Neue Festplatte - aber welche?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von rischa, 15. Januar 2003.

  1. rischa

    rischa New Member

    Hallo.
    Meine Festplatte (20GB) in meiem iMac G3 450 DV+ (786 MB/Ram) ist mir
    langsam zu klein. Ich würde mir gerne was größeres zulegen (so ca. 100 GB).
    Anwendungsbereiche: EBV, SVCD´s erstellen und bald auch eigene DVD´s
    mit iDVD.
    Gibt es Marken die man besser nicht kaufen bzw. bevorzugen sollte?
    Kann man in einen Mac jede Platte einbauen?
    Ich habe im Cyberport -Katalog nachgeschaut und bei der Masse den
    Überblick verloren. Laut Beschreibung sind die ja alle toll. Außerdem
    habe ich seltsame Preise gefunden Da kosten z. B. MAXTOR-Platten
    80, 120 und 160 GB alle 129 Euro??
    Also gibt es Erfahrungswerte? Wer kann mir da weiterhelfen?

    Gruss rischa.
     
  2. petervogel

    petervogel Active Member

    hi,
    beim imac solltest du vielleicht eine platte nehmen, die nicht mit 7200rpm dreht, da diese zum teil ziemlich heiss werden können und ich nicht weiss, ob der rechner dafür ausgelegt ist diese zusätzliche hitze abzuführen. andere wissen da mehr.
    ich habe gute erfahrungen mit den neuen ibm gemacht; sind schön leise und fast nicht zu hören.
    andere scghwören auf maxtor oder seagate.
    schau halt bei den herstellern mal nach, was die in frage kommenden platten mit 5400 respektive 7200rpm für eine wärme entwicklung haben.
    peter
     
  3. tas

    tas New Member

    In allen moeglichen Foren wird viel Schlechtes ueber die IBM Deskstar (Spitzname "Deathstar") berichtet, die sich wohl recht haeufig unvermittelt fuer immer verabschiedet. Maxtor hatte mit einigen frueheren Modellen auch Probleme, aber die scheinen inzwischen behoben zu sein. Bei einem doch schon etwas aelteren Rechner glaube ich auch nicht, dass dir 7200 rpm spuerbaren Geschwindigkeitszuwachs bringt.
     
  4. Harras

    Harras New Member

    Hi,

    ich habe in meinen imac G3 400 eine seagate Bar.IV 80GB mit 7200r/m
    eingebaut und lasse ihn den ganzen Tag laufen.
    Er wird zwar heiß (links oben im hinteren Bereich), aber läuft seit
    zwei Monaten anstandslos.
    Ob er wirklich wärmer wird als früher, kann ich nicht sagen.
    Probleme hatte ich mit einer Picobird, flüssigkeitsgelagert,
    die scheinen alle eine Macke zu haben.

    Gruß
    Harras
     
  5. rischa

    rischa New Member

    Also wenn ich meinen iMac über Nacht laufen lasse
    wird der schon ganz schön warm. Ist der Einbau
    eigendlich sehr kompliziert? Ich muß gestehen, dass
    ich bis jetzt erst Ram nachgerüstet habe.
    Überigens scheint das im Cyberport-Katalog ein
    Druckfehler zu sein. Im Web sind die Preise unterschiedlich.

    Gruss,
    rischa.
     
  6. Harras

    Harras New Member

    Der Umbau ist in ca 7 Minuten erledigt,
    Gehäuse aufmachen (das ist der spannenste Teil,
    da man das Gefühl hat, das ganze Plastik bricht)
    das Gitter abschrauben, Strom und Stecker abziehen,
    Schrauben der Platte lösen, rausziehen und alles in
    umgekehrter Reihenfolge mit der neuen Platte.
    Fertig.

    Ich lege den imac auf einer Decke auf den Bildschirm
    und drehe dann die zu lösende Unterseite nach dem Schraubenlösen
    aud den Kunststoffzapfen, die einen echten Widerstand bieten
    und das "brechende" Geräusch abgeben.

    Gruß
    Harras
     
  7. rischa

    rischa New Member

    Das hört sich wild an. Da bin ich ja mal gespannt.
    Aber vorher muß ich mich ja erstmal für eine
    Platte entscheiden.
    Von Seagate habe ich bis jetzt nichts nachteiliges
    gehört, also wird es die watscheinlich werden.

    Danke und Gruss,
    rischa
     
  8. bambule

    bambule New Member

    hi,

    also ich habe mir die samsung spinpoint p40 (80gig) für meinen imac 400 dv geholt. SUPER!!!. da mein rechner ja keinen lüfter hat, wollte ich ne platte, die möglichst leise ist, mir aber nix verbrennt. beides wird bislang erfüllt! auch von anderen benutzern der spinpoint in nem lüfterlosen imac habe ich bislang nur gutes gehört (vor allem auch auf lange sicht!), obwohl die platte mit 7200 sachen dreht.

    wegen des einbaus mach dir mal keine sorgen. ne gute anleitung gibt es zum beispiel hier:
    http://www.maceinsteiger.de/html/anleitung/macs.html
     
  9. rischa

    rischa New Member

    Super Anleitung! Das wird helfen.
     
  10. Harras

    Harras New Member

    Nachtrag zur seagate:
    es ist nur bei absoluter Ruhe ein ganz leises
    Rauschen zu hören, die Zugriffsgeräusche sind
    ebenfalls fast nicht zu hören.
    Ich kann in jedem Fall nur zu einer flüssigkeitsgelagerten
    Platte raten, egal welches Fabrikat.

    Gruß
    Harras
     
  11. rischa

    rischa New Member

    Gibt es eigendlich eine Grenze was GB angeht?
    Also im Moment würde ich fast zu 120 GB tendieren.
    Da könnte ich meine Audio-CD´s mal alle einlesen,
    auf der Platte lassen und hätte immer noch Platz.
    Wie gesagt, es wird wohl Seagate werden.
    Und selbst wenn die Platte etwas lauter währe, währe
    das auch nicht schlimm, da mein Monitor so ein Fipen von
    sich gibt.
     
  12. Harras

    Harras New Member

    Bist du sicher, daß das Fiepen vom Monitor kommt?
    Bei mir war´s die Quantum-Platte von Apple,
    hab die erste sogar wegen des unangenehm hohen
    Pfeiftons von Apple ersetzt bekommen.
    Die zweite fing dann aber nach geraumer Zeit genauso an.

    Gruß
    Harras
     
  13. rischa

    rischa New Member

    Quantum-Platte? Ist das die von Apple eingebaute Festplatte? Entschuldige, dass ich so doof frage, aber den Begriff habe ich noch nie gehört.
    Ich denke zumindest, dass es der Monitor ist. Ich bin da ziemlich sensibel. Ich höre auch unseren Fernseher wenn er auf Stand By eingeschaltet ist.
     
  14. Harras

    Harras New Member

    genau das ist sie , eine Quantum Fireball.

    den Fernseher höre ich auch,
    stell doch mal deine Festplatte auf Ruhezustand,
    wenn das Fiepen weg ist, war´s die HD.

    Gruß
    Harras
     
  15. mordor

    mordor New Member

    quantum ist (war) eine firma, die von maxtor aufgekauft wurden. quantum hatte sehr gute festplatten im teureren bereich. leider ist das produkt "fireball" eine günstige platte und ist oder war langsam und nicht gerade leise (fiepen).
     
  16. rischa

    rischa New Member

    Das ist eine gute Idee. Das teste ich gleich mal wenn ich zu Hause bin.
    Aber was ist denn jetzt mit der Plattengröße? Egal?

    Gruss,
    rischa.
     
  17. Harras

    Harras New Member

    ich habe eine 80GB einebaut
     
  18. rischa

    rischa New Member

    Ich überlege mir das mit den 120 GB nochmal.
    Erstmal Danke.

    rischa.
     
  19. Extern (ice Cube) - IBM-Deskstar - funzt seit einem dreiviertel Jahr ohne Probleme (7200)
    intern - Maxtor (60 GB) - auch okay (5400).
    Probleme hatte ich mit Western Digital - also lieber nicht.
     
  20. satzknecht

    satzknecht New Member

    hey - also, wenn ich auch noch was zum thema SEAGATE sagen darf - wir haben (bzw. besser hatten) vier externe SEGATE 80 gb platten mit firewire anschluss - DREI (!!!) davon haben nach kürzester zeit ihr leben ausgehaucht - seagate oder sie geht nicht - jetzt haben wir VIER interne IBM 120 gb deskstars - laufen wie ein bienchen - nur als kleine entscheidungshilfe - ich würde unabhängig davon zu 120 gb raten - bietet einerseits wírklich reichlich platz für allerleit zeugs - ist andererseits heutzutage schneller gefüllt, als man es für möglich hält... - 7200 rpm sollten (eigentlich) auch keine probs verursachen, so deine knutschkugel nicht in einem 5 qm raum steht und ordentlich belüftung hat...
     

Diese Seite empfehlen