzwerk steht bei mir jetzt z.b.
    IP: 217.162.250.223
    (liefert der DHCP-Server)
    Teilnetzmaske 255.255.248.0
    Router 217.162.248.1
    DHCP-Client-ID: -
    (Optional)
    Ethernet-Adresse: 00:0a:27:af:02:8e

    AppleTalk ist aktiviert.
    Will ich jetzt per Befehl-K auf den andern G4 zugreifen, funktionierts ja schon jedoch der Datentransfer läuft nur mit der gewohnten Download-Geschwindigkeit im Internet ab. Ich glaube nicht, dass mein Modem (512/128) mein 10/100 Netzwerk so stark in anspruch nimmt, dass es das Netzwerk verlangsamen könnte.
    Entferne ich das Modem wieder aus dem Netzwerk und mache eine neue Netzwerk Umgebung funzt Filesharing wieder mit der gewohnten Geschwindigkeit.
    (???)
    So kann ich zwar Daten zwischen beiden Macs mit gewohnter Geschwindigkeit verschieben, aber im Net surfen oder Emails abrufen kann ich ja ohne Modem nicht!!
    Ist es nicht möglich Filesharing mit gewohnter Netzwerk-Geschwindigkeit zu betreiben und trotzdem im Netz mit Cable-Geschwindigkeit zu surfen?
    Bei meinem Kumpel (der hat ein Dosen-Netzwerk mit 4 Computer und das Modem auch an den Hub angeschlossen) funktioniert der Datentransfer zwischen den PCs einwandfrei.
    Kann mir jemand helfen??
    Herzlichen Dank im vorraus.
    Gruss
    
    Ps: Auf beiden Macs ist Jaguar 10.2.1 installiert.
     
  2. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Probier's mal mit der Vergabe von manuellen IPs:

    1. Rechner: 10.0.1.2, Subnetz 255.255.255.0, Router 10.0.1.1
    2. Rechner: 10.0.1.3, Subnetz wie oben, Router ebenso

    Es geht auch mit den IP-Nummern 192.168.1.x

    Mit Cable Modem ist wohl das dsl-Modem gemeint? Hast Du ein Hub oder ein Hub/Switch und Router?
     
  3. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Hab glaub nen normalen Hub. Hat 6 Ethernet Ausgänge.
    Mit Cable-Modem ist mein Kabel-Modem von Cablecom (Schweiz) gemeint. Hat die gleiche geschwindigkeit wie Dsl (glaub ich)
    weiss aber net ob das das gleiche prinzip ist.
    Werd das mit den manuellen IPs mal ausprobieren.
    Aber meinst du, ich kann dann noch ins Netz bei diesen Einstellungen?
    Gruss
    
     
  4. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin 10.0.x.x ist ein ClassA Netz also Subnetmask 255.0.0.0 und die 192.168.x.x ein ClassCNetz und dort 255.255.255.0 !
    Kann man zwar alles machen, aber das veriegen der Grundregeln kann hinterher zu Problemen führen.
    Das CableModem ist so etwas in der Art.
     
  5. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin, das CableModem an den Uplinkport des Hubs und mit dem einen Mac ansteuern und dort unter KF Sharing Internet die gemeinsame Benutzung freigeben.
    Diesem Rechner ein feste interne Adresse geben sofern möglich, sauberer wäre eine zweite Netzkarte, die man nur an das CableModem anschlißt und dann die interne Karte mit dem Hub und daher dem anderen Rechner verbindet.
    Das Problem ist bei Dir das wahrscheinlich zwei Portokolle zugleich an der Ethernetschnittstelle zugleich werkeln und kollidieren.
    Daher wird bei den meißten DOSen mit DSL/Cable Modem das über 2 Netzwerkkarten realisiert.
    Habe ich hier auch so seit dem es TDSL gibt laufen ohne Kummer, die Geschichte mit einem Ethernetport und beiden Netzen habe ich gleich am ersten Tag wieder aufgegeben.

    Joern
     
  6. 666thx

    666thx New Member

    Das sieht ja fast so aus als würde dein Mac mit öffentlichen IP Adressen arbeiten und keine NAT einsetzen ( bei privaten Adressen braucht man kein CIDR ). Ich würde mal beim Provider nach einer Konfiguration fragen.

    Ingo
     
  7. hapu

    hapu New Member

    Die 217.xxx.xxx.xxx ist eine Adresse im realen Internet DRAUSSEN! Wenn du also eine Anforderung absetzt, wird ein Rechner im irgendwo nach der Adresse deines zweiten Macs gefragt - und schwupps, bist du statt bei 100 MBit (LAN) bei 512kBit (ADSL)!

    Im Thread kam der Tipp schon vor: Nimm 10.x.x.x oder (besser) 192.168.x.x für deine Computer!! Diese beiden Bereiche sind für lokale Adressen reserviert.

    bAa
     
  8. drummler

    drummler New Member

    Ich denke es ist nur auf die Funktionsweise von Ethernet zurück zuführen. Ethernet ist ein quasi Bussystem. Alle Teilnehmer benutzen das gleiche Medium... Aber wie das so ist, kann nur einer auf die Strasse... die andern müssen warten. Dazu kommt, dass der langsamste Teilnehmer im auf dem Bus die Geschwindigkeit bestimmt. Also wenn das Modem ein 10Mbit Port hat, wird das Netz auf 10Mbit laufen. Auch wenn die anderen Stationen 100Mbit unterstützen würden.
    Nun wie kann man aber das ganze umgehen? Mit einem Switch oder gar einem Router... Dort werden die einzelnen Stationen einzeln miteinander verbunden... so quasi... der Switch merkt sich wer wo ist und kommuniziert somit nur mit dem Port, welcher auch gemeint ist. Nun können die zwei Macs wieder mit 100Mbit Daten umherschaufeln, denn das Modem zieht die Datenrate nicht runter. Kommuniziert das Modem mit einer Station, so wird das dieser Link schon auf 10MBit gesetzt... aber mehr bringt auch nichts.
    Ein Router wäre noch eine Stufe besser... da läuft NAT und so tolle Sachen... wenn man einen Internet-link mit mehreren Stationen teilen möchte ist dies sicher die schönste Art ein Netzwerk aufzubauen... Auch Sicherheitstechnisch sieht es mit einem Router viel besser aus.
    So ich hoffe ich konnte meinen Beitrag zu dieser Diskusion beitragen... muss aber sagen, dass ich keine Garantie auf die Richtigkeit geben kann... das ist einfach das, was ich weiss... und denke das es richtig ist... falls ich da irgendetwas falsches erzählt habe, bin ich dankbar, wenn man mir sagt, was wirklich Sache ist.

    Gruss,
    Drummler
     
  9. Kate

    Kate New Member

    Dein DHCP Server/CableModem muss NAT eingeschaltet haben! Sonst läuft die Verbindung Mac<->Mac erst raus über das Modem und dann wieder rein ins Modem zum anderen MAc. Das ist Wahnsinn! Deine IP Nummern sind private Nummern, wahrscheinlich aus dem Pool deines Providers, eine davon wird an dein CableModem gegeben, aber zu den Macs sollten es öffentliche IPs sein, und zwar über NAT (Network Address Translation) was es ermöglicht nach aussen eine Nummer deines Providers zu haben und nach innen Nummern aus dem öffentlichen Pool wie z.B. 192.168.xxx.xxx
     
  10. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Wenn ich zwischen meinen 2 Macs über die Airport-Basis-Station Daten hin- und herschaufle, habe ich auch nur DSL-Geschwindigkeit, statt 11 MBit geteilt durch 2 ...

    Meine Konfiguration ist auf dieser Site zu sehen, dritter Screenshot.
    http://homepage.mac.com/napfekarl/PhotoAlbum38.html

    Ist da etwas falsch eingestellt?

    Danke im voraus
    Napfekarl
     
  11. Kate

    Kate New Member

    An deinen Einstellungen sieht alles ok aus.

    Allerdings musst du beachten, dass du keine 11 Mbit/s hast, sondern für die Protokolle etliches verwendet wird, das du nicht nutzen kannst.

    Ausserdem hängt die effektive Geschwindigkeit auch von der Verbindungsqualität ab. Und dann musst du mal gucken, ob du über AppleTalk oder TCP/IP die Daten überträgst.

    Wenn du eine Datei effektiv mit ca. 0.5MB/s über das Airport bekommst ist das schon ganz brauchbar, das sind nämlich schon im Mittel 4Mbit/s!

    Vielleicht hast du ja auch nur Bits und Bytes verwechselt?
     
  12. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Für 0,5 MB brauchen meine Rechner 5 bis 10 Sekunden, habe auch schon mit AppleTalk und ohne AppleTalk getestet, habe das TiBook (wegen schlechtem Empfang) bereits direkt neben der Basisstation stehen gehabt. Es wurde bisher nie schneller, als DSL selbst. Mit 4 oder 5 MBit/sec wäre ich ja hoch zufrieden, aber es ist effektiv nicht schneller, als ein schneller Download aus dem Internet.
     
  13. Kate

    Kate New Member

    Merkwürdig!

    Kannst du mal einen der Macs direkt mit der Ethernetbuchse des Airport verbinden und gucken wie es da läuft?
     
  14. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    hmm. du sagst ich soll es gleich aufgeben?
    Aber anstatt mir noch ne 2.Netzwerk Karte kaufen, hab ich gesehn, dass es am Kabelmodem noch nen USB Anschluss hat.
    Kann ich es per USB am Mac anschliessen und dann über netzwerk auch am andern mac nutzen?
    Wie muss ich dann die einstellungen vornehmen?
    Gruss
    
     
  15. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    wenn Du USB Anschluß am Gerät hast und ein Mac Treiber dabei oder zu ergattern ist, dann geht das auch darüber, denn die Internetfreigabe bezieht sich nicht auf des Ethernetanschluß sondern auf eine vorhandene Internetverbindung (Modem/ISDN). Und da das auch via USB geht müßte es funktionieren. Try&Error ? or Go !
    Einstellungen sind schätze ich mal wie beim Modem/ISDN Adapter zu machen.
    Ich habe für das DSL Modem einen Knecht mit 2 Netzwerkkarten und eine Routersoftware incl. Proxy und anderen Funktionen.

    Joern
     
  16. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    das mit dem IPs vergeben funzt nicht. Gebe ich 192.168.0.2 (als beispiel) ein, findets keine Homepage mehr mit dem Browser:(
    Ne 2.Netzwerk Karte kommt nicht in frage, denn der cube hat ja keinen Platz für ne 2. :(
    Sonst noch irgendwelche Ideen?
    Werd mich jetzt mal bei Cablecom erkundigen nach nem Mac-Treiber für den USB anschluss, oder schreib denen mal ein Mail sie sollen mir sagen, wie ich bei dem Modem NAT einschalte.
    Gruss
    
     
  17. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Kannst du mir das mit dem Uplink nochmal ein bisschen genauer erklären?
    In der Anleitung meines Hubs steht, das der Uplink dazu da sei, wenn mehrere Hubs angeschlossen seien, soll man das Kabel das vom andern Hub kommt in den 1.Anschluss einstecken und dann den Schalter auf Uplink stellen. Da steht aber nichts vom Kabelmodem:)
    Und was genau muss ich dan am Mac Konfiguriern? Oder wie kann ich es genau ansteuern?
    Gruss
    Ps: Mac-USB Treiber bis jetzt noch nicht gefunden:(
     
  18. Kate

    Kate New Member

    Klar, du musst dann auch dem CableModem eine feste interne IP zuweisen und den DHCP Serverbetrieb abschalten.
     
  19. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    eine gute Seite ist http://adsl-support.de aber nimm besser die Standard ohne Java, das ist schneller und absturzfreier.
    Deine Frage erklärt gluabe ich recht gut die Beschreibung unter http://adsl-support0.de/vorabinfo.htm#Netz2 !
    Auch wenn dort recht wenig auf den Mac eingegangen wird (wie üblich) und hauptsächlich von TDSL handelt, erklärt es doch die Grundbegriffe und Lösungen recht gut.

    Joern
     
  20. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Wenn das alles so klar ist, dann sag mir mal genau wie ich das einstellen muss. Wie zum Beispiel kann ich dem Kabelmodem eine IP zuweisen?!!!
    Weiss auch nicht genau wie ich den DHCP Serverbetrieb ausschalte.
    Also bitte: erklär mir mal schritt für Schritt wie ich das machen muss (bitte mit allnen Details, auch wenn sie noch so offensichtilich sind).
    Herzlichen Dank
    Gruss
    
     

Diese Seite empfehlen