NEU: Apple Final Cut Studio!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mac_sebastian, 17. April 2005.

  1. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

  2. soma

    soma Member

    Mal gelesen, was man hardwaremäßig dafür braucht. Allein 4 GB für die Programme und weitere 41 GB für alle Templates usw usw.

    Dickes Ding, oder?

    soma
     
  3. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    echt?

    "1GB of disk space required to install application; additional 10GB required to install all optional templates, loops, content and tutorials (may be installed on separate disks)"

    steht zumindest bei apple...

    aber FCP Studio läuft noch unter panther, viele dachten es würde erst ab Tiger laufen.
     
  4. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    sorry, du hattest recht: ich hatte mich beim neuen FCP 5
    festgelesen und nur dort in die tech specs angeschaut...

    ist natürlich schon fett mit den 41 GB, aber die platten werden ja immer billiger, also rauf mit dem zeug auf eine externe HD.

    uii, DVD Studio Pro kann HD-DVDs erzeugen!

    gruss
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Was ist daran so ungewöhnlich ?
    das Programm braucht ja die 41 GB nicht um benutzt zu werden, sondern optional wenn man alle Loops, Templates ect mit installiert.

    Wer mit Audio Produktionen arbeitet der hat oftmals ein vielfaches dieser Größe nur allein für Loops und Samples.
    Es geht ja immerhin um unkomprimiertes Audio. Warscheinlich sogar mehrkanal samples (da ja FCP jetzt mehrkanal Audio unterstützt)
    Selbst das kleine Studio hier um die Ecke hat terrabyte an audio samples. Für jeden zweck, jede anforderung eben das richtige.
    Der Unterschied: im Normallfall muss man sich HQ Samples auch noch für teures geld dazu kaufen - wenn Apple hier das noch als teil des Studios beilegt ist das ein Hammer.

    Man bedenke nur was in einem einzigen Film so alles an Geräuschen, akkustischen Effekten und akkustischen Kulissen zusammengemischt wird - da sind 40 GB mal eben nichts.

    Und genau das ist die Klientel die angesprochen werden soll: leute die ihre kompletten Filmprojekte mit einem einzigen Paket erledigen wollen.

    5000 Apple Loops in Soundtrack - da weiß man wo der Platz hingeht ;-)
    600 MB die Programminstallationsvorraussetzung. 8 GB allein hier schon für optionale Sounds.

    Und Motion ist ja auch ein sehr template bezogenes Programm.
     
  6. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    es gibt sogar von simon philipps eingespielte Drum Loops für Soundtrack – sehr fein...
     
  7. Trystan

    Trystan New Member

    Coole Sache, ich wollte gerade einen Thread darüber erstellen, bis ich gesehen habe, dass mir jemand zuvorgekommen ist :)

    Was ich mich jetzt jedoch frage ist, warum es Final Cut Studio und nicht Production Suite 2 heißt. Ich dachte erst, dass sich das Paket nur auf Videoschnitt beschränkt, aber im Prinzip ist das doch ein Nachfolger der Production Suite, oder? Außerdem wird man ja automatisch auf Final Cut Studio verlinkt, wenn man auf www.apple.com/productionsuite geht.

    Was ich bis jetzt noch nicht herausfinden konnte, ist ob dort "nur" diese vier Programme enthalten sind, oder auch die zusätzlichen Extras wie LifeType oder QuickTime Pro.
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    Ich würde ja fast sagen das man sich mit der neu Namensgebung besser an Vergleichen mit Konkurrenzprodukten positionieren will.
    Die Production Suite dreht sich jetzt namentlich um Final Cut. Also Final Cut Studio. Ähnlich wie bei Avid, wo das pakage "Avod XPress Studio" heisst - allerdings fast das 4 fache kostet.

    Studio assoziiert auch mehr eine Komplettausstattung. Was nicht von ungefähr kommt wenn man sieht das das Studio Bundle Templates, Samples und Loops von fast 40 GB mitbringt (!)

    Es ist natürlich der nachfolger der Production Suite.
    Und zu Final Cut Studio gehört neben
    - DVD SP
    - FCP
    - Soundtrack Pro
    - Motion auch noch
    - Compressor
    - Cinema Tools
    - Apple Qmaster 2 und natürlich auch
    - LiveType (gehört auch zu FCP 5, laut Apple website)

    Bei der Production Suite war auch QT Pro im Umfang, ich gehe also davon aus das dies auch hier der Fall ist (an den 40€ spart apple dann sicher nicht)
     
  9. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    und avid kostet das vierfache, hehe....

    die haben doch jetzt pinnacle gekauft, vielleicht wollen sie apple ein wenig damit angreifen...?

    gruss
     
  10. Hallo,
    seit langem spiele ich mit dem Gedanken, mir die Production Suite - nun eben Final Cut Studio - zu kaufen.
    Nun aber eine wichtige Frage: Ist die Programmsammlung mit meiner Rechnerkonfiguration sinnvoll, sprich, kann ich mit meinem Rechner damit gut arbeiten, oder sollte es schon eher ein G5 sein?
    Meine Erfahrung ist folgende: Pro-Programme laufen selbst auf älteren Macs meist besser, als irgendwelche i-Programme, die in der Regel viel "schlampiger" programmiert scheinen.
     
  11. Ob Quicktime dabei ist, wage ich zu bezweifeln... schließlich steht es unter "Requirements"...
    Womit wir beim Thema wären, dass die Suite doch Tiger voraussetzt, ist QT 7 doch erst dort integriert...
     
  12. thosiw

    thosiw New Member

    Also ich denke, dass QT Pro 7 dabei ist. Die Pro Versionen sind eigentlich immer bei den Profiprogrammen dabei.
    Was mich aber ärgert ist, dass es keine Upgrade Möglichkeit von DVD Studio gibt. Schade!

    Thosi
     
  13. Trystan

    Trystan New Member

    Tolle Sache! Ich kann gar nicht erwarten, zu hören, wie die ersten Eindrücke über Final Cut Studio ausfallen werden, obwohl mir das jetzt im Moment auch nichts nützt, trotzdem will ich's wissen :)
     
  14. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    ich werde in jedem fall das update vom medienzentrum gestellt bekommen (derzeit haben wir die production suite).

    allerdings wird das studiopaket erst ab juni ausgeliefert, in deutschland also vielleicht tatsächlich erst im juli...

    was mich ein bisschen nervt, ist die tatsache, dass einem durch das aufspielen von tiger die quicktime pro 6 lizenz flöten geht :-(

    da ich das update auf die studioversion nicht sofort kaufen kann, bleibe ich nun also 2 bis 3 monate ohne quicktime pro. sehr ärgerlich.

    allerdings stehen einem die quicktime-exportfunktionen innerhalb von final cut pro weiterhin zur verfügung. ist aber extrem umständlich, wenn man nur gerade einen ".mov" in ein anderes format exportieren will.

    gruß martin
     
  15. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    @eiskalte frau
    motion 2 läuft erst ab tiger mit einem G5, der rest wohl auch unter panther (10.3.9). FCP dürfte auf dem PowerBook mit
    SD ganz gut laufen (war ja bisher auch so), aber mit HD könnte es wohl ein bisschen eng werden, auch wenn Apple behauptet: "HD features require 1GHz or faster single or dual processors". da würde ich ein paar testberichte abwarten...

    gruss
     
  16. kawi

    kawi Revolution 666

    Diese Erfahrung kann ich bestätigen. Hat allerdings nichts damit zu tun das iApps schlampiger sind, sondern das man die so schreibt das man möglichst wenig vorwissen braucht und Sachen im Hintergrund vereinfacht. Die meisten die Final Cut benutzen würden nie auf die Idee kommen dort ein sorenson, divx, mpeg4 ect zu schneiden - sondern da legt man Matrial vor das auch schnittwürdig ist. iMovie ist aber drauf ausgelegt das man theoretisch alles schneiden kann was man sich mit QT öffnen lässt und konvertiert dann eben im Hintergrund ;-)

    Die Pro Grogramme (zumindest DVDSP und FCP) liefen aber auch auf einem G4/400 oder in ner agentur hier in der Nähe eben auf nem G4/450 und mit FCP HD hat sebst dieser Rechner seinerzeit noch von ein paar RT Extreme sachen profitiert.

    Vom reinen arbeiten ist der Unterschied beim schneiden mit meinem alten G4/400 und meinem jetzigen G5 Dual 22,5 eher nur marginal. Wenns ans Rendern geht merkt man dann Unterschiede - die dauern eben länger auf älteren Rechnern.

    Grundsätzlich denke ich das du trotzdem damit arbeiten kannst. Nur Motion wird dir nicht viel nutzen - aber wenn du nur FCP und DVDSP einzeln kaufst kommst du aufs selbe Geld - wieso also nicht das komplettpaket und dann hat man eben Motion schon mal für die Zukunft quasi mit dazu bekommen ;-)
     
  17. Vielen Dank für die Antworten!

    Hmm, schade ist es auf jeden Fall dennoch - die Sache mit Motion.
    Aber immerhin ist Pro Software ja nicht schon in ein paar Wochen wieder alt. Da hat man, wie ihr sagt, ja noch lange Freude mit, wenn man einmal investiert, muss man beim nächsten Update nicht wieder ganz von vorne anfangen...

    Auf jeden Fall werde ich ein paar Tests abwarten, aber ich glaube auch, dass man auf meinem Rechner gut mit den Programmen (bis auf Motion) wird arbeiten können. Lediglich das Rendern ist dann halt ein bisserls lahm...

    Trotzdem... 850,- Euro sind ne Menge Geld...
    Glaubt ihr, dass sich daran noch was ändern wird, am Preis meine ich? Die Production Suite war zuletzt bei 650,- Euro - im Bildungs Store...

    :rolleyes:
     
  18. PS: Wird QT 7 auch auf Panther laufen?

    PS 02: Motion 2 läuft schon auch auf einem G4! So die Apple Seite... fragt sich nur, wie... ;-)
     
  19. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    stimmt motion läuft auf dem G4 mit ner geeigneten GraKa. aber mein TiBook 1 Ghz packt das nicht ;(

    schade: mit einem Midi-keyboard am PowerBook Motion2 steuern, das wäre schon eine klasse sache gewesen für live-visuals... – der G5 ist mir dafür einfach zu unmobil...

    QT 7 muss ja eigentlich unter OS 10.3.9 laufen, da FCP 5 auch noch darunter läuft, letzteres wiederum QT 7 als vorrausetzung hat.

    gruss
     
  20. Du armer...

    Ob's mein PB schafft, weiß ich aber auch nicht, denn meine Ati 9600er Grafikkarte ist nicht aufgeführt, der Rechner zwar schon - denn die 1,25er PBs hatten glaub' ich alle diese Graka, aber dennoch fehlt sie in der Liste...
    Oder gab's doch 1,25er PB Modelle mit einer anderen Grafikbeschleunigung?
     

Diese Seite empfehlen