Netzwerkspezies unter Euch?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Tsujoshi, 11. November 2004.

  1. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Hi Folks!
    Folgendes: Mein Hausarzt hat bei sich in der Praxis ein BNC-Netzwerk, an dem 3 OS9-Rechner hängen. Anfang 2005 muss er sein System auf OSX umstellen und will neue Rechner kaufen. Zunächst muss meiner Ansicht nach aber das Netzwerk auf RJ45 umgestellt werden. Leider hat seine Praxis keine abgehängte Decke, sondern Kabelkanäle, die unter Putz verlegt werden müssen. Ist/Kennt jmd. unter Euch einen Dienstleister der sowas macht? Oder holt man sich einfach ein paar Handwerker und sagt denen, wo was rein muß? Oder hat sonst jemand einen brauchbaren Tipp für mich? Bin für jeden Tipp dankbar.

    PS: WLAN kommt wg. Datenschutz und Strahlung nicht in Frage. Die Praxis ist in Ahrensburg (bei Hamburg)


    Greetinx Tsujoshi
     
  2. Necromantikerin

    Necromantikerin New Member

    Die paar Kabel für so eine Praxis würde ich einfach schön unter den Fußleisten lang legen. Geht ohne Probleme und man sieht nichts mehr davon.

    Wieviele Rechner sind das denn?
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Spezies, die: besondere Art einer Gattung, Tier- oder Pflanzenart

    Als "Netzwerkspezies" will ich mich nicht bezeichnen lassen!

    Wie kommst du darauf? Die Art der Netzwerkverkabelung ist dem Betriebssystem so ziemlich egal. Es gibt relativ günstige Lösungen dafür. Er soll sich doch an jedem Anschlusspunkt einen kleinen Hub hinstellen, der einen Koazial-Anschluss und ein paar Twisted-Pair-Anschlüsse hat. Vielleicht gibt's auch irgendwo Transceiver zu kaufen, aber ich zweifle, dass das viel billiger wird.
    Wenn du die Verkabelung trotzdem umstellen willst: Das macht Dir jeder einigermassen versierte Elektro- und Telefoninstallateur. Wenn ich dran denke, was wir in unserer Firma schon für Kabel x mal neu verlegt haben, wundert man sich, dass das Haus überhaupt noch steht vor lauter Löchern...
     
  4. krahni

    krahni New Member

    die netzwerkkabel-verlegung machen dir heute die meisten elektriker auch gleich mit.
    die schlafen auch nicht und müssen sich heute auch den neuen anforderungen stellen ;)

    platz für den hub aussuchen und dem elektriker sagen wo die dose hin soll - das klappt schon. brauchst du eine fähige firma? dann maile mich per pn an.
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Strahlung? In so einer Arztpraxis gibt es eh schon genug Elektrosmog, da ist das bisschen WLAN auch egal.

    Datenschutz? Wenn man WLAN richtig aufsetzt ist das so sicher wie ein verkabeltes Netz.
     
  6. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Es handelt sich aber um einen Allgemeinarzt und Homöopath, der aus Überzeugung die Starhlung auf ein Minimum zu reduzieren gedenkt.

    @krahni: THX für Deinen Tipp! Komme eventuell drauf zurück!
     
  7. teson

    teson New Member

    Die Entscheidung, auf RJ45 umzustellen, ist bei einem kompletten Rechnerneukauf gut+richtig, für BNC gibt´s kaum noch Gerätschaften, auf Dauer wird die alte Verkabelung z.B. bei einem neuen Drucker nur Ärger machen. Ausserdem ist BNC wirklich langsam, je nach Investitionsfreude könnte das neue Netzwerk auch gleich als Gigabit-Ethernet ausgeführt werden. Wenn er wirklich nur 3 Rechner hat, ist die Verlegung hinter Fussleisten kein Problem, es gibt dafür sogar spezielle Typen, die einen Raum zwischen Wand und Leiste freihalten (er soll ich z.B. mal im Baumarkt oder beim Fussbodenleger erkundigen). Leider ist deren Platzangebot aber begrenzt, spätestens wenn dann noch Telefon, Fax, DSL, tw. Stromkabel usw. usf. verlegt werden sollen, wird es knapp und er hat zukünftig vielleicht ein Problem. Die nächste Möglichkeit wären dann Kabelkanäle, die Aufputz in etwa auf Brüstungshöhe angebacht werden. Die sind "praktisch" und wie alles praktische leider ziemlich hässlich. Am besten sind Lehrrohre die für Installationszwecke in der Wand verlegt werden, allerdings auch am aufwendigsten + teuersten, da die Wand komplett aufgeschlitzt und anschliessend neu verputzt und ggf. tapeziert werden muss. Dass führt natürlich auch zu Verschmutzung und längerer Unbenutzbarkeit der Räumlichkeiten. Alle genannten Arbeiten führt jeder Elektroinstallateur aus, er soll sich überlegen, wo sinnvoll welche Verkabelung erforderlich ist und dann einige Handwerker zur Ortsbesichtigung und Angebotsabgabe einladen...er kann auch um Angabe eines Angebots für Aufputzmontage und alternativ mit Lehrrohen bitten.

    Gruss, teson
     
  8. krahni

    krahni New Member

    vergiss wlan in einem netzwerk, das funktionieren muss!

    richtige mauern zwischen räumen, geerdete stahlzargen, patienten mit handys in der tasche ...
    ... in einer arztpraxis ist so gut wie alles geerdet, die elektrischen geräte dort sind extrem allergisch :)rolleyes: ) gehen statik!

    absolut wlan-feindliches terretorium ;)
     
  9. Schade das es so weit weg ist. :crazy:
    Vergiss den Mist mit den Adaptern von BNC auf RJ45. So viel coll's hast du noch nie auf nem Kabel gesehen. Da kommste (bei viel Pech) wieder auf LocalTalk Geschwindigkeit.
    Gigabit ist rausgeschmissenes Geld. Braucht ne Arztpraxis mit Sicherheit nicht. Das (höchstwahrscheinlich) Medys System läuft in einem 10bT Netz gut und in einem 100bT super.
    Seit nur Vorsichtig bei der Auswahl des Handwerkers. "Irgendein Telefonkabelverdrinseler" kann evtl. das Kabel von a nach b legen. Aber bei so viele Dosen wie ich schon wieder rausgerissen habe, lässt nur den Schluß zu: Anschließen können die nich...
    Auch in diesem Bereich gilt: Wat was iss, kost wat.
    - Draytek Router
    - 3com Switch(e)
    - gute Patchpanels
    - gute Dosen
    Ansonsten gibt es im versierten Fachmarkt sehr schöne, klein Aufputz Rahmen. Sauber an der Decke verlegt gibbet da absolut nix zu meckern.
    Mit 2 Mann ist das bei einer "normalen" Praxis in 2-3 Tagen zu schaffen. Also nen langes Wochenende.

    Grüße
     
  10. Wie wärs mit powernet?
    Also ethernet per strom.

    Ansonsten halte ich das für ein gerücht das wlan sicher ist.
    Alles nur eine Frage der Zeit und des willens.
     
  11. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Wirklich schade, dass Du so weit weg wohnst. Danke für Deinen Tipp! Bin dann ja bestätigt. Es läuft tatsächlich Medys in der Praxis. Ich weiß nur noch nicht, ob ich mich selber da ran wage, oder ob ich mir jemand fähiges dafür suche. (Bin eigentlich eher Graphik-Designer und erledige das als "Freundschaftsdienst)

    Auf jeden Fall DANKE für deine Tipps!
     
  12. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hi Tsujoshi.
    Wenn ich das richtig verstanden hab, sind das doch drei Rechner, die bisher über BNC-Kabel verbunden sind. Wie sind denn die Kabel bisher verlegt? Müssen denn da unbedingt Dosen gesetzt werden?
    Meiner Meinung nach müsste es doch möglich sein, an einem Rechner den Ethernet-Switch hinzustellen, und von dort aus jeweils ein Ethernet-Kabel zu den beiden anderen Rechnern zu ziehen. Das ist natürlich schlecht möglich, wenn die alten Kabel unter Putz gelegt sind. Ist das aber nicht der Fall, dann brauchen doch nur die alten Kabel gegen die neuen getauscht werden.
    micha
     

Diese Seite empfehlen